Felipe Pires verlässt den FC Red Bull Salzburg und wechselt zum deutschen Bundesliga-Klub TSG 1899 Hoffenheim.Von dort aus wurde er scheinbar direkt an FSV Frankfurt weiterverliehen.

Pires verweigerte jede Vertragsverlängerung bei den Salzburgern. Der Vertrag wäre im Sommer 2016 geendet.

In 15 Pflichtspielen gelangen Pires zwei Treffer, darunter auch das wichtige Tor im Finale des ÖFB Samsung Cups.

Empfohlen

Kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste!


hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.