Mattersburg holt Punkt gegen Salzburg
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 3 Minuten
Salzburger verspielen Sieg in Unterzahl
5 (100%) 2 Stimme[n]

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den SV Mattersburg. Marco Rose rotierte nach dem Sieg in Dortmund gleich an acht Positionen und schickte folgende Elf auf’s burgenländische Grün:

Aufstellung #SVMRBS

Aufstellung #SVMRBS

Beide Mannschaften kamen ganz gut ins Spiel und den ersten Aufreger gab es sogleich: Malic bekam nach 8 Minuten den Ball an die Hand, die Kicker des FC Red Bull Salzburg forderten Elfmeter, aber die Pfeife von Schiedsrichter Groblenik blieb stumm. Dies sollte sich aber Minuten darauf ändern.

Ausschluss

Nur kurz darauf ließ sich Patrick Farkas den Ball nach einem weiten Abschlag abluchsen und suchte sein Heil in einem taktischen Foul. Zwar bleib den Salzburgern vorerst der Elfmeter erspart, aber Farkas sah für diese Aktion glatt Rot. Die Salzburger ab Minute 12 in Unterzahl. Yabo übernahm daraufhin die Position des Rechtsverteidigers.

Mit der Führung in die Halbzeit

Doch die Salzburger steckten nicht die Köpfe in den Sand. Yabo mit der Maßflanke auf Gulbrandsen und der versenkte das Leder per Kopf wuchtig in den burgenländischen Maschen! 0:1 in Unterzahl! Bis zur Pause fanden beide Seiten noch einige Chancen vor, doch es sollte nach 45 Minuten bei der Führung für die Gäste bleiben.

Salzburger Handballspiele

Eine kuriose 2. Hälfte sollte die Salzburger erwarten. Caleta-Car bediente Rookie Hannes Wolf in der 53. Minute, der daraufhin das 0:2 für die Salzburger erzielte. Das „Ding“ schien in trockenen Tüchern. Doch die Freude war nur kurz. Im Gegenzug bekam Caleta-Car das Leder im Sechzehner an die Hand, hier blieb Grobelniks Pfeife nicht stumm. Elfmeter durch die Salzburg-Leihgabe Smail Prevljak und es stand nur mehr 1:2.

Danach warfen die Burgenländer alles nach vorne und witterten ihre Chance auf den Ausgleich. So kamen die Burgenländer über den Flügel in den Salzburger Strafraum und dieses mal war es Samassekou, der den Ball mit der Hand spielte. Erneuter Elfmeter, wieder Prevljak und da war der Ausgleich. Alle weiteren Bemühungen wurden von der jeweiligen Defensive zunichte gemacht und so blieb es beim 2:2.

Stimmen zum Spiel

Trainer Marco Rose:

Wir hätten uns einen Sieg sehr gewünscht, aufgrund des Spielverlaufs können wir aber zufrieden sein. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden, die Einstellung der Spieler war vorbildlich. Wir konnten nur defensiv wechseln. Der Punkt geht in Ordnung. Die Handspiele passieren aus einem Reflex, so etwas kommt immer wieder vor. Ich mache ihnen keinen Vorwurf.

Torschütze Hannes Wolf:

Der Spielfluss hat schon gestimmt. Wir sind in Unterzahl mit 2:0 in Führung gegangen, aber gegen Ende hat uns dann die Kraft gefehlt. Es war ein guter Fight von uns. Wir können mit dem 2:2 deshalb gut leben.

Spielinfo

SV Mattersburg

 

FC Red Bull Salzburg

SV Mattersburg2:2FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
26. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 11. März 2018, 16:30 Uhr
AustragungsortPappelstadion, 4.100 Zuschauer
Schiedsrichter
Gerhard Grobelnik
 Torfolge 


Prevljak (55. Elfm.)
Prevljak (82. Elfm.)
0:1
0:2
1:2
2:2
Gulbrandsen (27.)
Wolf (53.)

Gelbe Karten
Okugawa, NovakGelb-Rote KartenBerisha, Ulmer
Rote KartenFarkas (12., Torraub)
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 19
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    19
    Shares
2 Comments
  1. Alex Januschewsky
    Alex Januschewsky 8 Monaten ago

    ärgerlich, aber egal. Fokus auf Donnerstag, das ist jetzt mal wichtiger!

  2. Stefan Dejanovic
    Stefan Dejanovic 8 Monaten ago

    So grün war das burgendländische Grün jetzt aber nicht.
    Ich selber fand das Match recht ansehentlich. Mattersburg schien gestern die richtige Mischung zwischen Holzhacken und Fußball spielen gefunfen zi haben (sehr rau aber nie unfair)
    Die Leistung unserer Jungs war nicht übel, vorallen wenn man sich das vorher gegangene Program fünf Wochen sieben, wahrlich leicht geht anders, ansieht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?