Trotz Überlegenheit: Torloses Heimremis gegen die Austria

Die Salzburger Offensivabteilung beißt sich am Austria-Abwehrbollwerk die Zähne aus.
Caleta-Car hatte den Matchball / © GEPA
Caleta-Car hatte den Matchball / © GEPA
Trotz Überlegenheit: Torloses Heimremis gegen die Austria
5 (100%) 1 Stimme[n]

Dem Salzburger Anhang wurde heute besonders viel geboten. Bereits Stunden vor Anpfiff kamen die Schleckermäuler beim vor der Arena stattfindenden Foodtruck-Festival voll auf ihre Kosten. Am heutigen „Tag der Jugend“ fanden zudem in der Halbzeitpause zahlreiche Ehrungen für die erfolgreichen Jugendabteilungen des FC Red Bull Salzburg statt und Valon Berisha wurde noch vor Spielbeginn für seinen 200. Auftritt im Bullendress von Manager Christoph Freund und Geschäftsführer Stephan Reiter ausgezeichnet.

Doch der „Hauptakt“ waren natürlich die 90 Minuten. Nach dem gestrigen Ausrutscher des Tabellenführers aus Graz gegen Altach ging es für den FC Red Bull Salzburg um nicht weniger als die Tabellenführung in der Tipico Bundesliga. Zu Gast war der FK Austria Wien, gegen welchen man in zuletzt sechs Spielen en suite einen „Dreier“ einfahren konnte.

Salzburg diktiert das Spielgeschehen

Salzburg war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, das Geschehen spielte sich im ersten Durchgang fast ausschließlich in der Hälfte der Austria ab. In Minute neun wurde den Hausherren ein Elfmeter verweigert. Austria-Kapitän Holzhauser klärte im eigenen Sechzehner den Ball mit dem Oberarm, Schiedsrichter Hameter bewertete dies jedoch als nicht-strafbar und ließ weiterspielen. Glück für die Gäste.

Die erste richtig gefährliche Möglichkeit hatte Valon Berisha, der nach etwas mehr als einer Viertelstunde einen Freistoß präzise an die lange Kreuzecke manövrierte. Patrick Pentz, der zwischen den Pfosten des Austria-Gehäuses stand, reagierte jedoch ausgezeichnet und fischte das Leder noch aus dem Eck.

Wenig später hatte Pentz auch kein Problem mit einem aus der Drehung abgegebenen Dabbur-Abschluss aus etwa zwölf Metern.

Die gefährlichste Aktion der Austria resultierte aus einem Freistoß von Raphael Holzhauser, welchen Friesenbichler per Kopf aufs Tor lenkte. Walke war jedoch zur Stelle und packte sicher zu.

Die größte Chance auf die Führung im ersten Durchgang hatte Amadou Haidara nach einem Doppelpass mit Berisha. Der Siegestorschütze vom Mattersburg-Spiel tauchte plötzlich alleine vor Pentz auf, schoss das Leder jedoch an der rechten Stange vorbei. Nachdem auch ein Gulbrandsen-Kopfball in der Schlussminute von Pentz entschärft werden konnte, ging die Partie torlos in die Pause.

Ex-Salzburger Florian Klein im Dress der Austria / © GEPA

Ex-Salzburger Florian Klein im Dress der Austria / © GEPA

Salzburgs Offensive beißt sich an der Gäste-Defensive die Zähne aus

Die Gäste legten im zweiten Durchgang etwas offensiver los, was den Hausherren immer wieder Räume offerierte. Einen ebensolchen hätte Salzburg beinahe in der 54. Minute genutzt. Ein geblocktes Dabbur-Zuspiel fiel Hannes Wolf vor die Beine, der ansatzlos abzog und Pentz vor eine knifflige Aufgabe stellte. Der Goalie ließ das Leder prallen und Fredrik Gulbrandsen bekam die Chance auf den Rebound, konnte das Leder jedoch nicht mehr ausreichend drücken und manövrierte es über den Querbalken.

Die beste Austria-Chance in Halbzeit zwei hatte Khadiri nach einem Freistoß, das Leder ging per Kopfball jedoch knapp über die Latte.

Dafür erhöhten die Salzburger in der Schlussviertelstunde die Schlagzahl. Ulmer schlug eine Flanke zur Mitte, an welcher Daka nur um Zentimeter vorbeirutschte. Erneut war es Patrick Pentz, der das Leder zu fassen bekam.

Zwei Minuten später bekamen die Salzburger einen Freistoß zentral, knapp 18 Meter vor dem Tor zugesprochen. Eine perfekte Distanz für Berisha, der das Leder in die Torwartecke manövrierte. Erneut blieb jedoch der heute wohl beste Akteur am Rasen Sieger: Patrick Penz.

Beim Matchball in Minute 84 war der Gästekeeper zwar schon geschlagen, doch der Kopfball von Caleta-Car nach einem Berisha-Eckball verfehlte die lange Ecke um Zentimeter.

Somit trennten sich Salzburg und die Austria erstmals seit fast fünf Jahren mit einem torlosen Remis. Einem Remis, welches sich für Salzburg wie eine Niederlage anfühlt. Zu sehr war man überlegen, ohne jedoch den Weg am Austria-Keeper vorbei zu finden. Mit diesem 0:0 verpasste man zudem den Sprung an die Tabellenspitze.

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

FK Austria Wien

FC Red Bull Salzburg0:0FK Austria Wien
Tipico Bundesliga
9. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 24. September 2017, 16:30 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 8.107 Zuschauer
Schiedsrichter
Markus Hameter
 Torfolge 
keine
Haidara, MirandaGelbe KartenLee, Holzhauser, Friesenbichler
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
3 Anzahl der Kommentare
  • Marianne Neubauer
    24 September 2017 at 19:10
    Leave a Reply

    Ja, 🙁 leider! Kämpfen tuns eh wie Löwen, aber heut hat Koa Tor eini gehn wolln!!!

  • Oliver Riefler
    24 September 2017 at 19:13
    Leave a Reply

    für so ein spiel hätte sich die austria keinen punkt verdient.
    nicht mal abstiegskandidaten spielen so destruktiv. beschämend für einen selbsternannten meisterkandidaten.

  • Robert Galler
    24 September 2017 at 19:16
    Leave a Reply

    Das war ein Witz von Austria Wien so defensiv spielen aber leider haben wir den Sieg nicht geschafft!

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: