Marco Rose zu Köln? Das Medienkarussell dreht sich…
4.4 (88.57%) 7 Stimme[n]

Der FC Red Bull Salzburg Anhänger zuckte spätestens heute in der Früh zusammen, als so ziemlich jedes Sportblatt die Story

Marco Rose als Stöger-Nachfolger zum 1. FC Köln?

brachte.

Alle Medien brachten länderübergreifend den gleichen Artikel. In dem zu lesen ist (Zitat):

Nach Informationen dieser Zeitung ist Marco Rose von Red Bull Salzburg der Favorit auf die mögliche Nachfolge Stögers. Der gebürtige Leipziger führt mit seinem Team die Tabelle in Österreich an. Der 41-Jährige war zwischen 2002 und 2010 Profi bei Mainz 05, spielte mit Thomas Tuchel und Jürgen Klopp zusammen und arbeitete später an der Seite von Cheftrainer Tuchel als Assistent. Rose gilt als Verfechter des Offensivfußballs.

Wir lesen „nach Informationen dieser Zeitung“, doch wer ist denn DIESE Zeitung?

Einige Medien berufen sich auf Reviersport. Doch auch dort ist die Quelle nur „diese Zeitung“. Laola1 wartet dann mit der „Neue Ruhr Zeitung“ als Quelle auf. Doch auch hier findet man als Quelle wieder nur „diese Zeitung“. Andere Medien schreiben brav ab. Alle von „dieser Zeitung“. Erst das „GEISSBLOG.KÖLN“ berichtet, dass Rose intern bei Köln angesprochen worden sein soll. Konjunktiv inklusive. 

Sport1.de bezieht sich in seinem Artikel wieder auf die „Neue Ruhr Zeitung“, war aber immerhin soweit, RBS-Sportdirektor Freund zu befragen, der zu diesem Thema meinte:

Dieses Gerücht hören wir zum ersten Mal, für uns ist das absolut kein Thema. Es gibt auch keine Anfrage des 1. FC Köln.

Marco Rose hat einen gültigen Vertrag bis 2019 und keine Ausstiegsklausel. Wenn die Kölner ihn also wirklich haben wollen, dann müsste der Verein aus der Karnevalsstadt wirklich tief in die Taschen greifen.

Unsere Meinung: Viel heiße Luft um nichts! Und ein Paradebeispiel dafür, wie Gerüchte im digitalen Zeitalter unreflektiert weiterverteilt werden. Und in diesem Moment lief das Gerücht auch noch im Salzburger Lokalradio…

PS: Wir haben uns intern übrigens dafür ausgesprochen, dass Salzburg im Winter Buffon als Torwart holt, weil Alex Walke in die Fanbetreuung wechselt und Stankovic den Posten Buffons bei Juve einnimmt. Ob das auch so schnell und unreflektiert die Runde macht? 

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 43
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    43
    Shares

5 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.