Austria gegen RBS
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 3 Minuten
Salzburg verliert letztes Spiel der Ligasaison
5 (100%) 2 Stimme[n]

Letzte Runde der heimischen Bundesliga. Für den FC Red Bull Salzburg ging es um nichts mehr: Meisterteller eingefahren, Punkterekord gebrochen. Marco Rose durfte und musste aufgrund der zahlreichen Ausfälle experimentieren und schickte folgende stark veränderte und mit Youngsters besetzte Elf gegen die Austria Wien auf’s Grün: 

Aufstellung #FAKRBS

Aufstellung #FAKRBS

Youngsters

21,4 Jahre war das Durchschnittsalter der Salzburger Akteure bei diesem Spiel, das eigentlich mehr als Testspiel für die Youngsters gewertet werden muss. Das Team des FC Red Bull Salzburg wirkte nicht nur etwas unkonzentriert, auch in der Abstimmung der „bunt zusammengewürfelten Truppe“ passte einiges nicht. Und so plätscherte das Spiel aus Salzburger Sicht etwas dahin. Bis zu einem Fehler im Salzburger Mittelfeld, den Monschein eiskalt nutzte. Ein sehr vermeidbarer Treffer.

Wenig später war es Prokop, der abermals eine Unstimmigkeit ausnutzte und Coronel aussteigen ließ. Erst kurz vor Abpfiff der 1. Hälfte hatte Dabbur seine Chance, die aber nichts zählbares einbrachte. Mit dem 2:0 ging es in die Kabinen.

Besser, aber nicht gut genug

In der 2. Hälfte konnte der FC Red Bull Salzburg zu Beginn etwas mehr Druck aufbauen und kam auch zu seinen Chancen, die aber allesamt nichts zählbares einbrachten. Doch in der 58. Minute war es dann – leider – wieder soweit. Freistoß der Austria, Stronati mit der Chance und der nutzte diese. 3:0 für die Gastgeber.

Dabbur verzeichnete eine weitere Chance durch einen Freistoß, doch der Ball traf nur das Gehäuse des Wiener Keepers. Ein kurioses Tor war dann auch gleich der Endstand: Der junge Wiener Fitz „nudelte“ den Ball aus spitzem Winkel durch Coronels Beine und das Leder kullerte seelenruhig über die Torlinie. 4:0 für die Wiener, gleichzeitig auch der Endstand. Das Positive des Nachmittags: Munas Dabbur sicherte sich den Titel des Torschützenkönigs  – wir gratulieren herzlich!

Stimmen zum Spiel

Torschützenkönig Munas Dabbur:

Ich freue mich über den Titel des Torschützenkönigs, aber nicht über die Niederlage. Wir haben viel Neues im Spiel ausprobiert, das hat man gesehen. Trotzdem hatten wir eine brillante Saison, auf die wir alle sehr stolz sein können.

Meistercoach Marco Rose:

Ich nehme die Verantwortung ein Stück weit auch auf mich, weil ich die Grundformation verändert habe und viele neue Dinge versucht habe. Das soll für die Jungs aber kein Alibi sein. Wir wissen, dass wir besser spielen können als heute. Wir können das Spiel auch ganz gut einordnen. Jetzt sind wir froh, dass wir Zeit für uns haben, wir sind alle schon sehr leer.

Spielinfo

FK Austria Wien

 

FC Red Bull Salzburg

FK Austria Wien4:0FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
36. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 27. Mai 2018, 17:30 Uhr
AustragungsortStadion Wr. Neustadt, 4.300 Zuschauer
Schiedsrichter
Markus Hameter
 Torfolge 
Monschein (29.)
Prokop (37.)
Stronati (58.)
Fitz (85.)
1:0
2:0
3:0
4:0



RuanGelbe Karten
Gelb-Rote Karten
Rote Karten

 

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 17
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    18
    Shares
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?