Torloses Remis im Ländle

Bitte bewerte diesen Beitrag Es war das erwartet schwere Spiel für den FC Red Bull Salzburg. Oscar Garcia überraschte mit seiner Aufstellung zumindest in der rechten Verteidigung, wo Lazaro...
SOCCER - BL, Altach vs RBS
ALTACH,AUSTRIA,25.SEP.16 -SOCCER - tipico Bundesliga, SCR Altach vs Red Bull Salzburg. Image shows Philipp Netzer (Altach), Takumi Minamino (RBS), referee Harald Lechner and Lukas Jaeger (Altach). Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch - For editorial use only. Image is free of charge.
Bitte bewerte diesen Beitrag

Es war das erwartet schwere Spiel für den FC Red Bull Salzburg. Oscar Garcia überraschte mit seiner Aufstellung zumindest in der rechten Verteidigung, wo Lazaro zum Einsatz kam:

aufstellung #altrbs

Mauer

Die Elf des FC Red Bull Salzburg versuchte von Beginn an, dem Spiel die Richtung zu geben. Doch man hatte in Summe große Mühe, gegen die kompakte Defensive der Altacher zu Torchancen zu kommen. Den ersten Angriff eröffnete Munas Dabbur (3.) nach Berisha-Zuspiel, doch der Israeli wurde von der Defensiv-Abteilung der Hausherren am Abschluss gehindert. In der 10. Minute brachte Andi Ulmer eine Flanke vom linken Flügel perfekt zur Mitte, doch Altach-Kapitän Jürgen Netzer konnte gerade noch per Kopf vor Munas Dabbur klären, der in aussichtsreicher Position an den Ball gekommen wäre.

Kurze Zeit später wiederholte sich die Szene, als eine Berisha-Flanke von links auf Jonatan Soriano von Galvao per Kopf ins Toraus geklärt werden konnte. Der nachfolgende Eckball der Salzburger brachte leider nichts ein. Im zweiten Drittel der ersten Hälfte kamen auch die Vorarlberger besser ins Spiel. Nach einer guten Kombination zwischen Emanuel Schreiner und Andreas Lienhart, der den Ball zur Mitte brachte, schnappte sich Alex Walke das Leder aus der Luft, ehe der herangestürmte Dimitri Oberlin zum Abschluss kommen konnte. In der 23. Minute konnte Munas Dabbur ein Zuspiel von Louis Ngwat-Mahop abfangen und zog ab, doch die Kugel blieb an Philipp Netzer hängen. Für die beste Chance in der ersten Halbzeit sorgte dann einmal mehr unser schneller Flügelspieler Wanderson, der mit einem Sprint von der Mittellinie gleich zwei Gegenspieler abhängte und mit einer scharfen Hereingabe Jonatan Soriano in Szene setzen wollte, doch Lienhart konnte den Ball vor unserem Kapitän zur Ecke klären.

Auch die Hausherren kamen im Schlussdrittel der ersten Halbzeit wieder zu Chancen und gestalteten damit die Sonntags-Partie der Tipico Bundesliga abwechslungsreich. Nachdem Dimitri Oberlin (33.) unsere Defensive im Alleingang stehen gelassen hatte, bediente er Andreas Lienhart am rechten Flügel. Sein Schuss aufs kurze Eck war aber kein Problem für Alex Walke. Im Gegenzug bediente Soriano mit einem perfekten Zuspiel Dayot Upamecano, der ungehindert in den Strafraum ziehen konnte, aber auch sein Abschluss ging knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus.

Leichte Steigerung

Die Salzburger kamen sehr kämpferisch aus der Kabine und sorgten kurz nach Wiederanpfiff gleich für den ersten guten Angriff. Valon Berisha, der zunehmend das Kommando auf dem Platz übernahm legte quer auf Munas Dabbur. Dieser zog ab, aber das Leder fand erneut haarscharf nicht den Weg ins Tor. Die Altacher, vom Blitzstart der Salzburger wachgerüttelt, kamen durch Dimitri Oberlin (51.) ungehindert zu einer Kopfball-Chance, die er aber zum Glück für Walke und Co. über das Tor setzte. Gleich zwei Mal binnen nur weniger Minuten prüften die Roten Bullen Altach-Goalie Andreas Lukse. In der 54. Minute versuchte es Youngster Upamecano aus der Distanz mit einem beherzten Schuss von knapp außerhalb des Strafraums, den Lukse nur noch mit den Fingerspitzen klären konnte. Wenige Minuten später hatte Duje Caleta-Car das perfekte Auge für Wanderson, der quer auf Soriano ablegte. Den Abschluss des Kapitäns konnte Altachs Schlussmann mit tollem Reflex klären.

Beide Mannschaften versuchten, in der Schlussphase der Partie noch einmal alles zu riskieren, und Chancen gab es, wie im gesamten Spielverlauf, da wie dort. Zunächst nahm sich Takumi Minamino (68.) einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte perfekt aus der Luft, sein Abschluss war jedoch zu zaghaft. Danach reichte es auch dem Kapitän, der in der 79. Minute die Kugel aus der zweiten Reihe Richtung Tor knallte, doch auch dieser Versuch stellte Lukse vor keine großen Schwierigkeiten.Eine sehr abwechslungsreiche und unterhaltsame Partie ging mit einem unattraktiven torlosen Remis zu Ende. Ob der vielen Chancen hätte sich dieses Match doch schon ein paar sehr sehenswerte Tore verdient, letztlich müssen aber beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden sein.Beide Mannschaften versuchten, in der Schlussphase der Partie noch einmal alles zu riskieren, und Chancen gab es, wie im gesamten Spielverlauf, da wie dort. Zunächst nahm sich Takumi Minamino (68.) einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte perfekt aus der Luft, sein Abschluss war jedoch zu zaghaft. Danach reichte es auch dem Kapitän, der in der 79. Minute die Kugel aus der zweiten Reihe Richtung Tor knallte, doch auch dieser Versuch stellte Lukse vor keine großen Schwierigkeiten.

Eine mühsame Partie ging mit einem unattraktiven torlosen Remis zu Ende. Ob der vielen Chancen hätte sich dieses Match doch schon ein paar sehr sehenswerte Tore verdient, letztlich müssen aber beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Stimmen zum Spiel

Oscar Garcia

Ich bin mit dem einen Punkt hier zufrieden, denn wir wussten schon vor dieser Begegnung, dass es nicht einfach werden würde, hier zu gewinnen. Altach hat immerhin nicht ohne Grund bisher alle Heimspiele gewonnen. Sie haben heute gut verteidigt und dennoch haben wir Torchancen kreieren können, die wir nur auch verwerten hätten müssen

Spielinfo

SCR Altach

 

FC Red Bull Salzburg

SC Rheindorf Altach0:0FC Red Bull Salzburg
Tipico Bundesliga
9. Runde
Anpfiff
Sonntag, 25. September 2016, 16:30 Uhr
AustragungsortCashpoint-Arena, 7.000 Zuschauer
Schiedsrichter
SR Lechner
 Torfolge 
0:0
Gelbe KartenMiranda
Gelb-Rote Karten
Rote Karten

 

Merken

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at