#RBSADM
Bundesliga: Admira zu Gast beim Doublesieger
5 (100%) 2 Stimme[n]

Nach dem Unentschieden in Rijeka und dem damit verbundenen Ausscheiden aus der Champions League, steht nun wieder die Bundesliga am Programm. Der nächste Gegner des FC Red Bull Salzburg ist der FC Flyeralarm Admira.

Breite Brust

Den Saisonstart gegen den Aufsteiger LASK hat die Admira verpatzt. Mit einer 3:0 Auswärtsniederlage verließen die Niederösterreicher das benachbarte Bundesland. Doch schon in der 2. Runde der Bundesliga konnten die Mödlinger Selbstvertrauen tanken, als Euro-League Fighter SCR Altach mit 4:1 vor heimischem Publikum besiegt werden konnte.

Gegen Salzburg gab es nicht so viele „Jubelmomente“. In den letzten 10 Begegnungen der beiden Teams gewann die Admira nur einmal (Anm.: November 2016, 0:1 in Salzburg) und verließ zweimal mit einer Punkteteilung das Feld. Alle anderen Spiele gewannen die Salzburger. Besonders an das Cup-Finale 2016 und das Cup-Halbfinale 2017 werden die Niederösterreicher nicht gerne zurückdenken. In beiden Spielen setzte es jeweils ein 5:0-Packung für die Admira.

Doch: Neue Saison, neuer Anlauf! Die Admira kommt mit breiter Brust nach Salzburg!

FC-Flyeralarm-Admira

FC Flyeralarm Admira

Voller Name: FC Admira Wacker Mödling
Adresse: Johann Steinböckstrasse 5b, 2344 Maria Enzersdorf
Gegründet 17. Juni 1905
Stadion: BSFZ-Arena (Plätze 10.600)

Erfolge: 9 x österreichischer Meister, 6 x österreichischer Cupsieger, 1 x österreichischer Supercupsieger

Abputzen! Weitermachen!

Und es hat wieder mal nicht sollen sein. Auch im zehnten Anlauf gelang der Einzug in die Champions League nicht. Nun geht es für den FC Red Bull Salzburg in der Europa League weiter. Doch bevor es soweit ist, müssen die Salzburger wieder in der heimischen Liga auf’s Feld. Salzburg ist bislang in allen Pflichtspielen der Saison ungeschlagen (4 Siege, 3 Remis, Torverhältnis 17:2). In den letzten 11 Heimspielen konnte keine Mannschaft einen „Dreier“ aus der Red Bull Arena entführen!

Marco Rose über das Spiel in Rijeka und die kommende Herausforderung:

Natürlich fühlt es sich nach wie vor nicht gut an, dass wir in der Champions League nicht weitergekommen sind. Wir haben gestern viele Dinge gesehen, die gut funktioniert haben, das hab ich der Mannschaft auch so gesagt. Wir hatten phasenweise wirklich gute Aktionen, die in die Richtung gehen, die wir erreichen wollen, zum Beispiel die Arbeit gegen den Ball und auch Dinge, die unser Offensivspiel betreffen. Woran wir arbeiten müssen, ist Konstanz in unser Spiel zu bringen, einfach auch, um die guten Phasen im Spiel länger zu gestalten und dann am Ende auch die Spiele zu gewinnen.

Die Admira hat das erste Spiel auswärts deutlich verloren und das zweite zu Hause deutlich gewonnen. Sie sind fußballerisch eine gute Mannschaft, die ordentlich organisiert ist. Die Tore gegen Altach haben sie vornehmlich übers Umschaltspiel erzielt. Wichtig wird sein, dass wir uns gut vorbereiten, aber auch, dass wir unser Spiel auf den Platz bringen.

 

FC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg

Voller Name: FC Red Bull Salzburg
Adresse: Stadionstraße 2/3, 5071 Wals-Siezenheim
Gegründet 13. September 1933 (als SV Austria Salzburg)
Vereinsfarben: rot-weiß
Stadion: Red Bull Arena (Plätze 30.188)
Erfolge: 11 x österreichischer Meister, 5 x österreichischer Cupsieger, 3 x österreichischer Supercupsieger

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

Admira Wacker

FC Red Bull Salzburg   FC-Flyeralarm-Admira
Tipico Bundesliga
3. Spieltag
Anpfiff
Samstag, 5. August 2017, 18.30 Uhr
Austragungsort Red Bull Arena
Liveticker Wenn ihr am PC oder Tablet mitlesen möchtet, empfehlen wir die Desktopansicht unseres Livertickers, Smartphone-Benutzer sind mit unserer kostenlosen App für iPhone, Android und Windows Phone am Besten bedient. Infos zum Spiel wie Aufstellung und Tore erfahrt ihr auch direkt auf unserer Facebookseite oder via Twitter. Für dieses Spiel nutzen wir den Hashtag: #RBSADM
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
0 Kommentare

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

SCHREIB UNS

Schreib uns einfach eine E-Mail, wenn du Fragen hast. Wir melden uns so schnell wie möglich!

Sending

©2017 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?