Red Bull Salzburg Zuschauerschnitt

Haters gonna hate. Auch wenn von den Anhängern der anderen Ligavereine gerne behauptet wird, dass „niemand die Spiele des FC Red Bull Salzburg“ sehen will, sprechen die offiziellen Statistiken der Bundesliga eine andere und deutliche Sprache. Der FC Red Bull Salzburg verzeichnete dieses Jahr (trotz allgemeiner rückläufiger Besucherzahlen der gesamten Liga) den höchsten Zugewinn an Zuschauern bei den 18 Heimspielen der Saison 2013/14 und ist österreichweit auf Platz 2. Nicht mit in den Vorjahresvergleich einbezogen ist Aufsteiger SV Grödig.

Verein Gesamt Pro Spiel Vgl, Vorjahr
SK Rapid Wien 248.260  13.792  -3%
FC Red Bull Salzburg 181.916  10.106  23,7%
FK Austria Wien 147.800  8.211  -14,3%
SK Sturm Graz 135.540  7.530  -29,5%
FC Wacker Innsbruck 106.118  5.895  14,1%
RZ Pellets WAC 82.481  4.582  -11,1%
SV Josko Ried 78.735  4.374  3,1%
FC Admira Wacker 52.881  2.938  -10,6%
SC Wr. Neustadt 40.759  2.264  -17,6%

Austria Wien und Sturm im Sinkflug

Besonders bemerkenswert ist das schlechte Abschneiden des Vorjahresmeister FK Austria Wien, die trotz Meistertitel und Championsleague-Teilnahme sogar Zuschauer verloren, obwohl die Stadt Wien ja unbenommen ein weit größeres Einzugsgebiet hat, als die anderen Städte in Österreich.

Den größten „Bauchfleck“ legten aber die „Blackies“ aus Graz hin. Knapp 30% weniger Leute, wollten die Spiele der Steirer sehen.

Quelle: bundesliga.at

Empfohlene Beiträge