WAC vs RBS
Nullnummer in Kärnten: Kein Tor im Lavanttal.
5 (100%) 4 Stimme[n]

Vor dem Spiel gab es schlechte Nachrichten beim FC Red Bull Salzburg: Kapitän Alexander Walke (muskuläre Probleme am Oberschenkel),Paulo Miranda, Duje Caleta-Car, Valon Berisha und Marc Rzatkowski mussten passen Hannes Wolf fehlte wegen einer Verletzung am Sprunggelenk. Marco Rose stellte wiefolgt auf:

Aufstellung #WACRBS

Stefan Stangl verletzte sich beim Aufwärmen und fiel mit Oberschenkelverletzung ebenfalls aus. So schickte Marco Rose Patrick Farkas statt ihm auf’s Feld.

Starke Anfangsphase

Allerdings des WAC. Die Kärntner starteten selbstbewusst und kamen zu guten Möglichkeiten durch die Abstimmungsprobleme in der neuen Salzburger Dreier-Abwehrkette. Es dauerte ein wenig, bis der FC Red Bull Salzburg ins Spiel kam. Bei einer Flanke von Hwang war Alexander Kofler allerdings der Sieger. Der WAC zog sich darauf in die Verteidigung zurück, suchte sein Heil in schnellen Vorstößen.

Chancen waren in der 1. Hälfte Mangelware, auch die 70% Ballbesitz der Salzburger halfen da nichts. Kofler konnte sich einmal noch auszeichnen, indem er eine Lainer Hereingabe zunichte machte. Mit dem 0:0 ging es auch dann in die Pause.

Marco Rose musste auf einige Stammspieler verzichten.

Marco Rose musste auf einige Stammspieler verzichten.

Kaum Steigerung in Hälfte 2

Die 2. Halbzeit begann, wie die erste endete. Unnötige Ballverluste auf Seiten der Salzburger und ein WAC, der seine Chancen suchte und auch fand. Flecker setzte eine gute Möglichkeit in den Sand, indem er den Ball über die Querlatte beförderte. Dann scheiterte Rnic an Stankovic. Bis zur 70. Minute waren die Chancen auf Salzburger Seite eher Mangelware.

Erst spät im Spiel erwachten die Salzburger ein wenig, doch die Chancen von Yabo und Ulmer brachten allesamt nichts zählbares ein. Dafür wurde – als Draufgabe – noch Samsassekou in der 87. Minute mit Gelb-Rot in die Kabine geschickt. In der Schlußminute wurde Schlager böse gefoult, hier gab es allerdings keinen Elfmeterpfiff des Schiedsrichters, obwohl dieser berechtigt gewesen wäre. Nullnummer in Kärnten, Salzburg verliert erneut die Tabellenführung an Sturm Graz.

Marco Rose nach dem Spiel:

Auch wenn der Wolfsberger AC die eine oder andere Chance hatte, sind wir stabil gestanden. Wir hatten in unserem Spiel aber auch gute Phasen und haben selbst einige Möglichkeiten vorgefunden. Unsere Idee war es, dass wir im Mittelfeld eine Überzahl schaffen können – das ist aber dann auf dem Feld nicht immer so umzusetzen. Die Kärntner haben das heute gut gemacht, von dem her geht der Punkt in Ordnung.

Spielinfo

RZ Pellets WAC

 

FC Red Bull Salzburg

RZ Pellets WAC 0:0 FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
19. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:30 Uhr
Austragungsort Lavanttal Arena, 2.187 Zuschauer
Schiedsrichter
Harald Lechner
  Torfolge  
0:0
Sollbauer, Flecker Gelbe Karten
Gelb-Rote Karten Samassekou
Rote Karten

 

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 Comment
  1. […] Dreifachbelastung – ein wenig müde. Marco Rose musste zuletzt ordentlich umstellen, ein Unentschieden beim WAC war das Resultat. Doch beim letzten Spiel im Jahr 2017 werden die Salzburger sicherlich noch einmal […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?