Am Sonntag, 11. August werden ab 19.15 Uhr die Spielpaarungen der 2. Runde des UNIQA ÖFB Cups 2019/20 ermittelt. Die Auslosung, die von ÖFB-Rekordspielerin Nina Burger und Top-Talent Julia Hickelsberger-Füller vorgenommen wird, ist im Rahmen der Sendung „Fußball“ live auf ORF 1 zu sehen.

Die 32 Teilnehmer, die am 24. und 25. September um den Einzug ins Achtelfinale spielen, setzen sich aus elf Bundesliga-Vertretern, 13 Klubs der 2. Liga sowie acht Vereinen der Landesverbände zusammen.

Für die Ziehung ergeben sich folgende Lostöpfe:

Topf A (8 Vereine der Landesverbände)

Kärnten (1): ASCO ATSV Wolfsberg
Niederösterreich (2): ASK Ebreichsdorf, FC Marchfeld Mannsdorf/Großenzersdorf
Oberösterreich (2): Union Raiffeisen Gurten Fußball, WSC Hogo Hertha
Steiermark (2): FC Gleisdorf 09, USV Raiffeisen Weindorf St. Anna am Aigen
Wien (1): SC Wiener Viktoria

Topf B (24 Klubs der beiden höchsten Spielklassen)

Tipico Bundesliga (11): FC Red Bull Salzburg, SK Rapid, SK Puntigamer Sturm Graz, SV Bauwelt Koch Mattersburg, FK Austria Wien, spusu SKN St. Pölten, RZ Pellets WAC, FC Flyeralarm Admira, WSG Swarovski Tirol, Cashpoint SCR Altach, LASK
HPYBET 2. Liga (13): SV Guntamatic Ried, SK Austria Klagenfurt, SKU Ertl Glas Amstetten, FAC Wien, FC Juniors OÖ, FC Wacker Innsbruck, SK Vorwärts Steyr, SC Austria Lustenau, FC Blau Weiss Linz, SV Horn, GAK 1902, FC Mohren Dornbirn, KSV 1919

Die Zusammensetzung der Töpfe ergibt, dass es in der 2. Runde sowohl zu acht Duellen zwischen Teams aus den Landesverbänden und Bundesliga-Vereinen als auch zu acht Aufeinandertreffen zwischen Vertretern der beiden höchsten Spielklassen kommen wird. Die Vertreter der Landesverbände, die ein Bundesliga-Team zugelost bekommen, treten zu Hause an. In den Spielpaarungen zwischen zwei Bundesliga-Klubs hat jeweils die erstgezogene Mannschaft Heimrecht.

In der 2. Runde des UNIQA ÖFB Cups wird an jeden Heimverein eine Prämie in Höhe von € 3.500,- ausgeschüttet. Jeder Gastverein erhält € 6.500,-. Alle Gastgeber behalten darüber hinaus die gesamten Ticketeinnahmen. Jene Vereine, deren Spiele live im TV übertragen werden, erhalten eine zusätzliche Prämie.

Quelle: ÖFB

Empfohlen

Kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste!


hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.