Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 3 Minuten
Pflichtaufgabe erledigt: Salzburg holt Dreier in St. Pölten
5 (100%) 3 Stimme[n]

Nach dem anstregenden Spiel in Marseille baute Marco Rose die Mannschaft des FC Red Bull Salzburg an mehreren Positionen um und schickte folgende Elf gegen den SKN St. Pölten auf’s Feld:

Aufstellung #SKNRBS

Aufstellung #SKNRBS

Pflicht – ohne Kür

Der SKN St. Pölten tummelt sich seit geraumer Zeit am Tabellenende herum, ein Sieg war also eine Pflichtaufgabe für den Meister. Doch die erste Aktion gehörte der Heimmannschaft.  In der 6. Minute rettete Kapitän Alexander Walke die Salzburger vor einem frühen Rückstand, indem er einen Kopfball nach einer Ecke sauber hielt. Doch dann kam die Zeit des Meisters.

In der 7. Minute klopfte Gulbrandsen am gegnerischen Tor an, diesen Schuss konnte der Keeper noch parieren. Kurz darauf setzte sich wieder Gulbrandsen am Flügel durch, passte den Ball ins Zentrum, wo Haidara goldrichtig stand und den Ball ins lange Ecke beförderte. 0:1!

Wenig später zeichnete sich St. Pöltens Tormann noch aus, als er einen Samassekou-Weitschuss ins Toraus ablenken konnte. St. Pölten kam noch zu einer Chance, die aber Onguene mit einem fairen Tackling entschärfen konnte. Mit dem 0:1 ging es dann auch in die Kabinen.

Patzer und Aufreger

Kurz nach Anpfiff befand sich St. Pöltens Tormann Riegler wohl noch im „Pausenmodus“. Er verschätzte sich bei einem weiten Pass der Salzburger völlig, unterlief den Ball und der schnelle Minamino musste das Leder nur mehr ins leere Tor einschieben. 0:2 für den Meister!

Aufregung gab es in der 71. Minute. Gulbrandsen zirkelte den Ball ins Kreuzeck – ein wunderschöner Treffer. Doch der Linienrichter erkannte eine Abseitsstellung von Minamino, der sich neben den St. Pöltner Verteidigern im Fünfer befand. Eine klare Fehlentscheidung, wie auch TV-Wiederholungen zeigten. Und somit blieb es beim 0:2 für den Meister. Der Sieg ist in trockenen Tüchern.

Da Sturm Graz am Nachmittag Rapid Wien besiegen konnte, fällt eine vorzeitige Entscheidung über den Meistertitel dieser Saison erst kommendes Wochenende im direkten Duell mit den Blackies.

Stimmen zum Spiel

Gulbrandsen nach dem Spiel:

Es war ein bisschen schwierig zu Beginn, aber dann haben wir das erste Tor gemacht, und so ging es gut weiter. Schade, dass mir kein Treffer vergönnt war. Der heutige Sieg ist hochverdient und wir freuen uns über die drei Punkte.

Marco Rose:

Es war ein sehr wichtiger Sieg für uns, den wir uns hart erarbeitet haben. Wir haben nicht gut ins Spiel hineingefunden. Nach dem Tor waren wir dann besser im Spiel, am Ende haben wir verdient gewonnen. St. Pölten wünsche ich alles Gute. Man hat in den letzten drei Spielen gesehen, dass sie stabiler geworden sind.

Spielinfo

SKN St. Pölten

 

FC Red Bull Salzburg

SKN St. Pölten0:2FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
32. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 29. April 2018, 19:00 Uhr
AustragungsortNV Arena, 3.552 Zuschauer
Schiedsrichter
René Eisner
 Torfolge 

0:1
0:2
Haidara (20.)
Minamino (48.)
Rasner, LuanGelbe Karten
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 45
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    46
    Shares
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?