Die 21. Runde brachte den Salzburgern den Tabellenführung und bot durchwegs interessante Begegnungen – Wiener Derby inklusive. Dennoch blieb der Zuschauerschnitt hinter den Erwartungen zurück.

Leere Tribünen

Das Wiener Derby – eigentlich ein Garant für ein volles Haus – lockte in dieser Runde gerade einmal 15.557 Zuschauer in das über 50.000 Plätze umfassende Happel-Oval. Dramatischer ging es noch bei den anderen Spielen zu. auf Platz 2 landete die Begegnung des Meisters Salzburg gegen den Aufsteiger aus St. Pölten: magere 5.204 Besucher verzeichneten die Salzburger. Mattersburg gegen SK Sturm Graz lockte gerade einmal 3.200 Leute hinter dem Ofen hervor, 3.032 Personen wollten den WAC gegen die SV Ried live sehen. Schlußlicht war die Begegnung Admira gegen (zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenführer) Altach mit 2.007 Zusehern.

Dies ergibt in Summe einen Schnitt von 5.800 Zuschauern pro Spiel – jedes Spiel der dritten deutschen Liga hat mehr.

Und warum?

Gründe lassen sich wahrscheinlich genug herleiten. Mangelnde Infrastruktur, unattraktiver Gegner… Doch heute wollen wir es direkt von euch wissen (also zumindest von denen, die NICHT da waren): Was war der Grund, warum ihr beim Spiel FC Red Bull Salzburg gegen SKN St. Pölten NICHT im Stadion gewesen seid? Bitte klickt die passende Antwort an oder schreibt uns die passende unten in die Kommentare oder benutzt die Kommentarfuntion auf unserer Facebookseite. Vielen Dank!

Ich war nicht beim Spiel, weil...

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Empfohlene Beiträge