Der Kapitän verlässt das Schiff: Soriano wechselt nach China
3 (60%) 2 Stimme[n]

Seit dem Heimspiel gegen Mattersburg war eine komische Stimmung in Salzburg zu spüren. Nicht der „drohende“ Fasching, aber das hartnäckige Gerücht, dass unser Kapitän Jonatan Soriano bereits am Weg nach China ist, um dort einen lukrativen Vertrag zu unterschreiben. Seit heute ist es fix. „El Capitan“ wechselt in das Land des Lächelns:

Eine Riesenlücke

Der Kapitän wird dem FC Red Bull Salzburg nicht nur spielerisch fehlen. Besonders der Mensch Soriano mit seiner Herzlichkeit wird hier sehr vermisst werden. Jonny war immer für die Mannschaft und vor allem für seine Fans da. Er trug wesentlich zu den Erfolgen des FC Red Bull Salzburg bei. 202 Spiele stand der Katalane für die Salzburger am Feld, erzielte dabei unglaubliche 172 Tore bei uns durfte 72 Assists auf sein Konto verbuchen.

Unvergessen werden aber nicht nur seine Tore bleiben. Wir werden die Momente vermissen, wo man unseren „Jonny“ im Bulls Corner traf, wo er immer bereit für einen kleinen Plausch, ein Foto oder ein Autogramm war.

Lieber Jonny! Auch wenn für uns dieser Tag immer einer der Schwärzesten bleiben wird, wünschen wir Dir für deine Zukunft nur das Beste! Mach’s gut und Danke für alles!

Merken

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.