Nach der Saison ist ja bekanntlich vor der neuen Saison. In welcher Red Bull Salzburg an der Champions-League-Qualifikation teilnehmen wird. Leider, aufgrund des Meistertitels der Austria, nur als Zweitplatzierter. Warum leider? SALZBURG12 analysiert.

Die Champions League Qualifikation gliedert sich ab Runde drei in zwei Teile. Den „Meister-Weg“ und den „Nicht-Meister-Weg“. Da die Austria als österreichischer Champion feststeht, bleibt den roten Bullen nur der Topf der Nicht-Meister.

Und dieser ist der „Killer-Pot“ für Teams aus vermeintlich schwächeren Ligen. Man werfe einen Blick auf die möglichen Gegner der Salzburger:

Olympique Lyon
Zenit St. Petersburg
PSV Eindhoven
Metalist Kharkiv
Fenerbahce Istanbul

Man darf nicht vermessen sein. Auch wenn die Schmidt-Elf zuletzt tollen Fußball zeigte, so wäre man zumindest gegen die ersten vier Teams krasser Außenseiter. Ein Weiterkommen scheint wohl nur an zwei Sternstunden-Tagen möglich, als zuletzt im Dezember 2011 gegen Paris Saint-Germain das Unmögliche möglich gemacht wurde.

Ursprünglich befand sich auch Fenerbahce Istanbul in dieser Liste, da die UEFA „Fener“ jedoch für zwei Jahre von allen europäischen Bewerben ausschloss, rückte PAOK Thessaloniki in die Liste der gesetzten Teams auf. Gegen PAOK, künftig trainiert von Huub Stevens, wäre die Chance zumindest größer als gegen eines der anderen Teams in der Liste.

Die Austria kann, nebenbei bemerkt, hingegen auf „Kaliber“ wie Neftchi Baku, Ekranas Panevezys (LIT) oder HJK Helsinki treffen.

Es würde noch härter werden…

„Überleben“ wir diese Runde, so wartet im entscheidenden Play-Off dann eine Crème de la Crème des europäischen Klubfußballs auf uns.

Arsenal FC
AC Milan
Schalke 04
Aufsteiger aus Runde 3
Aufsteiger aus Runde 3

Championsleague oder Europa League?

Sollten wir in Runde drei jedoch ausscheiden, so würden wir in das Play-Off zur UEFA Europa League „umsteigen“, in welchem wir mit unserem tollen Quotienten von 28,075 aller Voraussicht nach gesetzt wären. Eine Auflistung der möglichen Gegner in dieser Phase wäre hierzu zum jetzigen Zeitpunkt nicht seriös, diese könnten sich jedoch im Rahmen der Gegner der letzten Europa-League-Qualifikation vom August 2011 bewegen, wo wir auf Omonia Nikosia trafen.

Diese Saison ist vorerst auch die letzte, in welcher Platz zwei in der Meisterschaft für die Qualifikation zur Königsklasse reicht. Aufgrund der starken Europacup-Leistungen der Salzburger 2009/10 und 2011/12 konnte die Fünfjahreswertung der UEFA derart aufgebessert werden, dass Salzburg heuer selbst davon profitieren kann. In der gerade zu Ende gegangenen Saison verlor man, zum einen durch das frühe Ausscheiden der „Bullen“, aber auch durch die desaströsen Leistungen der Admiraner, Rieder und der Rapidler, diesen zweiten Qualiplatz wieder.

Unser Gegner in der dritten Runde wird uns am 19. Juli zugelost – einen Tag bevor die Bundesliga in die neue Spielzeit startet.

Empfohlene Beiträge

10 Kommentare

  1. Na so ganz egal ist mir das nicht 🙂 Aber man kanns ja eh nicht ändern – Losentscheidung bleibt Losentscheidung…

  2. Du hast schon Recht Alex. Das Los entscheidet. Unsere Jungs müssen einfach nur Fußball spielen. Und dass sie das können, haben sie ja schon mehrfach bewiesen.

  3. wird wohl sehr schwierig um mal endlich in die gruppenphase there cl zu kommen =(.

  4. wann wir die 2. Runde eig ausgelost?


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.