Der FC Red Bull Salzburg

Die Mannschaft des FC Red Bull Salzburg im Februar 2017

Die Mannschaft des FC Red Bull Salzburg im Februar 2017

Der FC Red Bull Salzburg ist der erfolgreichste österreichische Verein des 21. Jahrhunderts. Mit 7 Meistertiteln, 4 Vizemeistertiteln und 4 Cup-Siegen sind die Salzburger DER Spitzenklub seit der Jahrtausendwende.

Kurzgeschichte

FC-Red-Bull-Salzburg-Logo

Durch eine Fusion des Arbeitervereins FC Rapid Salzburg und des bürgerlichen Vereins FC Hertha Salzburg entstand am 13.9.1933 der SV Austria Salzburg. Die Gründungsversammlung fand im Gasthaus Schwarzes Rössl in der Priesterhausgasse statt. Am Vorabend des Bürgerkriegs 1934 ist dies eine Sensation. Als Vereinsfarben werden violett und weiß gewählt. Der alte Austria Platz Lehen wird zur ersten Spielstätte (ehemaliger Platz von Rapid Salzburg). Der Platz ist nicht identisch mit dem Lehener Platz nach dem 2. Weltkrieg. Er lag näher bei der Salzach, wurde aber durch Bomben zerstört. An seiner Stelle befinden sich heute die Handelsakademie und Handelsschule.

Am 4.3.1948 fusionierte der Verein mit ATSV Salzburg zum TSV Austria Salzburg. Diese Fusion wurde am 1.6.1950 aufgelöst, der Verein als SV Austria Salzburg neu gegründet. Dieses Datum findet sich auch heute noch im Vereinsregisterauszug.

Der FC Red Bull Salzburg ist der Nachfolger des SV Austria Salzburg. Am 6. April 2005 übernahm der Getränkehersteller mit Sitz in Fuschl bei Salzburg die Salzburg Sport AG. Am 3. Juni 2005 wurde der Verein in einer konstituierenden Generalversammlung als FC Red Bull Salzburg neu konstituiert. Am 7.10.2005 gründet ein Teil unzufriedener Fans die SV Austria Salzburg neu. Der Verein spielt in der Red Bull Arena, die nahe dem Europark in Kleßheim (Wals Siezenheim) liegt.


International

FC SalzburgAuf dem internationalen Parkett treten die Salzburger unter dem Namen FC Salzburg und einem modifizierten Logo auf. 1994 (noch als Austria Salzburg) gelang dem Verein die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League. Im UEFA-Cup bzw. der UEFA Europa League war der Verein durchaus erfolgreicher. 1994 landete man im Finale des UEFA-Cups, seit 2009 wurde jedes Jahr die Gruppenphase der Europa League erreicht. Das bisher erfolgreichste Jahr in der Ära Red Bull war wohl 2013/14, in der man das Achtelfinale des Bewerbs erreichte. In dieser Saison erreichten die Salzburger einen europaweiten Rekord: Noch nie gelang es einem Verein zuvor, zweimal die Gruppenphase der Europa League ohne Punkteverlust zu beenden.


Sportliche Erfolge

Bundesliga MeistertellerÖFB Cup PokalDer Verein wurde in seiner Geschichte neun Mal Meister der österreichischen Bundesliga (1994, 1995, 1997, 2007, 2009, 2010, 2012, 2014, 2015, 2016) und sieben Mal Vizemeister (1971, 1992, 1993, 2006, 2008, 2011, 2013).

Den österreichischen Cup gewann der Verein viermal in den Jahren 2012, 2014, 2015 und 2016, das Cup-Finale wurde viermal erreicht (1974, 1980, 1981, 2000).


Die genaue Zeittafel der Geschichte ist in der FC Salzburg Wiki, dem wohl umfassendsten Nachschlagewerk über den Verein im Internet, zu finden.

FC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg

Voller Name: FC Red Bull Salzburg
Adresse: Stadionstraße 2/3, 5071 Wals-Siezenheim
Gegründet 13. September 1933 (als SV Austria Salzburg)
Vereinsfarben: rot-weiß
Stadion: Red Bull Arena (Plätze 30.188)
Erfolge: 11 x österreichischer Meister, 5 x österreichischer Cupsieger, 3 x österreichischer Supercupsieger

Aktuelle Neuigkeiten über den Verein sind immer hier zu finden.


Weitere Quellen: Der FC Red Bull Salzburg in der WikipediaMerken

Merken

Merken

Merken

Ein Kommentar
  • Ein Drink mit Peter Ankersen › SALZBURG12.at
    6 November 2014 at 13:03
    Leave a Reply

    […] Der FC Red Bull Salzburg […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    %d Bloggern gefällt das: