0:2 gegen Liverpool: Cleverer Titelverteidiger wirft Salzburg aus der Königsklasse

Hängende Köpfe nach dem Schlusspfiff / © GEPA

Wir haben alle lange darauf hingefiebert und die Arena war schon weit vor dem Anstoß zum Bersten gefüllt. Nach dem standesgemäßen Vorprogramm aus Rainermarsch und Champions League-Hymne begann das Spiel der Spiele pünktlich um 18:55 Uhr.

Die Salzburger brauchten zwingend einen Sieg und taten von der ersten Minute an alles dafür, um dieses Ziel auch zu erreichen. Salzburg spielte hochkonzentriert und hielt mit dem Titelverteidiger gut mit. Es ging hin und her und beide Teams kamen in den Anfangsminuten zu einigermaßen brauchbaren Möglichkeiten, auch wenn kein Hundertprozenter dabei war.

Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at
Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at

Starke erste Hälfte

In Halbzeit eins ließ vor allem Topstürmer Salah gleich mehrfach gute Gelegenheiten aus, davon einen echten Sitzer in Minute 29. Nach einem Zuspiel von Keita stand der Ägypter völlig alleine, brachte den Stanglpass jedoch nicht im Tor unter.

Salzburg hatte zwar keine Hundertprozentige zu verzeichnen, Minamino, Haaland und Hwang sorgten dennoch dafür, dass die Liverpooler zu jeder Zeit konzentriert zu Werke gehen mussten.

Ex-Salzburger Sadio Mané spielte groß auf / © GEPA
Ex-Salzburger Sadio Mané spielte groß auf / © GEPA

Die zweite Halbzeit, so war man zu diesem Zeitpunkt geneigt zu sagen, begann standesgemäß – mit einer vergebenen Topchance von Salah. Nach einem Stanglpass von Mané manövrierte der Ägypter das Leder über den Querbalken.

In Minute 51 fanden die Salzburger, die weiterhin sehr engagiert agierten, die wohl beste Chance auf einen Treffer vor. Erling Haaland nahm sich ein Zuspiel mit der Brust mit, der anschließende Abschluss ging ans Außennetz.

100 Sekunden reichen Liverpool

Sechs Minuten später sollte das Pendel jedoch zugunsten der Gäste ausschlagen. Mané setzte sich auf der linken Seite gut durch und veranlasste Stankovic dazu, herauszustürmen und ihm den Winkel zu verkürzen. Der Senegalese nutzte die ihm gebotene Gelegenheit und bediente den im Zentrum lauernden Naby Keita ideal. Der finale Kopfball war nur noch Formsache und das Unglück war passiert. Eine Kombination der beiden Ex-Salzburger führte zum Verlusttreffer für die Hausherren.

Und das Spiel war kaum wieder angepfiffen, da schepperte es schon wieder. Nach einem weiten Ball auf Salah klärte Onguene mit einer zu kurzen Rückgabe auf Stankovic, der aus seinem Tor herauslief. Der Ägypter nutzte die Gelegenheit, umkurvte den Salzburg-Goalie und traf im Anschluss aus spitzem Winkel zum 0:2.

Blieb heute erstmals in der UEFA Champions League ohne Treffer: Erling Haaland / © GEPA
Blieb heute erstmals in der UEFA Champions League ohne Treffer: Erling Haaland / © GEPA

Auch wenn die Partie mit diesem Doppelschlag binnen zwei Minuten praktisch entschieden war, ließen die Salzburger weiterhin nicht locker. Dies bot jedoch auch Räume für die Gastgeber, die in der Schlussphase durch Mané das 0:3 machen müssen. Der Abschluss des Senegalesen wurde von Wöber allerdings noch zur Ecke abgelenkt (89.). Auf der Gegenseite hatte Minamino in Minute 74 noch eine gute Gelegenheit, der Abschluss wurde ebenfalls zur Ecke geklärt.

Die Partie endete mit einem 2:0-Erfolg der Gäste, die in den 90 Minuten äußerst konzentriert agierten und auch nicht nervös wurden, als die Salzburger in der ersten Halbzeit gut ins Spiel kamen. Ein Doppelschlag in so kurzer Zeit spielte dem Titelverteidiger natürlich in die Karten und brachte den Engländern schlussendlich den Gruppensieg vor dem SSC Napoli, die heute Genk mit 4:0 bezwingen konnten. Salzburg spielt hingegen ab Februar in der Europa League weiter.

Spielinfo

FC Salzburg

 

Liverpool FC

FC-Salzburg-Logo 0:2 FC_Liverpool
UEFA Champions League Gruppe E, 6. Spieltag
Anpfiff Dienstag, 10.12.2019, 18.55 Uhr
Austragungsort Red Bull Arena, 29.520 Zuschauer
Schiedsrichter Danny Makkiele (NED)
  Torfolge  
  0:1
0:2
Keita (57.)
Salah (58.)
Gelbe Karten Mané (51.)
Gelb-Rote Karten
Rote Karten