LASK gegen Salzburg: Punkteteilung in Pasching

LASK gegen Salzburg

Rotation war am gestrigen Sonntag angesagt. Jesse Marsch schonte einige seiner Stammspieler und schickte folgende Elf des FC Red Bull Salzburg gegen den LASK auf das Paschinger Grün:

Aufstellung #ASKRBS
Aufstellung #ASKRBS

Früher Rückstand

Auch wenn Daka gleich zu Beginn gleich mal seine Gefährlichkeit aufblitzen ließ, war es doch der LASK der jubeln durfte. Goinginger sah Salzburg Keeper Stankovic zu weit vor dem Tor stehen und überhob den Salzburger Schlußmann aus rund 25 Meter. So hatte man sich den Start auf Salzburger Seite nicht vorgestellt. Auch wenn man zumindest die Ballbesitzquote erhöhen konnte, wirklich gefährlich wurde es von Salzburger Seite aus nicht. Im Gegenteil. Der Ball landete bei Frieser, der kaltschnäuzig auf 2:0 erhöhte. Und es waren noch keine 20 Minuten vergangen.

Anschlußtreffer

Zumindest ein Treffer gelang den Salzburgern in der 1. Hälfte. Mwepu sah ein Loch in der Linzer Hintermannschaft und schickte den schnellen Daka auf die Reise, der sich nicht zwei Mal bitten ließ. 2:1 nach etwas mehr wie 30 Minuten. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Schlager!

Salzburg kam stärker aus der Pause und konnte auch Chancen verbuchen, die leider allesamt vom Linzer Keeper Alexander Schlager zunichte gemacht wurden. Ein sehr starker Auftritt des LASK-Schlußmannes! Das Spiel wurde hektischer und ruppiger. In Minute 75 wurde es dann dem Schiedsrichter zu ruppig. Er schickte Filipovic mit der Ampelkarte vom Platz. In Unterzahl kam der LASK nur mehr zu wenigen Möglichkeiten. Die eingewechselten Haaland und Minamino sorgten für Druck vor dem Strafraum der Linzer, aber zunächst kam nichts verwertbares dabei heraus.

Doch in der Schlußminute folgte Erleichterung! Minamino mit dem Stanglpaß, Haaland kam nicht ran, aber dafür war erneut Daka zur Stelle und sicherte mit dem 2:2 den nicht unverdienten Punkt!

Stimmen zum Spiel

Trainer Jesse Marsch:

Unser Start war sehr schlecht. Wir haben nicht verstanden, was dieses Spiel bedeutet. Wir sind zum Fußballspielen gekommen, mussten uns aber einem Kampf stellen. Ich bin stolz, dass wir diesen frühen Schock abschütteln konnten und zurückgekommen sind.

Spielinfo

LASK

 

FC Red Bull Salzburg

LASK2:2FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern
Tipico Bundesliga8. Spieltag
AnpfiffSonntag, 22.9.2019, 17.00 Uhr
AustragungsortRaiffeisen Arena, 6.018 Zuschauer
SchiedsrichterRobert Schörgenhofer
 Torfolge 
Goiginger (4.)
Frieser (18.)

1:0
2:0
2:1
2:2


Daka (32.)
Daka (90.)
Trauner, Wiesinger, Michorl, GoigingerGelbe KartenMwepu
FilipovicGelb-Rote Karten 
 Rote Karten 

Salzburg triumphiert über den LASK

Es war angerichtet. Perfektes Fußballwetter, Erster gegen Zweiter, die TGW-Arena ausverkauft. Der LASK empfing den Salzburger Serienmeister und war motiviert genug, den Abstand auf die Salzburger zu verkürzen. Doch es sollte anders kommen. Marco Rose schickte folgende Elf auf’s Feld:

Aufstellung LASKRBS

Druckvoller Start

Es begann, wie man es erwarten durfte. Der LASK – bislang in der heimischen Arena ungeschlagen – nahm den Kampf an und präsentierte sich gewohnt aggressiv und kam schon in den Anfangsminuten zu einer guten Chance, die Stankovic aber vereiteln konnte. Doch der erste Jubel gehörte den Salzburgern:

Holland verlor den Ball im Mittelfeld, Dabbur holte sich das Leder, spielte in den Lauf von Gulbrandsen, der – nicht unhaltbar – den Ball zum 0:1 in die Maschen beförderte.

Danach übernahm der LASK allerdings wieder das Ruder, Zählbares war allerdings nicht dabei. Mit dem aus Salzburger Sicht erfreulichen Ergebnis ging es in die Kabinen.

Last minute Treffer

Nach der Pause kamen die Mozartstädter besser aus der Kabine und fanden gleich eine schöne Chance von Gulbrandsen vor, die Keeper Schlager aber vereiteln konnte. Eine nennenswerte Chance in dieser Abwehrschlacht ist noch auf das Konto der Heimelf zu verbuchen, als Holland per Kopf den Ausgleich versuchte. Dieser ging aber über das Tor.

Doch wieder waren die Salzburger die glücklichere Mannschaft. Der eingewechselte Patson Daka traf in der Schlußminute zum 0:2, quasi Sekunden darauf scheiterte Prevljak am Linzer Aluminium.

Salzburg ging erneut als Sieger vom Platz und fügte dem LASK die erste Heimniederlage der Saison zu!

Stimmen zum Spiel

Marco Rose:

Wir freuen uns natürlich sehr. Jeder weiß, wie schwer es ist, hier zu gewinnen. Dass es ein schwieriges und intensives Spiel werden würde, wussten wir. Wir haben gut dagegengehalten, sind in den richtigen Momenten in Situationen gekommen, wo wir schnell umschalten und Tore machen konnten. Spielerisch hätten wir sicherlich mehr zeigen können, aber darum ging es heute nicht.

LASK Coach Oliver Glasner:

Es war der zweite bittere Ausgang in dieser Woche, doch wenn ich sehe, wie die Mannschaft 70 Minuten Salzburg Paroli geboten hat, macht mich das sehr stolz. Wir haben das schwere Cupspiel weggesteckt und noch einmal auch im physischen Bereich eine Topleistung gebracht, und das immerhin gegen Salzburg. Wie wir gespielt haben, stimmt mich sehr positiv. Es hat Phasen gegeben, in denen Salzburg kaum aus der eigenen Hälfte gekommen ist. Diese Woche war von den Ergebnissen her bitter und schmerzhaft, doch von der Leistung her hat alles gestimmt.

Spielinfo

LASK

 

FC Red Bull Salzburg

LASK0:2FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga24. Spieltag
AnpfiffSonntag, 7.4.2019, 17.00 Uhr
AustragungsortTGW Arena, 6.087 Zuschauer
SchiedsrichterAlexander Harkam
 Torfolge 
 0:1
0:2
Gulbrandsen (19.)
Daka (91.)
WiesingerGelbe KartenJunuzovic, Minamino, Samassekou, Schlager, Lainer
 Gelb-Rote Karten 
 Rote Karten 

Erste Vorentscheidung in Pasching: Salzburg trifft auf den LASK

LASK gegen FC Red Bull Salzburg

Am Sonntag kommt es zur ersten Vorentscheidung um die Meisterschaft. Der FC Red Bull Salzburg trifft auswärts auf ein LASK. Ein klassisches „6-Punkte-Spiel“.

4 Punkte trennen den LASK vom Tabellenführer aus Salzburg. Damit ist der LASK der einzige Verein, der den Salzburgern im Rennen um die Meisterschaft noch gefährlich werden könnte, denn der Tabellendritte aus St. Pölten ist bereits mit 12 Punkten Rückstand abgeschlagen.

Saubere Bilanz

In der Bundesliga hat der LASK schon länger keine Niederlage hinnehmen müssen. Doch zuletzt verloren die Linzer im Halbfinale des Cups gegen Rapid. Auch wenn die Oberösterreicher die spielerisch bessere Mannschaft waren, im Elfmeterschiessen war dann Schluss.

In der Liga zeigt der LASK eine enorme Heimstärke. Kein einziges Spiel verloren in die Linzer in der TGW Arena, auswärts auch erst zweimal in dieser Saison. 

Gegen die Salzburger zeigen die Linzer eine „ausgeglichenere“ Bilanz. Von den letzten 10 Spielen gingen die Linzer zweimal als Sieger vom Feld, viermal gab es eine Punkteteilung, vier Spiele gingen an die Salzburger. Das letzte Spiel der beiden Mannschaften endete mit 3:3, wobei Prevljak mit einem späten Tor den Salzburgern das Unentschieden rettete.

Doch diesmal wird der LASK wirklich ALLES daran setzen, als Sieger vom Platz zu gehen, um im Rennen um den Meistertitel noch mitmischen zu können.

Oliver Glasner muss am Sonntag auf Reinhold Ranftl (Rotsperre), Christian Ramsebner (Gelbsperre) und In-pyo Oh (Sprunggelenksverletzung) verzichten.

LASK

LASK

Name: Linzer Athletik-Sport-Klub
Sitz: Linz, Oberösterreich
Gründung: 7. August 1899
Farben: Schwarz und Weiß
Stadion: TGW Arena (7.152 Plätze)

LASK

4 × Österreichischer Zweitliga-Meister
1 × Österreichischer Cupsieger

LASK

Webseite des Vereins: https://www.lask.at/
Telefon: +43 732 603332
E-mail: office@lask.at

LASK

Mit Selbstvertrauen nach Pasching!

Im letzten Spiel – das Halbfinale im ÖFB Cup – dominierte der FC Red Bull Salzburg klar. Die beherzt aufspielende Elf des GAK ging dabei aber mit einem 6:0 unter. 

In der heimischen Arena sind die Salzburger eine echte Macht – 40 Spiele en suite gab es in Salzburg keine Niederlage mehr. Auch die Auswärtsbilanz ist nahezu makellos. Bis auf eine Niederlage in der 19. Runde gab es immer Punkte für den amtierenden Meister. In 11 Auswärtsspielen ging Salzburg achtmal als Sieger vom Feld, eine Niederlage weggerechnet bleiben noch zwei Unentschieden, eines davon gegen den kommenden Gegner.

Doch die Mannschaft ist fokussiert und weiß um die wichtige Aufgabe am Sonntag.

Marco Rose muss nach heutigem Stand auf Mahamadou Dembélé (Knieverletzung), Marin Pongracic (Muskelbündelriss), Youba Diarra (Kreuzbandriss) und Jasper van der Werff (Meniskusriss) verzichten.

FC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg

Name: Fußballclub Red Bull Salzburg
Sitz: Wals-Siezenheim
Gründung: 13. September 1933
Farben: Rot und Weiß
Stadion: Red Bull Arena (30.188 Plätze)

FC Red Bull Salzburg

12 × Österreichischer Meister
5 × Österreichischer Cupsieger
3 × Intertotocup-Sieger
3 × Österreichischer Supercupsieger

FC Red Bull Salzburg

Webseite des Vereins: http://www.redbullsalzburg.at/de
Telefon: +43 662 43 33 32
E-mail: office@redbullsalzburg.at

FC Red Bull Salzburg

Ausverkaufter Gästesektor

Kommt ja bei Salzburg nicht so oft vor, deswegen sei hier noch einmal erwähnt: Der Gästesektor in der TGW-Arena ist ausverkauft! 6 Busse werden von Salzburg nach Pasching fahren!

Spielinfo

LASK

FC Red Bull Salzburg

LASKFC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga24. Spieltag
AnpfiffSonntag, 7. April 2019, 17.00 Uhr
AustragungsortTGW Arena
LivetickerBei diesem Spiel wird es von uns leider keinen Liveticker geben. Das gesamte SALZBURG12.at-Team steht nämlich im Gästesektor in Pasching und wird unsere Elf unterstützen!