Wir bitten dich um eine Bewertung

Vergangenes Wochenende gab es gleich mehrere Premieren. Zum einen: Der RZ Pellets WAC – die Nummer 1 in Kärnten – ist bundesligatauglich. Auch wenn die Wolfsberger gegen Red Bull Salzburg mit 0:2 verloren (nächste Premiere: seit 9 Ligaspielen ohne Punktverlust), die sehr ambitioniert auftretenden Kärtner wussten die ausverkaufte Lavanttal-Arena zu begeistern. Die wahrscheinlich schönste Premiere fand aber am Nachmittag statt.

Bürgermeister Schlagholz und s12 Herausgeber Januschewsky begrüssten die Fans
Bürgermeister Schlagholz und s12 Herausgeber Januschewsky begrüßten die Fans

Die Stadt Wolfsberg, in Form von Helmut Ellensohn (Orga der Stadt), lud die Salzburg-Fans zu einem kleinen, aber feinen, „Fest für Fans“ auf den örtlichen Bleiweisplatz, um sich zu präsentieren. Begrüsst wurden die Fans von Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz und salzburg12.at Herausgeber Alex Januschewsky. Nach ein paar wenigen Worten lud man zur Verkostung von örtlichen Spezialitäten, wie Most, diversen Aufstrichen, Speck und Käse. Selbstverständlich gab es dort auch eine „Grillerei“, der Getränkestand versorgte die angereisten Fans mit Bier und antialkoholischen Getränken, die sich dann in den eigens aufgestellten Zelten ein wenig von den „Strapazen“ der Busreise erholen konnten.

Torschusswand
An der Torschusswand gab es Fussbälle zu gewinnen.

Aber auch sportlich durften sich die Fans beweisen. An einer eigens aufgestellten Torschusswand konnten sich die Salzburg-Fans messen. Für die Besten gab es Fussbälle zu gewinnen.

Musikalisch wurden die Salzburg-Fans – standesgemäß – von zwei Kärntner Musikanten mit Ziehharmonika und Tuba auf das Match eingestimmt. Nach rund 2 1/2 Stunden ging es dann mit dem Bus in die Lavanttal-Arena zum Bundesligamatch WAC gegen Red Bull Salzburg.

Alex Januschewsky: „In 35 Jahren auf Österreichs Fussballplätzen hab ich so eine freundliche Begrüßung und so ein Fest noch nie erlebt! Wolfsberg hat nicht nur sportlich bewiesen, dass sie in die Bundesliga gehören, auch in Sachen Freundlichkeit gehören sie eindeutig in die ‚oberste Spielklasse‘!“

An dieser Stelle möchten wir uns im Namen aller Fans noch ganz herzlich für die freundliche Einladung und das Fest bedanken! Wir haben jede Minute genossen! Wolfsberg ist nicht nur zu einem „Pflichttermin“ in Sachen Auswärtsspiel geworden, auch touristisch ist die Stadt eine Reise wert!

Die Fans auf dem Wolfsberger Bleiweisplatz
Fans auf dem Wolfsberger Bleiweisplatz
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.