Salzburg schlägt LASK und feiert Champions-League-Qualifikation
5 (100%) 6 Stimme[n]

Nachdem bereits beide nationalen Titel in der heurigen Saison vom FC Red Bull Salzburg eingeheimst wurden, hatte das Heimspiel gegen den LASK nur noch statistischen Wert. Dennoch lieferte die Rose-Elf wieder einmal den Beweis dafür, dass das Team in Sachen Mentalität absolut perfekt eingestellt ist.

Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at

Norweger sorgen für Treffer

Wie etwa Erling Braut Haaland, der heute zum ersten Mal von Beginn an für Salzburg auflaufen durfte. Der Norweger bildete gemeinsam mit Freddie Gulbrandsen die Doppelspitze und brauchte nur 13 Minuten, bis er den Führungstreffer für sein Team erzielen konnte. Die Gäste spielten auf Abseits, doch beim Steilpass von Patrick Farkas war Haaland genau zum richtigen Zeitpunkt gestartet und traf zum 1:0.

Und auch der nächste Treffer für die Hausherren konnte ein Norweger erzielen. Freddie Gulbrandsen, dessen Vertrag im Sommer ausläuft und immer noch nicht verlängert wurde, bekam das Spielgerät von Haaland weitergeleitet und überlupfte LASK-Schlussmann Schlager gekonnt. Die 11.400 Fans in der Red Bull Arena jubelten ausgelassen.

Gulbrandsen stellt mit einem Lupfer auf 2:0 / © GEPA

Der LASK kommt in Fahrt

Beide Teams überzeugten mit einem guten, ansprechenden Spiel und zeigten auch im zweiten Durchgang auf. Gernot Trauner war es, der den LASK nach einem Eckball in Minute 49 auf 2:1 heranbrachte.

Und die Gäste drückten weiter auf die Tube. Bei einem Abschluss von Wiesinger hat Salzburg Glück und Ramalho, der sich in den gut angetragenen Abschlussversuch reinwarf. Doch auch Salzburg sorgte für offensive Akzente. In Minute 68 war es Patrick Farkas, der von der linken Seite zur Mitte zog und den Abschluss suchte. Allerdings blieb LASK-Goalie Schlager der Sieger.

In der Schlussphase der Begegnung hielt Cican Stankovic bei einem Michorl-Freistoß mit einer Glanzparade und dem abgewehrten Nachschuss von Trauner (81.) die drei Punkte fest. Und auch ein Kopfball von Trauner in der Nachspielzeit wurde vom Schlussmann der Salzburger pariert.

Endlich: Salzburg spielt in der Champions League / © GEPA

Salzburg goes Königsklasse

Die wichtigste Nachricht am heutigen Nachmittag ist jedoch die fixe Qualifikation Salzburgs für die Gruppenphase der UEFA Champions League. Dank Tottenhams 2:2 gegen Everton am letzten Spieltag der Premier League erreichten die Londoner den vierten Tabellenrang und sind ebenso fix nächste Saison im Hauptbewerb wie der heurige Finalgegner Liverpool. Keiner der Finalisten benötigt den von der UEFA freigehaltenen Titelverteidiger-Startplatz, den die Mozartstädter erben. Somit erspart sich Salzburg nächste Saison die Play Offs und steigt direkt in der Gruppenphase ein. Dies wurde in der Pause des heutigen Matches verkündet, nachdem in London abgepfiffen wurde. Wir haben uns zu diesem Erfolg ein paar Gedanken gemacht.

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

LASK Linz

FC-Red-Bull-Salzburg-Meisterstern2:1LASK
Tipico Bundesliga30. Spieltag
AnpfiffSonntag, 12.5.2019, 17:00 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 11.457 Zuschauer
SchiedsrichterRene Eisner
 Torfolge 
Haaland (13.)
Gulbrandsen (37.)
.
1:0
2:0
2:1
.
.
Trauner (49.)
.Gelbe KartenWiesinger
 Gelb-Rote Karten 
 Rote Karten 
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.