1:1 nach Pausenrückstand: Hwang rettet Remis gegen Rijeka

Die Kroaten erzielen das wichtige Auswärtstor, ehe Salzburg in der zweiten Halbzeit eine passende Antwort findet.
Die Chance aufs Weiterkommen lebt dank Hee-Chan Hwang / © GEPA
Die Chance aufs Weiterkommen lebt dank Hee-Chan Hwang / © GEPA
1:1 nach Pausenrückstand: Hwang rettet Remis gegen Rijeka
5 (100%) 1 Stimme[n]

Die Salzburger mussten in bisher vier Pflichtspielen noch kein einziges Gegentor hinnehmen, heute kam es in der Red Bull Arena jedoch zur bis Dato ganz klar härtesten Prüfung in der noch jungen Saison. HNK Rijeka, aktueller kroatischer Doublegewinner, kam zur Champions-League-Qualifikation in die Red Bull Arena.

Marco Rose konnte quasi in letzter Minute doch noch auf Valon Berisha setzen, dessen ursprünglich angedachte Zwei-Spiele-Sperre von der UEFA aufgehoben und in lediglich ein Spiel umgewandelt wurde. Damit war klar, der Kosovare konnte mitmachen und stand auch in der Startelf.

Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at

Die heutige Startelf / © SALZBURG12.at

Kroatischer Konzeptfußball

Den ersten Warnschuss gab Andi Ulmer nach nicht mal drei Minuten ab, dieser ging einen guten halben Meter links neben der Stange vorbei. Die Kroaten fingen sich jedoch recht schnell und zeigten, warum sie aktueller Doublesieger in ihrer Heimat sind. Konzentriertes Defensivverhalten, strukturiertes Aufbauspiel und vorne mit einem Knipser ausgestattet.

Dieser hört auf den Namen Mario Gavranovic und fand bereits nach wenigen Minuten die erste Chance vor, auch wenn er bei dieser nur mit Glück an den Ball kam. Plötzlich tauchte der Stürmer alleine vor Walke auf, verzog aus spitzem Winkel jedoch meterweit. Auf der Gegenseite kam Heber dos Santos zum Abschluss, Walke konnte diesen Versuch aus der Drehung im Nachfassen parieren.

Nach einer Ecke hatte Dario Zuparic das 0:1 am Fuß, besser gesagt am Kopf. Walke war bereits geschlagen, der platzierte Kopfball ging jedoch Zentimeter an der rechten Stange vorbei.

Die Hausherren fanden selbst kaum Abschlüsse vor, doch Josip Elez hätte nach Hwang-Stanglpass beinahe ins eigene Tor getroffen. Simon Sluga, Schlussmann der Gäste, reagierte gut und verhinderte die Salzburger Führung.

Miranda und Caleta-Car haben Gavranovic im Griff, beim Gegentor entwischte ihnen der Stürmer jedoch / © GEPA

Miranda und Caleta-Car haben Gavranovic im Griff, beim Gegentor entwischte ihnen der Stürmer jedoch / © GEPA

Gavranovic knipst

Auf der Gegenseite fuhren die Kroaten einen Konter, Ristovski flankte von der rechten Seite zur Mitte, wo Mario Gavranovic sich ideal zwischen Caleta-Car und Miranda positionierte und das Leder per Kopf im langen Eck versenkte. Da war der angesprochene Knipser – wenngleich es Gavranovic nicht allzu schwer gemacht wurde, das so wichtige Auswärtstor für sein Team zu erzielen.

Mit dem Pausenpfiff kam Samassekou nach Berisha-Zuspiel noch zu einem Distanzschuss, jagte das Leder jedoch meterweit über die Querlatte. Sinnbild für den ersten Durchgang der Hausherren, die auf den konsequenten Auftritt der Gäste nur wenige Antworten fanden.

Hwang hat die passende Antwort

Marco Rose war in der Pause gefordert, dürfte jedoch die richtigen Worte für seine Jungs gefunden haben. Die kamen nämlich sichtlich bissiger aus der Kabine und hatten bereits in der 49. Spielminute die besagte, richtige Antwort parat. Dabbur köpfelte auf Yabo, der den Ball für Hwang durchsteckte. Dieser suchte sofort den Abschluss und hatte Glück, dass sich das Leder genau am herausstürmenden Keeper vorbei den Weg ins lange Eck suchte. Ausgleich, die Hoffnung war zurück.

Am anderen Ende des Platzes kam Gavranovic nach einem Fehler von Caleta-Car an den Ball, brachte den angedachten Stanglpass jedoch nicht zum mitgelaufenen Gorgon. Für Salzburg hatte Minamino nach einem Rückraumpass von Lainer die Topchance, doch der Gästekeeper konnte das 2:1 der Hausherren verhindern.

Vergab die Chance auf das 2:1: Munas Dabbur / © GEPA

Vergab die wohl größte Chance auf das 2:1: Munas Dabbur / © GEPA

„Haste Scheiße am Fuß…“

Jetzt war die Zeit von Munas Dabbur gekommen, allerdings klebt dem Israeli im Moment einfach die sprichwörtliche „Scheiße am Fuß“. Zunächst kam er über Umwege am linken Fünfereck an den Ball, verhielt sich jedoch zu umständlich, sodass der ihm gegenüberstehende Verteidiger einen Torschuss verhindern konnte. Kurz darauf hätte er jedoch treffen müssen! Nachdem Yabo einen Stanglpass wunderbar zur Mitte manövrierte, hielt Dabbur den Fuß hin, bekam das Leder jedoch an den Unterschenkel, sodass es knapp an der linken Stange vorbei ins Toraus ging.

Die Minuten vergingen und man merkte speziell den Kroaten an, dass sie nicht mehr gewillt waren, das letzte Risiko zu gehen. Ein Abschluss von Gorgon neben die rechte Stange war die letzte, nennenswerte Aktion der Partie, Salzburg und Rijeka trennten sich heute Abend 1:1.

Ein auf dem Papier nicht unbedingt ideales, wenngleich auch nicht unmögliches Ergebnis. Zieht man allerdings die immense Heimstärke des kroatischen Meisters in Betracht, so wartet auf das österreichische Pendant ein heißer Tanz nächsten Mittwoch.

Spielinfo

FC Salzburg

 

HNK Rijeka

FC-Salzburg-Logo1:1
UEFA Champions League
3. Qualifikationsrunde, Hinspiel
Anpfiff
Mittwoch, 26. Juli 2017, 18:45 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 12.714 Zuschauer
Schiedsrichter
Daniel Stefanski (POL)
 Torfolge 

Hwang (49.)
0:1
1:1
Gavranovic (30.)
Hwang, UlmerGelbe KartenVesovic, Zuparic
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
3 Anzahl der Kommentare
  • Philipp Miesl
    26 Juli 2017 at 22:07
    Leave a Reply

    Leider zu schwach….

  • Stefan Dejanovic
    26 Juli 2017 at 23:43
    Leave a Reply

    Erste Hälfte war komplett zum Vergessen . Zweite war besser, aber leider nicht viel besser. Dieses Match schreit förmlich danach, dass meine 73 Höllenfurien die Jungs mit Lötkolben und Kneifzangen massieren.

  • CL-Quali: Salzburg muss im Hexenkessel von Rijeka bestehen
    31 Juli 2017 at 13:39
    Leave a Reply

    […] 1:1 nach Pausenrückstand: Hwang rettet Remis gegen Rijeka […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: