Sadio Mané im Spiel Ajax vs FC Red Bull Salzburg

Nach dem mehr als überraschenden Auswärtssieg gegen Ajax Amsterdam haben die Salzburger einen ganz dicken Polster vor dem Rückspiel am Donnerstag. Es müsste mit dem Teufel zu gehen, wenn die Elf rund um Roger Schmidt das Sechzehntel-Finale der UEFA Europa League nicht überstehen sollte. Aber: sag niemals nie!

Während Ajax Amsterdam im Spiel gegen FC Red Bull Salzburg völlig „von der Rolle“ war, haben die Kicker rund um Frank de Boer in der heimischen Liga gleich mal ein „Frustschiessen“ veranstaltet und AZ Alkmaar diese mit 4:0 vom Platz gefegt. So unterschätzt wie im Hinspiel werden die Salzburger diesen Donnerstag wohl nicht mehr werden. Salzburg spielt für die Verhältnisse der Niederländischen Eredivisie einen eher „untypischen“ Fussball. Bleibt die Frage, wie schnell sich der holländische Tabellenführer auf das Spiel der Salzburger, welches sie ja nun „live“ erleben durften, einstellen kann. 

Cheftrainer Roger Schmidt gab dem Großteil der Mannschaft des FC Red Bull Salzburg im Ligaspiel gegen die Admira mal eine Verschnaufpause oder setzte sie nur eine Halbzeit ein. Wärend anfangs der Motor etwas „stotterte“, fuhr dann aber auch die „2. Garnitur“ sehenswert mit 6:1 über die Mödlinger drüber. So sollten die Salzburger aber halbwegs ausgeruht und motiviert ins Rückspiel gehen können. Dennoch warnt Roger Schmidt:

„Ajax Amsterdam ist eine sehr gute Mannschaft, konnte das im ersten Spiel allerdings nicht zeigen, weil es uns gelungen ist, unser Spiel sehr konsequent durchzudrücken. Dieser Stachel sitzt bei Ajax sicher tief. Und deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie uns freiwillig ins Achtelfinale einziehen lassen werden. Ich bin überzeugt, dass sie in unserem Stadion eine Reaktion zeigen wollen, und darauf werden wir gefasst sein. Wir müssen mindestens genauso konzentriert und hart arbeiten, wie schon beim Auswärtsspiel. Wenn wir also im Rückspiel nur ein ganz kleines bisschen nachlassen, würden wir vieles gefährden. Aber wir freuen uns auf dieses Match in einem ausverkauften Stadion, wo wir von unseren Fans wieder unterstützt werden.“ 

Die Salzburgern verpassten den Kickern von Ajax Amsterdam übrigens die höchste Heimniederlage in diesem Bewerb. Ob es in Salzburg auch eine Niederlage für die Holländer setzt, bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass Ajax versuchen wird, seine Qualitäten auszuspielen und alles nach vorne zu werfen! 

Die Fans werden auf jeden Fall ihren Teil beitragen und die Jungs in der ausverkauften Red Bull Arena bis zur letzten Minute anfeuern! Vielleicht gelingt es nach 22 Jahren die bittere Niederlage im UEFA-Cup endlich vergessen zu lassen!

Rückspiel: KO-Phase UEFA Europa League
Donnerstag, 27. Februar 2014, 19.00 Uhr, Red Bull Arena
FC SalzburgAFC Ajax Amsterdam
FC SalzburgAFC Ajax Amsterdam
  

Statistik:
1. Platz (58 Punkte, 79:19 Tore)
Ergebnisse der letzten 10 Spiele:
10 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlage

Statistik:
1. Platz (54 Punkte, 54:20 Tore)
Ergebnisse der letzten 10 Spiele:
7 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage

  

[standings league_id=6 template=extend logo=false]

Liveberichterstattung

salzburg12.atSALZBURG12.at ist für Euch natürlich wieder live vor Ort und berichtet vom Spielgeschehen. In unserem Fanticker bleibt ihr am Laufenden. Aktuelle Ereignisse könnt ihr auch bequem auf jedem Smartphone abrufen. Alle Freunde von Twitter finden unter diesem Link die richtige Anlaufstelle. Wichtige Ereignisse des Spiel (Aufstellung, Tore, Karten, Auswechslungen) findet ihr auch auf der Facebookseite von SALZBURG12.at. Falls ihr auch Nachrichten via Twitter von anderen Quellen bekommen möchtet, nutzt diesen Hashtag des Spiels für eure Suche:

#RBSAJA

Empfohlen

Kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste!


hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.