Salzburg startet mit Heimkehrern in die Vorbereitung

Marco Djuricin Vorbereitung Saison 2016/17

Für den Großteil der Spieler des FC Red Bull Salzburg endet heute die Sommerpause. Die Vorbereitung auf die Saison 2016/17 startet mit Leistungstests im Red-Bull-Trainingszentrum in Thalgau.

Heimkehrer

Mit von der Partie sind auch die beiden Heimkehrer Marco Djuricin und Ante Roguljić, die von ihren Leihen bei FC Brentford bzw. Hajduk Split zurückkehren. Ob die beiden nach der Vorbereitung in Salzburg bleiben ist fraglich. Zumindest bestätigt Sportdirektor Christoph Freund in einem Interview, dass beide die Vorbereitung mitmachen werden, da Oscar Garcia sich von den beiden Spielern ein Bild machen möchte.

Teamspieler kommen später

Der Kader ist natürlich nicht vollzählig in Thalgau angekommen, einige Spieler stoßen erst später dazu. Valentino Lazaro, Duje Ćaleta-Car, Takumi Minamino und Munas Dabbur treffen erst am 16. Juni im Training ein. Naby Keïta, Valon Berisha und Hee-Chan Hwang kommen 4 Tage später dazu. Unklar ist die Zukunft von Martin Hinteregger, der mit dem Nationalteam bei der UEFA Euro 2016 in Frankreich mit dabei ist. Ob der Verteidiger überhaupt wieder in Salzburg landet oder gleich zu einem möglichen neuen Verein wechselt, kann aus heutiger Sicht noch nicht beantwortet werden.

Überraschung?

Laut Medienberichten könnte am Samstag ein Neuzugang am Trainingsfeld in Taxham auflaufen. Der 26-jährige St. Pauli Mittelfeldmotor Marc Rzatkowski hat nicht nur sein Interesse am Verein bekundet, auch der FC Red Bull Salzburg hat ein Auge auf ihn geworfen. Laut Medienberichten scheitert der Wechsel zur Zeit noch an Transderdetails, die sich aber in kürzester Zeit klären könnten. Rzatkowski hat bei St. Pauli noch einen Vertrag bis 2017.