Salzburgs-Unentschieden-bei-Real-Sociedad
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 4 Minuten
Gute Ausgangslage Dank „last minute“ Tor in Spanien
5 (100%) 2 Stimme[n]

Real Sociedad gegen FC Salzburg lautete das Duell im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League. Die Spanier gingen als klarer Favorit ins Rennen, doch der FC Salzburg wollte zeigen, dass man gerade als Underdog gefährlich sein kann. Der wieder genesene Marco Rose schickte folgende Elf auf’s spanische Grün:

Aufstellung #RSFFCS

Aufstellung #RSFFCS

Besserer Start der Hausherren

Beide Mannschaften eröffneten druckvoll, doch Real erwischte den besseren Start und zeigte, dass man sich in Spanien NICHT einfach nur mit 8 Mann hinten reinstellt und auf einen Konter hofft. Schon in der ersten Minute kamen die Spanier zu ihrer Chance durch Moreno, der Ball verfehlte Walkes Tor aber dann doch deutlich. Salzburg versuchte den Druck zu erhöhen, leider scheiterten die Österreicher wie so oft an eigenen Fehlern.

Doch die Mühe der Gäste sollte belohnt werden. In der ersten Ecke für den FC Salzburg prallte der Ball von Oyarzabal ab und landete im Tor! 0:1! Der spanische Spieler wusste nicht recht, wie ihm eigentlich geschah.

Salzburg wirkte nun beflügelt, was dem Spiel sichtlich gut tat. Doch waren es wieder die Spanier, die zu einer Großchance kamen: Corner der Gäste, Walke war eigentlich schon geschlagen, aber der an diesem Abend grandios aufspielende Stefan Lainer kratzte den Ball in letzter Sekunde von der Linie. An dieser Stelle sei aber auch noch der Siedsrichter erwähnt, der sehr fragwürdige Entscheidungen traf. So gesehen bei einem kleinen Disput zwischen Hwang und Moreno. Schiedsrichter Madden zog Gelb für beide Spieler. Wenig später gab es einen Angriff durch Hwang, Moreno rempelte Hwang von hinten im Strafraum, sodass dieser nicht mehr vor dem Keeper an den Ball kam. Strafwürdig? Nicht für den schottischen Schiedsrichter, der für diese Aktion den Spaniern einen Freistoß „schenkte“. Trotzdem: Mit der Führung ging es in die Kabinen.

Stefan Lainer sicherte den Salzburgern die Halbzeitführung

Stefan Lainer sicherte den Salzburgern die Halbzeitführung

Fragwürdig

In der zweiten Hälfte passierten 45 Minuten lang sehr viele fragwürdige Dinge. Doch der Anschlusstreffer von Odriozola gehörte nicht dazu. Der Spanier ließ die Salzburger Verteidigung nicht gut aussehen und beförderte den Ball mit einem satten Schuss in die Maschen. Kurz nach dem Anstoß hatte der eingewechselte Gulbrandsen (kam in der Pause für Hwang) mit einem Kopfball eine gute Chance. Doch der Ball verfehlte das Tor. Der Schiedsrichter allerdings stand immer mehr im Mittelpunkt des Spiels. Durch sehr fragwürdige Entscheidungen und eine wahre Flut an gelben Karten für Salzburg in der 2. Hälfte zog er nun auch den Zorn der Salzburger Trainerbank auf sich. So gesehen bei einem Foul an Yabo, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Yabo fiel und sah Gelb wegen einer Schwalbe.

Dann stand Caleta-Car im Mittelpunkt. Der Verteidiger holte sich in Minute 79. wegen eines Fouls auch Gelb und ist damit beim Rückspiel in Salzburg gesperrt. Dann die Führung für die Hausherren. Der daraus resultierende Freistoß ging Richtung Mauer, Caleta-Car und der eingewechselte Pongracic sprangen aber nicht nur hoch, sondern auch auseinander und öffneten damit eine Lücke für den Ball. 2:1. Walke ohne Chance.

Nachspielzeit

Salzburg erhöhte den Druck nun aber doch erheblich und das wurde belohnt. Wieder einmal in der Nachspielzeit. Ein langer Pass in die Spitze erreichte Stefan Lainer, der Richtung Strafraum marschierte und kurz vor der Torout-Linie mit einem Haken den Ball zurück in Richtung Fünfer beförderte. Dort stand Minamino goldrichtig, der den Ball zwischen Verteidiger und Keeper in die Maschen beförderte. 2:2! Ein Resultat mit dem man gut leben kann und das den Salzburgern eine gute Ausglangslage für das Rückspiel nächste Woche verschafft!

Stimmen zum Spiel

Marco Rose:

Wir nehmen ein hart erkämpftes Unentschieden hier mit. Damit können wir gut leben, aber wir wissen natürlich, dass alles noch offen ist. Wir hatten sicherlich eine Phase, in der wir Probleme bekommen haben, aber meine Mannschaft hat wieder bis zum Schluss an sich geglaubt und auf das Tor gespielt. Dadurch ist im Rückspiel alles möglich für uns.

Kapitän Alexander Walke:

Wir sind mit dem 1:0 glücklich in Führung gegangen, auch wenn wir die eine oder andere Möglichkeit hatten. Aber man sieht, dass man gegen so eine Mannschaft, die so spielstark ist, alles rausholen muss. Deshalb Riesenkompliment an die Truppe. Sicherlich gibt das Ergebnis Selbstvertrauen. Wir müssen auch ein bisserl aufpassen. Es steht jetzt 2:2. Für uns war es ein erfolgreicher Abend, im Rückspiel müssen wir aber das eine oder andere besser machen. Die Ausgangslage ist o. k. Diese Mannschaft ist extrem gefährlich. Es steht 2:2 bei Halbzeit, nicht mehr und nicht weniger.

Spielinfo

Real Sociedad

 

FC Salzburg

Real Sociedad2:2FC-Salzburg-Logo
UEFA Europa League
Sechzehntelfinale, Hinspiel
Anpfiff
Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:00 Uhr
AustragungsortEstadio Anoeta, 19.970 Zuschauer
Schiedsrichter
Bobby Madden (SCO)
 Torfolge 

Odriozola (57.)
Januzaj (80.)
0:1
1:1
2:1
2:2
Oyarzabal (27./Eigentor)


Minamino (94.)
Rulli, Moreno, Illarra, PrietoGelbe KartenHwang, Ramalho, Samassekou, Yabo, Caleta-Car, Dabbur
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  • 80
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    80
    Shares
1 Comment
  1. Stefan Dejanovic
    Stefan Dejanovic 10 Monaten ago

    Muss zugeben, dass die Leistung vom Schiri eher mau war. Ich empfand es als mau, weil ich mich an solche Schiedsrichter Leistungen gewöhnt habe. Ich selber empfand das Match sehr interessant.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?