Überraschend klarer Testspielsieg: Salzburg fertigt Anderlecht ab

Im Duell zwischen dem österreichischen und belgischen Meister behielten die Salzburger klar die Oberhand.
Doppelpack und gute Leistung: Takumi Minamino zeigte sich in guter Frühform / © GEPA
Doppelpack und gute Leistung: Takumi Minamino zeigte sich in guter Frühform / © GEPA
Überraschend klarer Testspielsieg: Salzburg fertigt Anderlecht ab
5 (100%) 1 Stimme[n]

Es gab vieles zu bestaunen am Freitag Abend in der Red Bull Arena. Der nach Sachsen gewechselte Konrad Laimer wurde von Christoph Freund verabschiedet, die neuen Trikots wurden erstmals eingesetzt und die Rückkehrer Munas Dabbur und vor allem der als Sechser für Belebung sorgende Ray Yabo begannen gegen RSC Anderlecht. Zudem feierte Neo-Coach Marco Rose seinen Einstand im heimischen Stadion.

Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at

Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at

Das Match selbst wurde zu einer klaren Angelegenheit für den FC Red Bull Salzburg. Bereits nach nicht mal einer Minute ging der österreichische Meister in Führung. Nach einem schweren Patzer in der Abwehr setzte Dabbur das Leder aus spitzem Winkel an die Stange, den Rebound drückte Minamino über die Linie.

Man merkte den erschreckend harmlosen Belgiern an, dass der Saisonstart für sie erst Ende Juli ins Haus stand. Zu passiv agierten sie in vielen Phasen des Spiels.

So auch nach einer halben Stunde, in welcher Dabbur nach einem Stanglpass von Hwang das 2:0 am Fuß hatte, das Leder jedoch um Zentimeter verfehlte.

Neo-Coach Marco Rose gibt Anweisungen / © GEPA

Neo-Coach Marco Rose gibt Anweisungen / © GEPA

Kurz vor der Pause konnten die Hausherren das Spiel jedoch mit einem Doppelschlag auf Schiene bringen. Zunächst verwandelte Hee-Chan Hwang nach Minamino-Zuspiel trocken in die rechte untere Ecke und quasi mit dem Pausenpfiff verwandelte Andi Ulmer einen Freistoß aus 17 Metern mit einem satten Schuss.

Nach Wiederbeginn kamen auch die Gäste zu einem Freistoßtreffer. Nicolae Stanciu manövrierte das Leder unhaltbar für Walke in die Maschen und leitete die beste Phase von Anderlecht im gesamten Spiel ein. Denn wenig später musste Walke eine Glanzparade auspacken, um den Anschlusstreffer der Belgier nach einem Schnitzer von Miranda zu verhindern.

Die Antwort der Salzburger folgte jedoch auf dem Fuß. Minamino wurde nach einem Patzer in der Anderlechter Hintermannschaft von Rzatkowski perfekt in Szene gesetzt, blieb vor dem Tor cool und schloss in die rechte untere Ecke ab.

Der Assistgeber zum 4:1 hätte selbst auch anschreiben können, nach einem Zuckerpass von Hwang scheiterte der Deutsche jedoch an Anderlecht-Keeper Matz Sels.

Große Chance für Rzatkowski: Der Deutsche scheitert knapp am Anderlecht-Keeper / © GEPA

Große Chance für Rzatkowski: Der Deutsche scheitert knapp am Anderlecht-Keeper / © GEPA

In der Schlussphase begann auf beiden Seiten das große Durchwechseln, am Endergebnis änderte dies jedoch nichts mehr. Trebel hatte noch eine Chance für den Hauptstadtklub, traf nur das Außennetz. Für Salzburg versuchte sich noch Mergim Berisha mit einem Distanzschuss, doch Matz Sels konnte das 5:1 im Nachfassen verhindern.

Nachdem Walke in der Schlussminute einen gut angetragenen Distanzschuss um die Querlatte lenken konnte, beendete Schiedsrichter Stefan Ebner das Spiel.

Dieses offenbarte auf Seiten der Salzburger viel Spielwitz und deutlich offensiveres Pressing als noch zu Òscar’s Zeiten. Allerdings darf das überraschend klare Endergebnis nicht falsch interpretiert werden. Anderlecht bat zeitweise riesige Lücken in der Defensive an und machte es damit den Salzburgern leichter, den offensiven Powerfußball auf den Rasen zu bringen.

In jedem Fall war der heutige Auftritt eine gute Generalprobe für das Hinspiel in der zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde am kommenden Dienstag beim FC Hibernians auf Malta.

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

RSC Anderlecht

FC Red Bull Salzburg4:1RSC Anderlecht
Testspiel
Saisoneröffnung 2017/18
Anpfiff
Freitag, 7. Juli 2017, 19:00 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 4.238 Zuschauer
Schiedsrichter
Stefan Ebner
 Torfolge 
Takumi Minamino (1.)
Hee-Chan Hwang (42.)
Andreas Ulmer (45.)

Takumi Minamino (66.)
1:0
2:0
3:0
3:1
4:1



Nicolae Stanciu (50.)
Diadie Samassekou (69.)Gelbe Karten
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Ein Kommentar
  • FC Salzburg startet gegen Hibernians FC in die CL-Qualifikation
    10 Juli 2017 at 7:44
    Leave a Reply

    […] FC Red Bull Salzburg Überraschend klarer Testspielsieg: Salzburg fertigt Anderlecht ab […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at