Erster gegen Letzter: FC Red Bull Salzburg empfängt die Admira

FC Red Bull Salzburg gegen Admira Wacker

5. Runde der Tipico Bundesliga. Der Tabellenführer und amtierende Meister FC Red Bull Salzburg trifft auf den FC Flyeralarm Admira – aktuell Letzter in der Tabelle. Einfacher Sieg oder doch eine Herausforderung?

Die „Unabsteigbaren“

FC Flyeralarm Admira. Nahezu jedes Jahr läuft die Mödlinger Elf Gefahr die höchste Spielklasse in Österreich zu verlassen. Doch irgendwie gelingt es der Admira immer den Klassenerhalt zu sichern. Deswegen sollte man dem aktuellen Tabellenplatz – auch wenn es der letzte ist – nicht zu große Bedeutung beimessen. Die Niederösterreicher wissen immer zu überraschen. Wie zuletzt auch in der Liga, als die Wiener Austria, die zuvor 1:5 gegen Mattersburg gewann, schon mit einem fixen Dreier rechnete. Es kam anders. Die bis dahin punktelose Admira entführte einen Zähler vom Verteilerkreis.

Aktuell hat es aber nur für diesen einen Punkt gerreicht. Die Admira ist weiterhin ohne Sieg – nicht der beste Saison-Einstand für Trainer Reiner Geyer, der aber im letzten Duell mit dem Serienmeister immerhin auch ein Unentschieden einfahren konnte. In Summe geht die Bilanz aber klar an den FC Red Bull Salzburg. In den letzten 10 Spielen gewannen die Salzburger 6 Spiele, 3 Spiele endeten Unentschieden. Die Niederlage der Salzburger war im Herbst 2016.

Laut Medienberichten fehlen bei den Mödlingern Bjarne Thoelke (Schien- und Wadenbeinbruch), Christoph Schösswendter (Magen-Darm-Grippe), Emanuel Aiwu (Bänderverletzung) und Jonathan Scherzer (Knöchelverletzung).

FC-Flyeralarm-Admira

Admira Wacker

Name: FC Admira Wacker Mödling
Sitz: Maria Enzersdorf, Niederösterreich
Gründung: 17. Juni 1905
Farben: Schwarz und Weiß
Stadion: BSFZ-Arena (12.000 Plätze)

FC-Flyeralarm-Admira

9 × Österreichischer Zweitliga-Meister
6 × Österreichischer Cupsieger
1 x Österreichischer Supercupsieger

FC-Flyeralarm-Admira

Webseite des Vereins: http://flyeralarmadmira.at/
Telefon: +43 2236 48710
E-mail: office@flyeralarmadmira.at

FC-Flyeralarm-Admira

Immer weiter!

Die Saison verläuft für den FC Red Bull Salzburg perfekt. Im Cup ist man ohne größere Probleme weiter, in der Bundesliga als einziges Team noch ohne Punktverlust. Und nun steht dann auch noch die Champion League Gruppenphase vor der Tür (Anm. Auslosung ist am 29. August, 18:00 Uhr MEZ, in Monaco). Während andere Mannschaften um Spielpausen (Stichwort Rapid vs. LASK) ansuchen, schieben die Salzburger sogar noch Spiele ein. Der letzte Test gegen Blau-Weiß Linz endet mit 7:1 für den Meister.

Das Spiel gegen die Admira gleicht einem Pflichtsieg, dennoch darf man auch in der heimischen Liga niemanden unterschätzen. Der WAC brachte Salzburg zumindest teilweise ins Schwitzen, auch wenn das Endergebnis dann klar für die Salzburger ausfiel.

Tormaschine

Der FC Red Bull Salzburg erzielte in den ersten 4 Spielen 17 Tore. Für Trainer Marsch bedeutet dies einen persönlichen Rekord, denn kein anderer Trainer durfte in seinen ersten 4 Spielen in der Tipico Bundesliga über so viele Tore jubeln. 6 der 17 Tore erzielte „Big Earl“ Haaland, Minamino folgt mit 4 Treffern in der vereininternen Torschützenliste.

Ein weiterer Rekord könnte am Sonntag fallen: Jesse Marsch gewann seine ersten 4 Spiele in der Tipico Bundesliga. Noch kein Trainer gewann seine ersten 5 Spiele in der Tipico Bundesliga.

Aber auch Admira-Neuzugang „Jimmy“ Hoffer hält einen Rekord: gegen Salzburg! Erwin Hoffer erzielte als einziger Spieler in 2 Spielen in der Tipico Bundesliga gegen den FC Red Bull Salzburg 3 Tore. Seit der Saison 2005/06 ist Hoffer der einzige Spieler, der in einem Auswärtsspiel in Salzburg 3 Tore erzielte.

Neuzugang Max Wöber – erstmals beim Test gegen Blau-Weiß im Einsatz – hofft und brennt auf einen Einsatz am kommenden Sonntag. Das Spiel gegen die Admira wäre auch ein guter Zeitpunkt, Wöber Verantwortung zu übertragen, dessen Wechsel sowohl auf Rapid- als auch auf Salzburger-Seite für Diskussionen gesorgt hat.

Laut Medienberichten fehlen Jesse Marsch nur mehr Alexander Walke (Fußbruch), Smail Prevljak (Sprunggelenksverletzung) und Mahamadou Dembélé (Knieverletzung). Genaueres wird die Pressekonferenz zeigen.

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

FC Red Bull Salzburg

Name: Fußballclub Red Bull Salzburg
Sitz: Wals-Siezenheim
Gründung: 13. September 1933
Farben: Rot und Weiß
Stadion: Red Bull Arena (30.188 Plätze)

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

13 × Österreichischer Meister
6 × Österreichischer Cupsieger
3 × Intertotocup-Sieger
3 × Österreichischer Supercupsieger

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

Webseite des Vereins: http://www.redbullsalzburg.at/de
Telefon: +43 662 43 33 32
E-mail: office@redbullsalzburg.at

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

FC Flyeralarm Admira

FC-Red-Bull-Salzburg-MeistersternFC-Flyeralarm-Admira
Tipico Bundesliga5. Spieltag
AnpfiffSonntag, 25. August 2019, 17.00 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena
LivetickerWenn ihr am PC oder Tablet mitlesen möchtet, empfehlen wir die Desktopansicht unseres Livetickers, Smartphone-Benutzer können sich auf der Liveticker-Seite diese auch als Progressive Web App installieren. Infos zum Spiel wie Aufstellung und Tore erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebookseite oder via Twitter. Für dieses Spiel nutzen wir den Hashtag: #RBSADM

Testspielkracher: Das „weiße Ballett“ bittet zum Tanz

FC Red Bull Salzburg gegen Real Madrid

Nach dem perfekten Start in der Bundesliga und der Machtdemonstration gegen SV Mattersburg wartet ein anderes Kaliber auf den österreichischen Serienmeister. Einer der bekanntesten Vereine der Welt – Real Madrid – gastiert in der heimischen Red Bull Arena!

Große Namen

Zinédine Zidane, selbst eine Fußballlegende, wird kurz vor dem spanischen Ligastart sicherlich keine B-Elf auf das Salzburger Grün stellen. So darf man erwarten (und hoffen), dass die Stars wie Ramos, Varane, Marcelo, Kroos oder auch ein Weltfußballer Modric rund um Neuzugang Eden „€ 100 Mio. Mann“ Hazard am Salzburger Rasen „zaubern“ werden. Satte 1,19 Milliarden Euro ist der Kader der Spanier wert, die sicherlich alles daran legen werden, als Sieger des Testspiels vom Feld zu gehen.

Die letzten Testspiele der Spanier waren durchwachsen. Gegen Bayern zog man den Kürzeren und verlor mit 3 zu 1. Gegen Arsenal erreichte Madrid ein 2 zu 2 Unentschieden. Die „böseste Klatsche“ gab’s wohl im Test-Stadtduell: Atletico fertigte den Stadtrivalen mit 3 zu 7 ab.

Nach dem Salzburg-Testspiel werden die spanier noch gegen AS Roma testen, dann startet auch in Spanien wieder die Liga.

Modric - Kroos - Marcelo
Große Namen wie Modric, Kroos oder Marcelo werden in Salzburg zu sehen sein.

Test für die Königsklasse

Mit Real Madrid kommt der perfekte Testgegner für die kommenden Aufgaben in der Champions League nach Salzburg. Der wertvollste Verein der Welt wird den FC Red Bull Salzburg so richtig fordern und das ist gut und wichtig. Denn in der Gruppenphase der Champions League kommt eine ganz andere Klasse an Vereinen auf die Salzburger zu. Auch den kommenden Testspielgegner könnte man in der Gruppenphase bekommen.

Doch die Spieler des FC Red Bull Salzburg – wenngleich man sich wenige Chancen auf einen Sieg ausrechnen darf – werden beherzt und frei von der Leber aufspielen. Da darf man sich sicher sein. Gegenseitige Freundlichkeiten wird es wohl erst nach Abpfiff geben.

Die Red Bull Arena ist bis auf den letzten Platz ausverkauft, ein Verkehrschaos muss befürchtet werden. Daher auch der Apell von uns: Reist wenn es geht mit öffentlichen Verkehrsmitteln an bzw. nutzt die Park and Ride Parkplätze!

Wir freuen uns schon sehr auf den „Testspiel-Kracher“ der Saison und berichten natürlich wieder live aus der Arena.

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

Real Madrid

FC-Red-Bull-Salzburg-MeistersternReal_Madrid
Testspiel 
AnpfiffMittwoch, 7. August 2019, 19.00 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena
LivetickerWenn ihr am PC oder Tablet mitlesen möchtet, empfehlen wir die Desktopansicht unseres Livetickers, Smartphone-Benutzer sind mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android am Besten bedient. Infos zum Spiel wie Aufstellung und Tore erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebookseite oder via Twitter. Für dieses Spiel nutzen wir den Hashtag: #RBSRM

Endlich wieder Bundesliga in der Red Bull Arena. Mattersburg ist zu Gast

Es ist endlich soweit: Der FC Red Bull Salzburg startet nun auch in die Bundesliga-Heimspiel-Saison 19/20. Nach dem Freundschaftsspiel gegen den Chelsea FC, kommt am Sonntag, den 04. August der SV Mattersburg nach Salzburg. 

Mit einem Sieg in die Saison gestartet

Nicht nur der Meister konnte mit einem Sieg und drei Punkten gegen den SK Rapid Wien in die neue Saison starten (Spielbericht), auch die Mattersburger haben drei Zähler aus dem Heimspiel gegen Hartberg mitnehmen können. Allerdings hatte der Sieg einen fahlen Beigeschmack, da eine sonderbare Strafstoß-Entscheidung durch Schiedsrichter Schüttengruber den Gastgebern den 2:1 Sieg über die Gäste aus der Steiermark brachte. 

Nicht unterschätzen!

Für das kommende Heimspiel warnte Trainer Marsch seine Spieler vor den Gästen: „Mattersburg hat im Cup und bei Hartberg sehr gut gespielt. Sie haben aggressive Außenspieler. Sind im Gegenpressing sehr gut und führen ordentliche Zweikämpfe. Es wir ein ganz anderes Spiel wie gegen Rapid“. Auch Patrick Farkas ist sich sicher, dass die Burgenländer mit breiter Brust nach Salzburg fahren werden. Gleichzeitig warnt er seine ehemaligen Mannschaftskollegen: „Wir werden unser bestes geben. Deshalb wird es für die Mattersburger schwer“. 

 

SV Mattersburg

SV Mattersburg

Voller Name: Sportverein Bauwelt Koch Mattersburg
Adresse: Michael Koch Straße 50, 7210 Mattersburg
Gegründet: 10. Juni 1922
Vereinsfarben: grün-weiß
Stadion: Pappelstadion (15.700 Plätze)

Erfolge:

Das letzte Aufeinandertreffen

Das letzte Mal sind beide Mannschaft im November 2018 aufeinander getroffen. Damals mussten sich die Salzburger nach einem 0:1 Rückstand zurückkämpfen und konnten die Partie noch mit 2:1 gewinnen. Das Siegestor erzielte Verteidiger Onguéné per Kopf in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Wir hoffen, dass die Salzburger die Fans auf den Tribünen nicht so lange Zittern lassen. 

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

FC Red Bull Salzburg

Voller Name: FC Red Bull Salzburg
Adresse: Stadionstraße 2/3, 5071 Wals-Siezenheim
Gegründet 13. September 1933 (als SV Austria Salzburg)
Vereinsfarben: rot-weiß
Stadion: Red Bull Arena (Plätze 30.188)
Erfolge: 11 x österreichischer Meister, 5 x österreichischer Cupsieger, 3 x österreichischer Supercupsieger

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

SV Mattersburg

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern SV Mattersburg
Tipico Bundesliga
02. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 04. August 2019, 17.00 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena
LivetickerWenn ihr am PC oder Tablet mitlesen möchtet, empfehlen wir die Desktopansicht unseres Livertickers, Smartphone-Benutzer sind mit unserer kostenlosen App für iPhone, Android und Windows Phone am Besten bedient. Infos zum Spiel wie Aufstellung und Tore erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebookseite oder via Twitter. Für dieses Spiel nutzen wir den Hashtag: #RBSSVM

Endlich wieder Bundesliga! Salzburg trifft auf Rapid

Ja, die Vorfreude auf die neue Fußball-Saison ist fast schon so groß wie das neue Smartphone auszupacken oder in eine neue Wohnung einzuziehen. Und besser könnte sie nicht eröffnet werden, denn der der amtierende Serien- und Rekordmeister des 21. Jahrhunderts, der FC Red Bull Salzburg ist beim SK Rapid Wien im Allianz Stadion zu Gast. 

Erfolge im Cup und in der Vorbereitung

Beide Mannschaften beginnen die neue Saison mit einem Sieg im Cup. So hat der FC Red Bull Salzburg gegen Parndorf (Spielbericht) einen 1:7 und Rapid einen 1:9 Sieg gegen Allerheiligen feiern können. Doch auch schon in der Vorbereitung zur neuen Saison konnten beide Vereine teils deutliche Erfolge verbuchen. Die Hütteldorfer bezwangen vor eigenem Publikum den deutschen Kult-Klub Nürnberg mit 2:1 oder schickten Pinkafeld mit einem 9:0 Paket in die Kabinen. Auch der Serienmeister zeigte in den Testspielen seine hervorragende Form. Die Bullen konnten sich gegen Feyenoord Rotterdam mit 1:3 oder gegen den türkischen Verein Kayserispor mit 3:0 durchsetzen. 

„Wir sind bereit“

Jesse Marsch ist sich sicher: „Die gesamte Mannschaft ist bereit für das erste Spiel gegen Rapid“. Marsch erwartet eine Kulisse voller negativer Energie gegen den Meister, nichtsdestotrotz freut man sich auf Match in Wien und wird den Fight selbstverständlich annehmen. Auch Kapitän Andi Ulmer, der ein Kind erwartet, kann den Start in die neue Saison kaum erwarten: „Gegen Rapid zu spielen, ist immer etwas Besonderes. Auch wenn die Wiener letzte Saison nicht so erfolgreich waren, so beginnt man immer bei Null“. 

SK Rapid Wien

SK Rapid Wien

Name: Sportklub Rapid Wien
Sitz: Wien
Gründung: 8. Jänner 1899
Farben: Grün und Weiß
Stadion: Allianz Stadion (28.600 Plätze)

SK Rapid Wien

32 × Österreichischer Meister*
14 x Österreichischer Cupsieger
3 x Österreichsicher Supercupsieger
* Rapid zählt alle Titel vor 1949 (Gründung der gesamtösterreichischen Liga) dazu

SK Rapid Wien

Webseite des Vereins: https://www.skrapid.at/
Telefon: +43 1 72743-0
E-mail: info@skrapid.com

SK Rapid Wien

„Können was reißen“

Nach der mehr als nur durchschnittlichen Saison 18/19, ist man in Hütteldorf fest davon überzeugt: Mit den Transfers hat man sich verstärkt und verfügt über einen guten Kader. Hinzu kommt noch das neue Spielsystem, das die Wiener mit breiter Brust spielen lassen wird. Trainer Kühbauer ist sich sicher: „Wir glauben daran, Salzburg schlagen zu können“. Trotzdem warnt er vor den Salzburgern, die trotz einiger namhafter Abgänge, weiterhin der Titel-Favorit sind: „Wir brauchen ein leidenschaftliches Spiel, um gegen Salzburg bestehen zu können“. 

Personelles

Bei Samassekou ist, laut Sportdirektor Freund, der Status der Gleiche, wie vor 2 Monaten. Offiziell hat noch kein Verein für den Mittelfeldspieler angefragt. Er und Koita werden nicht in Wien dabei sein. Ludewig (Adduktoren), Prevljak und Vallci (Sprunggelenk) und Alex Walke (Fußwurzel-OP) fehlen ebenfalls. 

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

FC Red Bull Salzburg

Name: Fußballclub Red Bull Salzburg
Sitz: Wals-Siezenheim
Gründung: 13. September 1933
Farben: Rot und Weiß
Stadion: Red Bull Arena (30.188 Plätze)

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

11 × Österreichischer Meister
5 × Österreichischer Cupsieger
3 × Intertotocup-Sieger
3 × Österreichischer Supercupsieger

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

Webseite des Vereins: http://www.redbullsalzburg.at/de
Telefon: +43 662 43 33 32
E-mail: office@redbullsalzburg.at

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern

Spielinfo

SK Rapid Wien

 

FC Red Bull Salzburg

SK Rapid Wien FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern
Tipico Bundesliga
01. Spieltag
Anpfiff
Freitag, 26. Juli 2019, 20.45 Uhr
AustragungsortAllianz Stadion
LivetickerWenn ihr am PC oder Tablet mitlesen möchtet, empfehlen wir die Desktopansicht unseres Livertickers, Smartphone-Benutzer sind mit unserer kostenlosen App für iPhone, Android und Windows Phone am Besten bedient. Infos zum Spiel wie Aufstellung und Tore erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebookseite oder via Twitter. Für dieses Spiel nutzen wir den Hashtag: #SCRRBS

Saisonstart: Im Cup gegen den SC/ESV Parndorf

Parndorf gegen FC Red Bull Salzburg

Nun geht es auch mit den Bewerbsspielen los. In der 1. Runde des ÖFB Cup trifft der amtierende Cupsieger FC Red Bull Salzburg auf den SC/ESV Parndorf.

Gute Testspiele

Bekanntlich haben viele Stammspieler den FC Red Bull Salzburg verlassen und stehen nun bei Vereinen „höherwertiger“ Ligen unter Vertrag. Doch die junge, hungrige Truppe zeigte schon in den Testspielen, dass man die Ausfälle (teilweise) kompensieren kann. Das erste Testspiel gegen den SV Kirchanschöring war noch eher ein „Schaulaufen“ der jungen Talente. Die Salzburger gewannen klar mit 3:0. Gegen ZSKA Sofia konnte das gute Ergebnis leider nicht wiederholt werden, man verlor knapp mit 0:1. Ein Unentschieden gegen FK Arsenal war das nächste Ergebnis. Der wahre „Durchbruch“ am Feld gelang den Salzburgern doch gegen den Tabellendritten der holländischen Eredivisie Feyenoord Rotterdam. Die beherzt aufspielende Salzburger Elf besiegte die Holländer mit 3:1, wobei besonders auffiel, dass sich das Sturmduo Haaland und Daka perfekt ergänzt. Das letzte Testspiel gegen Vorwärts Steyr gewannen die Salzburger dann noch mit 0:4.

Eine echte Stammelf lässt sich aktuell nur erahnen, doch die Mannschaft, die gegen Rotterdam am Feld stand, macht Hoffnung auf mehr.

Daka und Haaland trafen für Salzburg gegen Rotterdam
Daka und Haaland trafen für Salzburg gegen Rotterdam

Man darf sicher sein, dass die Salzburger den kommenden Gegner im Cup nicht unterschätzen werden. Zu oft verloren schon Bundesligisten gegen Landesligisten.

Der Viertligist aus dem Burgenland

Der SC/ESV Parndorf spielt in der Burgenlandliga (4. Liga), Die Parndorfer stiegen letztes Jahr als Tabellendreizehnter aus der Regionalliga Ost ab. Für die Burgenländer ist die Auslosung wohl ein Glückgriff. Man darf damit rechnen, dass das Heidebodenstadion mit seinen 3.500 Plätzen ausverkauft sein wird, wenn der #Serienmeister zu Gast ist. Die Parndorfer feiern noch dazu ihr 100-jähriges Bestehen.

Trainer Hafner über das „Losglück“:

Dieses Spiel interessiert jeden, von daher erhoffe ich mir sehr viele Zuschauer am Platz. Natürlich ist das ein großer Unterschied, da geht man als klarer Außenseiter in die Partie. Aber jeden Spieler, Betreuer und Funktionären freut das, das wird ein ganz besonderer Freitagabend. Und eines ist auch klar: Wir wollen uns sicher nicht abschießen lassen.

Parndorf Obmann Gerhard Milletich freut sich auch auf die Begegnung mit dem amtierenden Cupsieger:

Sportlich gesehen gibt es kein Team in Österreich, das an Salzburg herankommt. Es ist der beste Gegner, den man haben kann. Zumindest von der Infrastruktur sind wir für dieses Spiel definitiv gerüstet. Sportlich ist es so, dass der Trainer nicht unter Druck steht, die Partie gewinnen zu müssen.

Spielinfo

SC/ESV Parndorf

FC Red Bull Salzburg

SC/ESV ParndorfFC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern
ÖFB Cup
1. Runde
AnpfiffFreitag, 19. Juli 2019, 20.30 Uhr
AustragungsortHeidebodenstadion
LivetickerWenn ihr am PC oder Tablet mitlesen möchtet, empfehlen wir die Desktopansicht unseres Livetickers, Smartphone-Benutzer sind mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android am Besten bedient. Infos zum Spiel wie Aufstellung und Tore erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebookseite oder via Twitter. Für dieses Spiel nutzen wir den Hashtag: #SCPRBS