Wir bitten dich um eine Bewertung

Die Salzburger haben vergangene Woche im Hinspiel des Europa League Playoffs gegen Zalgiris Vilnius die Tür in die Gruppenphase ganz weit geöffnet. Diesen Donnerstag müssen die Jungs vom FC Salzburg nur doch durchgehen. Auch wenn – Dank des bequemen „Polsters“ – die wieso schon gemäht scheint, will Trainer Roger Schmidt mit seiner Elf kein gemütliches Spielchen sehen:

„Wir werden voll konzentriert in das Spiel gehen und uns top vorbereiten. Wir fahren dorthin, um das Spiel zu gewinnen“
Roger Schmidt

Nichts anderes erwarten sich die Fans des Vizemeisters, bei dem es gerade nach Wunsch läuft. Zwar wirkten die Salzburger beim letzten Bundesliga-Spiel gegen die Admira ein wenig müde, konnten aber erstmals in dieser Bundesligasaison mit einer „0“ ein Spiel beenden. Peter Gulasci hielt seinen Kasten sauber und glänzte mit einigen schönen Paraden.

Jonny trifft fast nach Belieben

Einer, dem es es richtig Spaß macht, ist unsere Nr. 26. Jonny Soriano trifft fast nach Belieben. Ob 3 Tore im Hinspiel gegen Zalgiris oder 8 Treffer in der laufenden Bundesliga-Saison – der Spanier ist in Torlaune und wird sicher versuchen, seine Bilanz weiter zu verbessern.

Die Litauer werden sicherlich versuchen, die „Klatsche“ aus dem Hinspiel ein wenig zu verharmlosen, doch wenn Zalgiris ähnlich auftritt wie beim Hinspiel, wird aus diesem Vorhaben wohl nichts werden.

Beide Mannschaften standen nach dem Playoff-Hinspiel in der Meisterschaft am Platz. Während sich Salzburg etwas mühsam ein 1:0 gegen die Admira erkämpfte, wiederholte Zalgiris im Ligabtrieb das 5:0 – nur dieses Mal zu deren Gunsten. In der Ligatabelle liegt Zalgiris weiterhin auf Platz 1 – mit 6 Punkten Vorsprung, aber 2 Spielen weniger als Verfolger Atlantas.

Das war’s. War’s das?

Im Normalfall dürfte am Donnerstag in Litauen nichts mehr Großartiges passieren, andererseits haben die Litauer nun gar nichts mehr zu verlieren und werden sich sicher nicht verstecken. Bei Salzburg werden auf jeden Fall die „üblichen Verdächtigen“ wie Gustafsson, Schiemer, Vorsah und Lazaro fehlen. auch Christian Schwegler wird wohl nicht dabei sein.

Apropos „dabei sein“. Wer nicht im Flieger nach Vilnius sitzt und sich das Spiel dort live anschaut, muss wohl auf den Staatssender ORF zurückgreifen, der ab 20.15 Uhr das Spiel – allerdings in Konferenz mit dem Spiel FC Pasching vs. Estoril Praia überträgt. Im Bulls Corner in der Red Bull Arena findet ein Public Viewing statt. Bis dahin verkürzen wir euch die Zeit mit dem 5 Toren vom Hinspiel:

VMFD Zalgiris Vilnius

-:-

FC Salzburg

VMFD Zalgiris Vilnius – FC Salzburg

UEFA Europa League, Playoff Rückspiel
Donnerstag, 29.8.2013 – Anpfiff 20.30 Uhr (MESZ)
Zalgiris-Stadion Vilnius

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.