Zickler
Alex Zickler gibt sein Comeback! | © GEPA

Es ist womöglich der spektakulärste Transfer der diesjährigen Wintertransferperiode. Die Rede ist nicht von Neuzugang Jonathan Soriano, sondern vom einstigen Publikumsliebling Alex Zickler. Der mittlerweile 37-jährige Vollblutstürmer wechselt mit sofortiger Wirkung aus dem Ruhestand zum ASV Taxham. 

Nachdem sich der Sensationstransfer in den letzten Tagen schon abgezeichnet hatte, bestätigte fanreport.at nun den Deal:  

Der „Edelknipser“ beim ASV Taxham.

 

Lange wurde darüber spekuliert,ob der ehemalige Bayern München und Red Bull Profi Alex Zickler jetzt wirklich für die Städter in der 2.Klasse spielen wird.Anfangs gab sich die Vereinsführung noch verdeckt über den möglichen Transfer des „Edelknipsers“,tat es noch zu Beginn als Ente ab.Aber nun ist es fix.Alex Zickler wird für die Städter ab den kommenden Frühjahr die Schuhe schnüren.

Alex  möchte sich neben seiner Tätigkeit als Jugend-, Fan- und Sponsorenkoordinator von Red Bull bei uns fit halten und Spaß am spielen haben. Er ist nicht nur sportlich sondern auch menschlich für uns eine Bereicherung. Wir sind schon vor einiger Zeit zusammen gekommen.Alex sagte damals er möchte wieder ein wenig spielen,um seinen Körper fit zu halten. Wir machen das ganze auf sozialer Basis. Keiner möchte hier Geld in die Hand nehmen. Mit seiner Erfahrung kann er uns sicher weiterhelfen. So weit es die Zeit zuläßt wird er das Trikot der Taxhamer überziehen. (Anm. Eduard Naglseder). 

Das Ziel für die Rückrunde beim ASV Taxham besteht darin, so dicht als möglich an die Spitzenreiter zu kommen.“Mit einer guten Mannschaftsleistung und Alex Unterstützung ist sicher etwas möglich.“

 Das salzburg12.at-Team wünscht Alex viel Glück und vor allem Spaß bei seiner neuen Aufgabe.

Empfohlen

4 Comments


hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.