Der FC Red Bull Salzburg steht nach einem 1:0-Heimerfolg gegen den LASK im Finale des ÖFB Cups. Das Goldtor erzielte Hee-Chan Hwang nach einem Konter.

Bereits vor dem heutigen Cup-Halbfinale zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem LASK rechneten viele mit einer engen Partie. Und die Fans sollten auch recht behalten.

Gleich zu Beginn hatte Dominik Szoboszlai eine gute Einschussgelegenheit, verfehlte in der 5. Spielminute nur knapp die frühe Führung der Hausherren. Auf der Gegenseite wurde dem LASK nach einer guten halben Stunde ein Tor von Marko Raguz zurecht wegen einer Abseitsstellung aberkannt.

Die beste Chance der ersten Halbzeit hatten kurz darauf die Hausherren. Nach einem Steilpass von Okugawa stürmte Hee-Chan Hwang in Richtung Gästetor, legte quer auf den mitlaufenden Daka. Der spielte für Dominik Szoboszlai auf, dessen Abschluss von Alexander Schlager entschärft werden konnte. Bereits im Ligamatch Mitte Februar brachte der LASK-Keeper die heimischen Stürmer mit grandiosen Paraden zur Verzweiflung.

Schlager-Paraden

Und auch nach Wiederbeginn war es Schlager, der sich auszeichnen konnte. Gleich nach wenigen Sekunden hatte Dominik Szoboszlai die Chance auf die Führung, scheiterte jedoch nach einem Stanglpass am glänzend aufgelegten LASK-Torhüter.

In Minute 50 konnte der Bann endlich gebrochen werden. Wieder war es ein Steilpass von Okugawa, der die Szenerie einleitete. Daka stürmte in Richtung Gästetor, legte auf den mitlaufenden Hwang ab, der mit dem Abschluss keine große Mühe mehr hatte und einschoss. Großer Jubel unter den knapp 10.000 Fans in der Arena.

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit den besseren Chancen auf Seiten der Gastgeber. Die beste verhinderte – wie könnte es anders sein – Alexander Schlager. Gegen einen Daka-Schuss aus kurzer Distanz rettete er mit einer Glanztat und hielt die Partie bis zum Schluss offen. Nachdem in der Schlussphase noch einiges an Unruhe ins Spiel kam, Mwepu wurde mit Gelb-Rot, Ranftl nach Torraub mit Rot ausgeschlossen, endete das Spiel nach 98 Minuten mit dem knappsten aller Ergebnisse.

Der FC Red Bull Salzburg steht im Finale des ÖFB Cups und trifft im Klagenfurter Wörtherseestadion am 1. Mai 2020 auf den SC Austria Lustenau.

Statistik

Spielberichte

Sky Sport Austria Finaleinzug: Salzburg stoppt Negativserie gegen LASK
ORf Sport Salzburg schafft es erneut ins Finale
Laola1 Salzburg nach Sieg über den LASK im Cupfinale
Red Bull Salzburg gewinnt Cup-Halbfinale gegen den LASK
Kronen Zeitung Hwang knallt Bullen ins Finale und verletzt sich
Halbfinal-Sieg gegen den LASK: Salzburg meldet sich zurück
FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern Match-Highlights auf Red Bull Fan.TV

Empfohlene Beiträge

1 Kommentar


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.