Wir bitten dich um eine Bewertung
Yordy Reyna in der Red Bull Arena
Yordy Reyna in der Red Bull Arena

Stefan Weger von sport10.at bat den jungen Peruaner zum Interview:

In seiner Heimat Peru wird er wie ein Popstar verehrt, von den Fans wird er der Magier gerufen. Jetzt will Yordy Reyna bei Red Bull Salzburg durchstarten.

Dienstag, 16:05 Uhr. Yordy Reyna kommt gemeinsam mitJonatan Soriano auf den Trainingsplatz in Salzburg-Taxham. Auf Spanisch führt Soriano seinen neuen Teamkollegen ein. Es ist seine erste Einheit unter TrainerRoger Schmidt.

Alles ist neu, die Spieler kennt er nur aus TV-Aufzeichnungen und dennoch hat man nicht das Gefühl, dass Reyna ein Fremdkörper ist. Schnell fügt er sich in das Team ein, zeigt warum man ihn geholt hat. Technisch stark und verdammt schnell ist er. Ab und zu nimmt ihn sich Schmidt zur Brust, um ihm einige Dinge zu erklären.

In Salzburg hat der 19-Jährige jedenfalls viel vor. Darüber und warum er nach Österreich wechselte und nicht nach Deutschland, wie er in Peru aufgewachsen ist und warum er wie ein Popstar gefeiert wird, hat sich sport10.at mit Reyna unterhalten.

sport10.at: Yordy, warum hast du dich für einen Wechsel nach Salzburg entschieden?

Yordy Reyna: Salzburg hat die beste Mannschaft in Österreich. Es spielen hauptsächlich junge Spieler hier. Das gefällt mir und deswegen habe ich mich für einen Wechsel entschieden.

Lest das komplette Interview auf sport10.at

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.