Spektakel in Wals-Siezenheim: Salzburg fertigt die Austria ab

Im Sonntags-Topspiel werden die Wiener mit 5:0 nach Hause geschickt
Valon Berisha nach seinem Traumtor / © GEPA
Valon Berisha nach seinem Traumtor / © GEPA
Spektakel in Wals-Siezenheim: Salzburg fertigt die Austria ab
5 (100%) 4 Stimme[n]

Vor Beginn der heutigen Partie verabschiedeten die treuesten Fans auf der Nord „El Capitan“ Jonny Soriano mit einer würdigen Choreografie in Richtung China. Ein großer Banner mit dem Konterfei des Kapitäns, inklusive seiner Leistungen in über fünf Jahren Salzburg, zierte die nachfolgenden 90 Minuten auch den Oberrang.

Die heutige Startelf der Salzburger / © SALZBURG12.at

Die heutige Startelf der Salzburger / © SALZBURG12.at

Von Beginn an ein Topspiel

Ins Spiel selbst startete der Gast aus Wien etwas besser und fand auch erste Halbchancen vor, die jedoch allesamt von der Salzburger Hintermannschaft entschärft werden konnten. Die Austria agierte heute generell stark über die Seiten, in der Mitte fehlte allerdings oftmals der Zielspieler. Bei einem Stanglpass nach etwa einer Viertelstunde stand Grünwald völlig alleine am Elfmeterpunkt, jagte das Leder jedoch weit über den Querbalken.

So war es auch nicht verwunderlich, dass Salzburg die gefährlicheren Chancen vorfand. In der 23. Spielminute bediente Lazaro Dimitri Oberlin mit einem Stanglpass, doch Keeper Hadzikic überzuckerte die Situation und entschärfte den Ball. Zwei Minuten später war es erneut Oberlin, der im Mittelpunkt stand. An der rechten Eckfahne schüttelte er zwei Gegenspieler ab und drang in den Sechzehner ein. Grünwald fuhr ihm mit der Hand ins Gesicht, der Schweizer ging zu Boden und Schiedsrichter Schüttengruber pfiff. Jedoch nicht den fälligen Elfmeter, sondern eine Schwalbe! Lächerliche Entscheidung.

Salzburg ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und in Minute 33 konnte man endlich anschreiben. Konny Laimer beförderte das Leder in den Strafraum, Berisha nahm Maß und versenkte den Ball mit perfekter Präzision im linken Kreuzeck. Riesentor des Norwegers!

Auf der Gegenseite köpfelte Kayode nach einem Grünwald-Freistoß kurz vor dem Pausenpfiff den vermeintlichen Ausgleich, allerdings stand der Offensivakteur der Gäste, knapp aber doch, im strafbaren Abseits.

In der Halbzeitpause wurde Andi Ulmer für sein 300. Bundesligamatch von der Nord gefeiert, wo auch ein Banner auf dem Oberrang aufgehängt wurde und nur drei Minuten nach Wiederbeginn zeigte uns König Fußball, warum wir ihn so sehr lieben. Es war nämlich Ulmer selbst, der das 2:0 nach einem schönen Sololauf erzielte. Der Jubilar versenkte das Leder in der rechten unteren Ecke und das Stadion verwandelte sich in ein Tollhaus.

Solche Geschichten schreibt nur der Fußball: Jubliar Andi Ulmer mit dem 2:0 / © GEPA

Solche Geschichten schreibt nur der Fußball: Jubliar Andi Ulmer mit dem 2:0 / © GEPA

Das Pendel schlägt zu Gunsten der Hausherren aus

Dieses zweite Tor unmittelbar nach Wiederbeginn war auch die ideale Initialzündung für die Salzburger, die jetzt immer mehr das Spiel diktierten. Nach einer guten Stunde hatte Hwang die Chance auf die Entscheidung, doch an den Stanglpass von Lazaro kam der eingewechselte Koreaner nicht mehr ran. Dafür hatten die Salzburger auf der Gegenseite Glück, nicht den Anschlusstreffer hinnehmen zu müssen. Venuto flankte quer durch den Sechzehner, Kayode stand völlig alleine an der zweiten Stange, brachte das Leder jedoch nicht aufs Tor.

In Spielminute 78 gelang dann trotzdem der Treffer zur Entscheidung. Konrad Laimer machte das Spiel mit einem blitzsauberen Steilpass schnell und bediente Lazaro, der vom rechten Flügel den Ball zur Mitte brachte, Radosevic ließ durch und Hwang vollstreckte.

Hier stehen drei Tore und zwei Assists: Hee-Chan Hwang und Valon Berisha / © GEPA

Hier stehen drei Tore und zwei Assists: Hee-Chan Hwang und Valon Berisha / © GEPA

Schützenfest, Schützenfest!

Die Austria war nun geschlagen und es spielten nur mehr die Salzburger. Hwang hatte in der 81. Minute den nächsten Sitzer, scheiterte jedoch an Hadzikic. Dafür machte es der Koreaner kurze Zeit später besser, als Assistgeber für Radosevic. Der Kroate beförderte Hwang’s Fersen-Assist im zweiten Anlauf am Austria-Keeper vorbei ins Tor.

Für den Schlusspunkt einer Partie, die einem Spitzenspiel absolut würdig war, sorgte Hwang, der nach Lainer-Stanglpass in der Nachspielzeit den Endstand besorgte.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit schlug das Pendel kurz nach Wiederbeginn klar zu Gunsten der Salzburger aus, die in der Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung auf Altach und sogar neun Punkten auf die Austria einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung machten.

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

FK Austria Wien

FC Red Bull Salzburg5:0FK Austria Wien
Tipico Bundesliga
26. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 19. März 2017, 16:30 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 10.187 Zuschauer
Schiedsrichter
Manuel Schüttengruber
 Torfolge 
Valon Berisha (33.)
Andreas Ulmer (48.)
Hee-Chan Hwang (78.)
Josip Radosevic (84.)
Hee-Chan Hwang (90.+1)
1:0
2:0
3:0
4:0
5:0




Dimitri Oberlin
Stefan Lainer
Gelbe KartenMarko Kvasina
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

Meisterschaftsfinale28. Mai 2017
Noch 4 Tage.
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de

MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at