Valon Berisha und Kevin Kampl

Viel gab es nach dem geglückten Testspiel gegen den FC Bayern zu lesen. Naturgemäß poppen nach so einem Spiel auch die Nachrichten über mögliche Transfers hoch.

Eurosport warf (wieder) Kevin Kampl in die Gerüchteküche. Ein Transfer zu Fenerbahce sollte es sein (Quelle). Doch die Türken haben mit ihrem Betrugsskandal ihres Präsidenten wohl gerade andere Probleme. Das Oberste Gericht hat vor wenigen Tagen eine Gefängnisstrafe für den Präsidenten von Fenerbahçe Istanbul, Aziz Yildirim, bestätigt.

Auf der anderen Seite war Valon Berisha ein Thema. Und zwar bei keinem geringeren Verein als bei Liverpool. Der Independent (Quelle) ortete Gespräche über eine mögliche Verpflichtung des norwegischen Teamspielers. 

All das brachte natürlich Unruhe in die Fanszene, die Kampl und Berisha natürlich weiterhin in Salzburg sehen möchten.

Das österreichische Sportportal 90minuten.at fragte bei Ralf Rangnick nach und gab heute Entwarnung:

„Red Bull Salzburg wird in dieser Transferphase keine Spieler mehr abgeben.“

Gute Nachrichten für die Fans!

Empfohlene Beiträge