Fränky Schiemer steht nach den fünften Gelben Karte
Fränky Schiemer steht nach der fünften Gelben Karte

Sorgenfalten dürften sich bei Roger Schmidt breit machen. Nach den verlorenen drei Punkten gegen Ried hat der Trainer – just im Spiel gegen den Tabellenführer Austria Wien – gleich noch ein Problem. Fränky Schiemer, gegen Ried mit Sicherheit noch einer der besten am Platz, fällt im Spiel kommendes Wochenende aus. Grund: Schiemer muss nach der fünften Gelben ein Spiel pausieren. Kurioserweise hat Schiemer gegen Ried nicht einmal ein Foul begangen!

Schiemer sah die fünfte Gelbe in Ried wegen einer Reklamation. Nach einem Foul an ihm wurde er außerhalb des Platzes behandelt, durfte aber nicht auf’s Spielfeld, weil er angeblich im Mund noch zu stark blutete. In der Diskussion mit den Offiziellen kassierte Salzburg in Unterzahl das 2:1. Schiemer beschwerte sich und sah prompt die Gelbe dafür. Besonders beachtenswert ist, dass Fränky Schiemer bei vier Ellenbogenchecks sich ebenso oft ein Cut zuzog, doch nur bei einem dieser Fouls ertönte die Schiedsrichterpfeiffe.

Für Roger Schmidt ist das natürlich doppelt bitter. Schiemer zeigte zuletzt immer wieder hervorragende Leistungen und darf nun gegen die Austria nicht auf den Platz. Es scheint Sorge angebracht. Neben Schiemer stehen einige andere Verteidiger nicht zur Verfügung. Rodnei wird nach dem Augenhöhlenbruch noch länger ausfallen, auch Ibrahim Sekagya wird kaum zur Verfügung stehen. Inwieweit ein Isaac Vorsah schon wieder „bundesligatauglich“ ist, steht in den Sternen. Bekommt nun Christopher Dibon seine Chance? Bleibt Martin Hinteregger in der Verteidigung? Man darf also gespannt sein, welche Innenverteidigung der Salzburg-Coach zum Spiel gegen Austria Wien aus dem Hut zaubert.

 

Empfohlene Beiträge