Salzburg-besiegt-auch-Hartberg
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 3 Minuten
4:0! Salzburg stoppt Hartberger Siegesserie
5 (100%) 3 Stimme[n]

Es war das erwartet schwierige Spiel beim Aufsteiger. Der TSV Hartberg machte viel richtig, Keeper Swete war wohl trotz der deutlichen Niederlage der „Man of the match“ bei der Steirern. Dazu später mehr.

Marco Rose schickte folgende Elf auf das steirische Grün:

Aufstellung #TSVRBS

Swete!

Der FC Red Bull Salzburg zündete von Beginn an ein Offensivfeuerwerk. Salzburg kam zu Chancen über Chancen. So schon am Anfang durch Dabbur, der eine Junuzovic-Flanke per Kopf verlängerte. Swete, bester Mann der Hartberger am Feld, reagierte blitzartig und vereitelte die frühe Führung. Und das sollte dieser Herr noch öfter tun.

Junuzovic, Gulbrandsen, Dabbur und Onguene hatten in den ersten 45 Minuten etwas gemeinsam: Alle kamen zu Top-Chancen. Keine ging in das Tor, weil entweder der Keeper oder das Torgehäuse etwas dagegen hatten. Torlos ging es in die Kabinen.

Tor für die 4

Doch nach Anpfiff der 2. Halbzeit war es gleich soweit. Samassekou kam auf gut 18 Metern zum Schuss und erzielte nicht nur das 0:1, sondern auch seinen erste Ligatreffer, den er seinem verletzten Freund Haidara widmete.

Gulbrandsen und Dabbur scheiterten kurz danach noch mit ihren Chancen, Jubel löste erst wieder Hannes Wolf aus, der im Konter aus kurzer Distanz den steirischen Keeper überlistete und mit einem tollen Lupfer das 0:2 erzielte!

Hannes-Wolf-gelang-ein-Traumtor

Späte Tore

Salzburg wurde dann etwas nachlässiger und Hartberg kurzzeitig frecher. Doch Salzburg ließ nichts mehr anbrennen und machte in den Schlussminuten den Sack endgültig zu. Youngster Xaver Schlager kam kurz vor Abpfiff ans Leder und zog ab. 0:3 für den Meister! Das 0:4 durch den stark aufspielenden Junuzovic in der Nachspielzeit war dann noch die Kirsche auf dem Kuchen!

Salzburg bricht die Serie des Aufsteigers, verlängert die eigene, setzt sich damit die Winterkrone auf und stellt mit 41 Punkten aus 15 Spielen einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Nun wartet in der Europa League RB Leipzig, die ihr Spiel allerdings verloren.

Stimmen nach dem Spiel

Serienmeister Trainer Marco Rose:

Ich bin glücklich und zufrieden, mit so einem Ergebnis aus Hartberg heimzufahren. Es ist vieles aufgegangen, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben uns ein gutes Gefühl für die nächsten Spiele geholt. Ich erkenne bei Hartberg klare Ideen mit einem mutigen Fußball. Wenn sie es schaffen, die Leistungen zu bestätigen, dann haben sie gute Chancen auf die Top Sechs.

Spielinfo

TSV Hartberg

 

FC Red Bull Salzburg

TSV Hartberg0:4FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
15. Spieltag
Anpfiff
Samstag, 24. November 2018, 17:00 Uhr
AustragungsortProfertil Arena, 4.870 Zuschauer
Schiedsrichter
Dominik Ouschan
 Torfolge 



0:1
0:2
0:3
0:4
Samassekou (49.)
Wolf (63.)
Schlager (88.)
Junuzovic (92.)
Siegl, SweteGelbe KartenGulbrandsen
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 162
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    163
    Shares
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?