Nach einer intensiven und sehr guten Vorbereitung startet die Mannschaft von Bo Svensson am kommenden Freitag auswärts beim SKU Amstetten, dem Cup-Viertelfinalgegner des FC Red Bull Salzburg (Endstand 0:3). Just gegen jenes Team, mit dem man nach der 2:3-Auftaktniederlage im Sommer noch eine Rechnung offen hat. Im Duell der Tabellennachbarn, die nur durch einen Punkt getrennt sind, geht es für beide Teams um einen positiven Start ins Frühjahr.

Stimmen zum Spiel

FC Liefering Trainer Bo Svensson:

Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert und hoffen, dass man jetzt auch in den Pflichtspielen sieht, dass wir uns verbessert haben. Die Mannschaft hat jeden Tag Gas gegeben und versucht, die Dinge, die wir gefordert haben, umzusetzen. Wir sind zuversichtlich, dass wir einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben. Amstetten spielt sehr körperlich, möchte mit Sicherheit vor eigenem Publikum gut starten und seine Vorteile nutzen. Für uns ist es eine Herausforderung, allerdings in positiver Hinsicht. Wir erwarten uns eine intensive Partie.

Personelles

Bis auf den langzeitverletzten Nikola Stosic (Kreuzband) steht dem FC Liefering für die Partie gegen den SKU Amstetten der gesamte Kader zur Verfügung.

Spielinfo

2. Liga 2019/20, Runde 17
SKU Ertl Glas Amstetten vs. FC Liefering
Freitag, 21. Februar 2020, 19:10 Uhr, Ertl Glas Stadion

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.