Prevljak-Gala gegen SKN St. Pölten!
5 (100%) 4 Stimme[n]

18. Runde, das letzte Spiel des Jahres 2018. Der Gegner: SKN St. Pölten. Marco Rose stellte folgende Elf des FC Red Bull Salzburg auf das Salzburger Grün:

Aufstellung RBSSKN

Prevljak Show!

Die erste Aktion gehörte den Gästen. Nach einem Foulpfiff zogen die Gäste bei einem Freistoss mutig ab, Stankovic hatte jedoch keine Probleme und holte sich das Spielgerät. Doch wenig später jubelten die Salzburger! Freistoss für Salzburg, Prevljak kam ans Leder und versenkt den Ball in den Maschen der St. Pöltner!

In Minute 9 der nächste Treffer! Todorovic bedient per Maßflanke Prevljak und der trifft sehenswert per Kopf! Was für ein Start!

Nur wenig später hatte Prevljak die nächste Riesenchance, scheitert aber diesmal am Keeper. Smail on fire! In der Minute 17 war es wieder Prevljak, der knapp am Keeper scheiterte! Wahnsinn, was der junge Stürmer zeigte!

In der 22. Minute setzte sich Gulbrandsen in Szene und zog wuchtig ab. Doch leider verfehlt der Schuss das Tor. St. Pölten zeigte sich durchaus bemüht, aber wenig gefährlich. Doch dann war wieder Prevljak am Zug! Eine Ecke landet bei Onguene, dessen Kopfball von Prevljak ins Tor abgefälscht wurde! 3:0! Hattrick!

In der 30. Minute – das nächste Tor! Freistoß für die Hausherren, Junuzovic tritt an und versenkt das Leder unhaltbar in den Maschen! Kurz darauf darf sich Stankovic warm halten, der den Torschuss der Gäste aber per Fuß abwehren konnte.

In der 40. Minute: Die Prevljak Show geht weiter! Wieder Ecke, wieder Onguene per Kopf und wieder steht der junge Stürmer goldrichtig! Einfach nur unglaublich! 5:0!!! Mit diesem Stand ging es dann auch in die Kabine.

Gang zurück

Die erste gute Chance in der 2. Hälfte gehörte dann gleich wieder Salzburg. Daka mit der Flanke in den Fünfer, Schlager kam leider nicht mehr rechtzeitig ans Leder. Wenig später war es eine Gulbrandsen-Flanke, die keinen Abnehmer fand.

Samassekou wurde in der 57. Minute aus dem Spiel genommen, Szoboszlai kam für den leicht angeschlagenen Mittelfeldspieler auf das Feld.

Nach einer guten Stunde durfte Daka unter die wärmende Decke, Dabbur kam für ihr auf’s Feld. Und der kam nach einer Ulmer Ecke auch gleich zu einer guten Chance. Leider landete der Ball neben dem Tor. 

Und auch seine zweite Chance nach einem schönen Doppelpassspiel setzte der Israeli neben das Tor. Schlager kam darauf zu einer schönen Chance, scheiterte aber am Keeper, ebenso wie Szoboszlai im Nachschuss. Mwepu ersetzte kurz danach Gulbrandsen, der viel arbeitete. Und auch Mwepu kam darauf zu einer guten Möglichkeit, aber die konnte St. Pöltens Keeper entschärfen.

Die beste Chance hatte dann noch Xaver Schlager, dessen Schuss aber von der Latte zurückprallte. Daraus resultierte das 5:1. Im Gegenstoss nutze der zuvor eingewechselte Ouedraogo seine Chance und verkürzte für die Gäste. Verschmerzbar, aber unnötig.

Dabbur kam noch zu zwei Möglichkeiten, konnte aber keine verwerten. Leider agierte der Stürmer hier zu wenig mannschaftsdienlich und zog es vor, mit dem „Kopf durch die Mauer“ zu gehen, anstatt den freistehenden Prevljak zu bedienen. Doch sei es wie es sei, bei einem 5:1 darf man nicht so kritisch sein.

Damit verabschiedet sich der FC Salzburg mit einem Kantersieg in die Winterpause. Auch wir wünschen euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr1

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

SKN St. Pölten

FC Red Bull Salzburg5:1spusu SKN St. Pölten
Tipico Bundesliga
18. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 16. Dezember 2018, 14:30 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 5.727 Zuschauer
Schiedsrichter
Manuel Schüttengruber
 Torfolge 
Prevljak (3.)
Prevljak (9.)
Prevljak (24.)
Junuzovic (30.)
Prevljak (42.)


1:0
2:0
3:0
4:0
5:0
5:1





Ouédraogo (80.)
Gelbe KartenFountas
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.