Wir bitten dich um eine Bewertung

Zu Weihnachten darf man sich ja was wünschen. In dieser Richtung wurde Sturm Graz Trainer Franco Foda nun aktiv und wünscht sich Christoph Leitgeb zurück in die steirische Landeshauptstadt. In einem Interview mit Sky Sport News HD meinte Foda:

So einen Spieler in seinen eigenen Reihen zu haben ist natürlich toll. Ich glaube, dass er sicher noch zwei, drei Jahre in Salzburg spielen wird und dann hoffe ich, dass er irgendwann wieder nach Graz zurückkehrt.

Christoph Leitgeb
Christoph Leitgeb

Christoph Leitgeb begann seiner Fußballerkarriere bei Sturm Graz und war dort schon in der Jugend aktiv. Nach 2 Jahren Kampfmannschaft und 54 absolvierten Spielen für die Blackies wechselte „Leiti“ 2007 in die Mozartstadt und zählt zu den treuesten Spielern der Salzburger.

Goalgetter war Leiti noch nie, aber ein höchst zuverlässiger Arbeiter und Assistgeber. Im Cup konnte er diese Saison zumindest einmal treffen, bereitete aber (in allen Bewerben) immerhin acht Tore vor, davon drei in den wichtigen Spielen gegen Dinamo Zagreb in der UEFA Europa League.

In der Nationalmannschaft kamm Leitgeb 39-mal zum Einsatz, Josef Hickersberger war der erste Nationaltrainer, der die Qualitäten des Steirers erkannte.

Tja, lieber Franco Foda. Wünsche darf man ja haben. Aber ob sich die erfüllen, nur weil Weihnachten vor der Tür steht?

 

 

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.