Wir bitten dich um eine Bewertung

Erfolgreicher Saisonabschluss für den FC Liefering! Der Herbstmeister setzte heute in der 17. Runde der Regionalliga West seinen Siegeszug fort, gewann beim Tabellen-Achten TSV Neumarkt vor 200 Zuschauern mit 2:1 (2:0) und kürt sich damit auch zum „Winterkönig“.

In der Tabelle führt die Zeidler-Truppe mit nunmehr 44 Punkten zwei Zähler vor der Salzburger Austria und drei vor Kufstein.

Die Superlativen der Herbstsaison:

  • 17 Spiele, 14 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage
  • 14 Spiele in Serie ungeschlagen (seit der 3. Runde/11. August)
  • Beeindruckendes Torverhältnis von plus 43 – bei 55 geschossenen und 12 erhaltenen Treffern
  • Bester Torschütze: Josip Coric mit 11 Treffern – damit in der RLW-Schützenliste auf Rang 2

In der zweiten, vorgezogenen Frühjahrsrunde steht Savic wieder in der Startformation, ebenso wie Bammer, der in den letzten zwei Spielen jeweils dreimal traf. Dagegen fehlen Coric und Krenn verletzungsbedingt.

Das letzte Spiel des Jahres beginnt für den FC Liefering wunschgemäß.

Bereits in der 5. Minute bringt Savic seine Farben in Führung: Nach einem Schuss von Bammer kann Neumarkt-Torhüter Freitag nur kurz abwehren – Savic ist zur Stelle und staubt aus spitzem Winkel zum 1:0 ab!

Nach diesem Treffer agieren die Lieferinger souverän, arbeiten sich auch einige Möglichkeiten heraus, haben alles fest im Griff.

Die erste Chance der Hausherren gibt es erst im Minute 33: Celebic schießt knapp über das Gehäuse von Dähne.

Die Antwort folgt prompt – und wie: Bammer erhöht drei Minuten später spektakulär auf 2:0. Die Vorgeschichte: Savic startet einen sehenswerten Angriff mit einem Lochpass auf Völkl. Der geht tief und flankt in den Rückraum, wo Bammer mit einem akrobatischen Fallrückzieher trifft (36.)!

Kurz vor der Pause hat noch Savic mit einem Stangenschuss Pech (43.), während auf der Gegenseite erneut Celebic eine gute Chance für Neumarkt auslässt.

Damit geht es mit einer verdienten 2:0-Führung für Liefering in die Kabinen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs agiert Neumarkt weit selbstbewusster und hält die Partie offen. In dieser Phase vergibt Celebic seine dritte Chance auf den Anschlusstreffer für die Hausherren (60.)

Mit Fortdauer erarbeitet sich Liefering wieder eine optische Überlegenheit. Torchancen im Moment aber Mangelware. Auch deshalb, weil Neumarkt weiter sehr aggressiv dagegen hält (70.)

Gegen Ende ist aber wieder einiges los . . .

Zum einen viel Pech für Liefering – Djuric knallt den Ball an die Latte, Mair macht es ihm beim Abstauber gleich nach!

Zum anderen vernebelt Celebic wieder einmal aus aussichtsreicher Position (82.)

Drei Minuten später ist es dann aber soweit: Mayer verkürzt auf 1:2 (85.) – wird es jetzt noch einmal spannend?

Neumarkt drängt jetzt auf den Ausgleich – doch Liefering hält gut dagegen, bringt den knappen Vorsprung über die Zeit, gewinnt mit 2:1 und verabschiedet sich mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause!

 

Peter Zeidler: „Wir haben uns gut vorbereitet und das Spiel sehr ernst genommen. Leider haben wir es verabsäumt, die Partie früher für uns zu entscheiden. Wir freuen uns natürlich über Platz 1, werden aber bereits nach einer Woche Pause wieder weiter arbeiten. Denn wir wollen die Winterpause nützen und uns weiter verbessern.“


Regionalliga West, Runde 17
TSV Neumarkt – FC Liefering 1:2 (0:2).
Tore: Mayer (85.); Savic (5.), Bammer (36.)

Der FC Liefering spielte mit: Dähne; Lainer, Aufhauser, Schwendinger, Adjei; Mair, Djuric, Savic (60. Konrad), Völkl, Ramalho; Bammer (79. Dovedan).

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.