Wie zum Auftakt Mitte September hat die Wiener Austria am Donnerstagabend auch das Europa-League-Match bei AC Milan mit 1:5 (1:3) verloren. Zwar brachte Christoph Monschein die Gäste in Front (21.), doch Treffer von Ricardo Rodriguez (27.), Andre Silva (36., 70.) und Patrick Cutrone (42., 93.) sorgten für klare Verhältnisse und Milans Aufstieg, der auch für die Austria noch möglich ist.

Empfohlen