Schlagabtausch im winterlichen Wien: Austria vs. Salzburg, 31.03.2013, © GEPA Pictures
Schlagabtausch im winterlichen Wien: Austria vs. Salzburg

Am heutigen Ostersonntag kam es zum Aufeinandertreffen der zwei besten Teams der Tipp3-Bundesliga. Red Bull Salzburg gastierte im Wien-Favoriten bei der Austria.

Valon Berisha und Havard Nielsen fehlten Coach Roger Schmidt aufgrund eines Magen-Darm-Virus, dazu war Sadio Mané gelb-gesperrt. Unsere Startelf sah deswegen wiefolgt aus:

Walke
Schwegler – Vorsah – Rodnei – Ulmer
Schiemer
Kampl – Leitgeb – Hierländer – Svento
Soriano

Erste Chance nach 30 Sekunden

Direkt nach dem Anstoß fanden die „roten Bullen“ die erste Gelegenheit vor. Dusan Svento kam am linken Flügel an den Ball, marschierte auf das Tor von Heinz Lindner zu, sein Abschluss ging jedoch am Ziel vorbei. Ein Gorgon-Freistoß auf der Gegenseite ging knapp über die Querlatte.

Alexander Grünwald spürte im Strafraum den Kontakt von Christoph Leitgeb und fiel wie ein nasser Sack aufs Grün – dafür bekam er jedoch keinen Penalty, sondern zurecht die gelbe Karte.

Von Philipp Hosiner war lange Zeit nichts zu sehen, bis zur Mitte der ersten Hälfte. Dann hatte er nach Zuspiel von Grünwald die Einschussmöglichkeit, Rodnei putzte in höchster Not aus.

Vorsah fliegt nach Notbremse

Vorsah musste mit Rot vom Feld, Austria vs. Salzburg, 31.03.2013
Vorsah musste mit Rot gehen

Der Moment der ersten Hälfte dann in Minute 37. Vorsah holte nach einem Gerangel im Strafraum Alexander Grünwald von den Beinen. Der Nigerianer sah die rote Karte, die Austria bekam einen Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und ließ mit seinem satten Schuss Alex Walke keine Chance.

Die vakante Stelle in der Innenverteidigung besetzte fortan Fränky Schiemer.

Nach der Pause kam Martin Hinteregger für Christoph Leitgeb in die Partie, lange blieb er jedoch nicht am Feld. Hinteregger prallte im Strafraum unglücklich zuerst mit Gorgon zusammen und schlug dann bewusstlos am Boden auf. Dort blieb er auch für mehrere Minuten liegen, für ihn ging es nicht weiter. Schmidt musste reagieren, wechselte Ilsanker ein.

Das 2:0 am Fuß hatte Grünwald. Nach einer Gorgon-Hereingabe nahm er den Ball direkt und verfehlte nur um wenige Zentimeter das Salzburg-Tor.

Kampl gleicht aus

Kampl sorgte aus Spitzem Winkel für den 1:1-Endstand, Austria vs. Salzburg, 31.03.2013, 61. Minute
Kampl sorgte für das 1:1

Mit einem schönen Treffer stellte Kevin Kampl in der 61. Minute auf 1:1. Soriano spielte den Ball auf Andi Ulmer, dessen steile Hereingabe  beförderte der Slowene aus extrem spitzen Winkel unters Dach des Austria-Tors.

Salzburg in Hälfte zwei jetzt die bessere Mannschaft. Hierländer prüfte Heinz Lindner aus 20 Metern, mit Mühe konnte der Teamgoalie zum Eckball abwehren.

Die Riesenchance zur Führung vergab Jonny Soriano. Ulmer ging am linken Flügel an zwei Austrianern vorbei, steckte die Kugel zum Spanier durch, Sorianos Schuss ins lange Eck konnte Lindner noch herausfischen. Im Gegenzug scheiterte der heute kaum auffällige Hosiner mit einem Schuss, der am rechten Kreuzeck vorbeizog.

Entscheidendes passierte jedoch nicht mehr, sodass die Partie mit dem 1:1 zu Ende ging. Man bleibt zwar weiterhin gegen die Veilchen ungeschlagen, allerdings konnte man den anvisierten Sieg nicht einfahren. Mit diesem Ergebnis nämlich hat die Austria vor dem letzten Meisterschaftsviertel den 13-Punkte-Vorsprung auf uns gewahrt, dem Meisterschaftszug muss man wohl oder übel hinterhersehen.

News zu Martin Hinteregger: Er erlitt beim Zusammenstoß mit Gorgon eine schwere Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch. SALZBURG12 wünscht unserer Nummer 36 von Herzen gute Besserung!

Tipp3 Bundesliga, 27. Spieltag
FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
Generali-Arena, 12.180 Zuschauer, SR: Schörgenhofer

Tore:
1:0 Grünwald (37./Elfmeter)
1:1 Kampl (61.)

Empfohlene Beiträge