Punkteteilung beim LASK
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 4 Minuten
Führung verspielt: Punkteteilung beim LASK
5 (100%) 3 Stimme[n]

Es war das zu erwartende Spitzenspiel. Der LASK forderte den FC Red Bull Salzburg in der heimischen TGW-Arena heraus. Marco Rose schickte folgende Elf auf’s Feld:

Aufstellung #ASKRBS

Aufstellung #ASKRBS

Frühe Führung

Der LASK begann druckvoll und spielte sich auch gleich erste Chancen heraus, doch jubeln durften zunächst die Salzburger. Hannes Wolf tankte sich in den Strafraum und wurde von seinem Gegenspieler gelegt. Grobelnik – zu ihm später mehr – entschied auf Strafstoß, den Dabbur auch verwandelte. 0:1 für die Gäste in der 12. Minute! Doch der LASK steckte nicht auf und zog sein Spiel weiter durch.

Effizient zeigten sich die Salzburger auch beim nächsten Tor: Mit der zweiten Chance für den FC Red Bull Salzburg fiel auch das zweite Tor. Haidara zirkelte den Ball – sehenswert – über den LASK Keeper und es stand 0:2 für die Mozartstädter. Zu diesem Zeitpunkt rechnete wohl noch kaum einer mit einem Sieg der Heimmannschaft.

LASK dreht auf

Kurz darauf: Eckball für die Heimelf. Trauner stieg am höchsten auf und köpfelte das Leder via Innenstange in die Maschen von Stankovic, der nur zusehen konnte. Nun witterten die Hausherren wieder ihre Chance und übernahmen das Spielgeschehen. Goiginger kam mehr durch Zufall ans Leder und knallte das Leder ins kurze Eck. Stankovic brachte die Hände nicht rechtzeitig nach oben und war erneut geschlagen. Mit dem 2:2 ging es auch in die Kabinen.

Führung der Heimmannschaft

Der LASK kam besser aus der Kabine als der Serienmeister. Und so dauerte es nicht lange, bis es wieder etwas zu jubeln gab. Nach einem Freistoß der Linzer faustete Stankovic den Ball nur lieblos weg, das Leder kam zum Ex-Salzburger Otubanjo, der volley abzog. Führung verspielt – 3:2 für die Linzer.

Salzburg drehte jetzt wieder ein wenig auf und kam durch Wolf und den eingewechselten Junuzovic zu guten Chancen, die aber nichts zählbares einbrachten. Doch in der 84. Minute war es dann soweit. Der eingewechselte Prevljak kam im Fünfer ans Leder und spitzelte den Ball zum 3:3 ins Tor! Eine mögliche Abseitsstellung des Salzburger Stürmers konnte bislang nicht wirklich bestätigt oder dementiert werden.

Die Minuten des Herrn Grobelnik

Der eingewechselte Gulbrandsen startete gegen Ende des Spiels über rechts durch, Trauner holte den Norweger mit Härte von den Beinen! Glatter kann eine Rote Karte wohl kaum sein! Doch Schiedsrichter Grobelnik fehlte wohl die nötige Courage der Heimmannschaft den Platzverweis zu „gönnen“ und zückte nur Gelb! Dies löste kleinere Tumulte aus, sogar der sonst sehr ruhige Marco Rose stürmte auf’s Feld. Eine derartige Fehlentscheidung gab es schon länger nicht mehr zu „bewundern“!

Aus und raus!

Schlusspfiff. 3:3. Doch für einen Spieler endete das Spiel auf andere Weise. Marin Pongracic wollte mit Grobelnik diese krasse Fehlentscheidung diskutieren und kritisierte den Schiedsrichter zurecht! Grobelnik – nicht einsichtig – stellte den Salzburger daraufhin mit Rot vom Feld! Marco Rose beobachtete diese Szene aus nächster Nähe und verriet im Sky-Interview den Grund des Ausschlusses:

Ich weiß, dass mein Spieler nicht im Ansatz auch nur ein beleidigendes Wort gesagt hat. Er hat vielleicht was gesagt, was dem Schiedsrichter ein bisschen wehtut. Er hat zu ihm gesagt, dass er ihn nicht befähigt hält in dieser Liga zu pfeifen. Aber ich erkenne – tut mir leid – keine Beleidigung in irgendeiner Form. Ich glaube, dass der Ton auf dem Fußballplatz hier und da wesentlich rauer ist.

Man darf mit Spannung erwarten, wie der Strafsenat in dieser Causa entscheidet.

Spielinfo

LASK

 

FC Red Bull Salzburg

LASK3:3FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
12. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 28. Oktober 2018, 17:00 Uhr
AustragungsortTGW Arena, 6.100 Zuschauer
Schiedsrichter
Gerhard Grobelnik
 Torfolge 


Trauner (30.)
Goiginger (45.)
Otubanjo (58.)
0:1
0:2
1:2
2:2
3:2
3:3
Dabbur (12. Elfm.)
Haidara (27.)



Prevljak (84.)
Holland, Michorl, TraunerGelbe KartenOnguene, Prevljak, Dabbur
Gelb-Rote Karten
Rote KartenPongracic
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 44
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    45
    Shares
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?