In der kommenden Saison wird es ein Wiedersehen mit einem Mann geben, den man in Salzburg gut kennt: Heimo Pfeifenberger wird ab der Saison 2012/13 die Wiener Neustädter als Trainer anführen. Heimo ist ja in Salzburg bekannt wie ein „bunter Hund“, war er es doch, der bei unserem Vorgängerverein Austria Salzburg für die großen Erfolge mitverantwortlich war. Seine persönliche Erfolgsliste liest sich mehr wie eindrucksvoll:

  • 2x Österreichischer Meister mit Austria Salzburg: (1993/94, 1994/95)
  • 2x Supercup-Sieger mit Austria Salzburg: 1994, 1995
  • 1x ÖFB-Cup-Finalist mit Austria Salzburg: 2000
  • 1x Torschützenkönig (Bundesliga Österreich): 1993/94 (14 Tore wie auch Vereinskollege Nicola Jurcevic)
  • 1x Fußballer des Jahres in Österreich 1994
  • Elfter in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste mit 117 Toren (Stand Jan. 2011)
  • 2x Teilnahmen an Fußball-Weltmeisterschaften: Italien 1990, Frankreich 1998
  • 1x UEFA-Cup-Finale mit Austria Salzburg: 1994 gegen Inter Mailand (0:1,0:1)
  • 1x Champions-League-Teilnahme mit Austra Salzburg: 1994/95

Pfeifenberger war zuletzt beim SV Grödig (Erste Liga) als Trainer aktiv, wo sein auslaufender Vertrag allerdings nicht verlängert wurde. Unter Andreas Herzog war er auch Co-Trainer der U21-Nationalmannschaft. Ebenso trainierte er von 2005-2007 die Jungend des FC Red Bull Salzburg.

Detailinformationen über den gebürtigen Lungauer Heimo Pfeifenberger findet ihr – wie üblich – in der FC Salzburg Wiki.
Na dann: „Willkommen Heimo!“ zurück in der Bundesliga! Auch wenn du auf der „anderen“ Trainerbank in der Red Bull Arena sitzen wirst… 

Empfohlen

1 Comment


hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.