Wir bitten dich um eine Bewertung

Englische Wochen für den Vizemeister. Nach Elfsborg in der Europa League kommen am Sonntag die Kärtner Wölfe in die Red Bull Arena, bevor die Salzburger kommende Woche im ÖFB-Cup antreten.

Der RZ Pellets WAC galt letztes Jahr als echte Hürde. Die Kärtner lehrten so manchen arrivierten Bundesligavereinen das Fürchten. Nicht so in dieser Saison. Der WAC konnte in der vergangenen Runde zum ersten Mal voll anschreiben, fünf Niederlagen und zwei Unentschieden lassen die Kärtner aktuell am vorletzten Tabellenplatz aufscheinen. Sicherlich war eine gewissen Unruhe im Team. Erfolgcoach Bjelica zog es zur Wiener Austria, sein wenig erfolgreicher Nachfolger Grubor wurde Anfang September 2013 durch Didi „Osterhase“ Kühbauer abgelöst. Der Trainereffekt setzte ein – unter Kühbauer gewannen die Kärtner ihr erstes Spiel in der letzten Runde (3:1 gegen Admira).

Beim FC Red Bull Salzburg läuft es aktuell wunschgemäß. In der letzten Runde wurde der damalige direkte Verfolger SV Ried deklassiert, international überrollten die Mozartstädter IF Elfsborg aus Schweden und die Verletztenliste wird auch immer kleiner. Auf Seiten der Fans gabs gestern nicht nur wegen des 4:0 Jubelgesänge, sondern Sportdirektor Ralf Rangnick verkündete die vorzeitige Verlängerung von Kapitän Jonatan Soriano und Mittelfeldmotor Kevin Kampl. Es scheint beinahe so, als könnten sich die Salzburger aktuell nur selber schlagen.

Doch ganz abschreiben sollte man den WAC nie. Die Kärtner zu unterschätzen „brach“ in der Vergangenheit schon einigen Vereinen das Genick. In Salzburg war der WAC erst zweimal zu Gast und musste bei beiden Begegnungen mit leeren Händen, sprich punktelos, nach Hause fahren. Bei der letzten Begegnung im April gab es eine saftige 6:2 Klatsche für die Wölfe.

Die Begegnungen der anderen Vereine

Am Samstag muss der erfolglose Champions League Teilnehmer aus Wien – also die Austria – gegen Sturm Graz antreten. Nach schlechtem Start kommen die Blackies langsam wieder in Fahrt. Wird sicher eine spannende Partie. Sensationsaufsteiger Grödig hat die Innsbrucker zu Gast. Wenn Grödig an die Leistungen der letzten Spiele anschließen kann, gibt’s für die Tiroler nicht viel zu holen. Tabellenschlußlicht Admira bekommt es mit Wr. Neustadt zu tun und braucht dringend Erfolgserlebnisse. Ob Neustadt da mitspielt darf bezweifelt werden. Am Sonntag kommt es auch noch zum Duell Rapid Wien gegen Ried. Die europäisch schwach agierenden und erfolglosen Wiener werden auf eine motivierte Truppe aus dem Innviertel treffen, die sich sicherlich bei ihren Fans für das Ergebnis vom letzten Wochenende in Form von toren und Punkten entschuldigen wird.

Tabellensituation

Vor Beginn der 9. Runde sieht die Tabelle wiefolgt aus:

[standings league_id=1 template=extend logo=true]

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

-:-

WAC

FC Red Bull Salzburg vs. RZ Pellets WAC

9. Runde der tipp3 Bundesliga
Sonntag, 22. September 2013, Anpfiff: 19.00 Uhr
Red Bull Arena Salzburg
Schiedsrichter Grobelnik

 

 

LIVEBERICHTERSTATTUNG IM TICKER, AUF TWITTER UND FACEBOOK

SALZBURG12.at berichtet natürlich wieder live vom Spiel! In unserem Fanticker mit Webradio „bullenfunk.fm“ bleibt ihr am Laufenden. Unsere Livenachrichten könnt Ihr auch direkt am Smartphone mitverfolgen.

Wenn Ihr auf Twitter unterwegs seid, dann ist dieser Link die richtige Anlaufstelle für Euch (Hashtag #RBSWAC). Wichtige Vorkommnisse wie Tore, Karten oder Auswechslungen erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebook-Seite.

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.