FC Liefering gewinnt im Testspiel gegen Bayern München II
FC Liefering gewinnt im Testspiel gegen Bayern München II

Der FC Liefering kam am Samstag in einem weiteren Testspiel zu einem überzeugendem Erfolg: Auf dem Trainingsgelände des FC Bayern München gab es gegen die dortigen FCB-Amateure einen klaren 4:0 (1:0)-Sieg. Fabian Bredlow, Neuerwerbung aus Leipzig und aktueller DFB-U-19-Nationalspieler, feierte sein Debüt im Tor der Lieferinger. Mit dabei war auch sein ehemaliger Klubkollege Michl Niemeyer, der getestet wird, und nach der Pause kam.

Der FC Liefering begann in folgender Aufstellung:

Bredlow
Wiesinger – Gugganig – Caleta-Car – Haas
Rasner – Brandner – Savic
Dovedan – Ripic – Venuto

Auswechslungen: Petrovic für Haas (46.), Roguljic für Rasner (46.), Pires für Venuto (46.), Dwamena für Ripic (57.), Niemeyer für Wiesinger (57.), Honsak für Dovedan (67.), Halilovic für Savic (67.), Peric für Caleta-Car (67.), Atanga für Brandner (67.). 

Das Spiel

Der FC Liefering bestimmte gegen den Meister der Regionalliga Bayern das Geschehen von Beginn an klar, überzeugte mit gutem Pressing, hatte nicht nur ein spielerisches Übergewicht, sondern arbeitete sich auch eine Vielzahl an sehr guten Chancen heraus. So verfehlte Venuto einen Stanglpass von Wiesinger nur um Zentimeter (6.) und scheiterte wenig später am Bayern-Torhüter Lucic (10.), der wiederum in der 20. Minute einen abgefälschten Weitschuss von Savic parierte und anschließend eine gefährliche Hereingabe von Gugganig ins Toraus lenkte (28.). Es folgte die bislang einzige Möglichkeit der Bayern: Nach einem schnellen Konter bediente Schweinsteiger Weihrauch ideal, der schoß knapp über die Querlatte (31.). Nachdem der Elferpfiff nach einem Foul an Dovedan ausblieb (34.), erzielte Rasner nach einer idealen Flanke von Dovedan den längst verdienten Führungstreffer. Sein Direktschuss fand via Innenstange den Weg ins Tor (39.)

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Hausherren das Spiel offener halten. Auch deshalb, weil den Lieferingern einige Ballverluste und Abspielfehler unterliefen. Dennoch hatte weiter Liefering die besseren Möglichkeiten durch Pires (58.) und Savic, dessen Schuss Lucic abwehrte (63.). Dazwischen ging ein Kopfball von Leo neben das Tor von Bredlow (59.). Danach ging es aber Schlag auf Schlag: 66. Minute: Nach einer schönen Kombination über Pires und Dwamena kam der Ball zu Dovedan, der Lucic keine Chance ließ. Drei Minuten später nützte Dwamena einen Fehler des Bayern-Torhüters eiskalt aus, erzielte aus spitzem Winkel das 3:0. Damit war es aber noch nicht vorbei: Honsak erhöhte nach perfektem Lochpass von Halilovic auf 4:0 (77.). Das war dann zugleich auch der Endstand.

Stimmen zum Spiel

Peter Zeidler: „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Das deutliche Ergebnis ist absolut verdient und sagt einiges aus. Darüber hinaus war auch das Auftreten im taktischen Verhalten sehr gut. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich bin mir sicher, dass wir zum Saisonstart in zwei Wochen konkurrenzfähig sind.“ 

Empfohlen

Kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste!


hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.