Wir bitten dich um eine Bewertung

Am morgigen Feiertag absolviert der FC Liefering bereits das dritte Auswärtsspiel in der vierten Runde. Für den FC Liefering, aktuell auf dem 5. Platz in der Tabelle, heißt es nach der bitteren 1:3 Niederlage in Bregenz sich in der kommenden Runde zu Rehabilitieren.

Die Mannschaft von Roland Kirchler ist neben Kufstein das einzige Team das nach drei Runden noch ohne Punkteverlust da steht – aufgrund des schlechteren Torverhältnisses ist Wattens auf Rang 2.

Sowohl der FC Liefering (10 Treffer),  als auch Wattens (8 Treffer) haben ihre Stärken in der Offensive!

WSG Wattens zählt zu den heimstärksten Teams in der RLW. Saisonübergreifend sind die Tiroler seit 16 Heimspielen im Alpenstadion Wattens ungeschlagen. Die Mannschaft von Patrick de Wilde will zum einen diese Heimserie beenden, zum anderen den Anschluss an die Tabellenspitze wahren.

Trainer Patrick de Wilde: „Wattens ist eine sehr starke Mannschaft mit viel Stabilität. Fehler der Gegner  werden effektiv und eiskalt ausgenützt. Wir haben am Wochenende gegen Bregenz einige hochkarätige Torchancen gehabt. Wenn wir diese effizienter nutzen, können wir auswärts gegen Wattens bestehen und punktemäßig wieder aufschließen!“

Runde 4, Regionalliga West, 2012/2013,
WSG Wattens vs. FC Liefering,
Mittwoch, 15. August 2012, 17:00 Uhr, Alpenstadion Wattens

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.