Soriano-Festspiele im Sonntags-Schlager: Salzburg deklassiert die Austria

Bitte bewerte diesen Beitrag Nachdem Òscar Garcia Wanderson, Laimer und Lainer in der Europa League auf der Bank ließ, rückte dieses Trio für Minamino, Upamecano und den verletzten Wisdom...
Soriano mit seiner Spezialität: Der direkte Freistoß / © GEPA
Soriano mit seiner Spezialität: Der direkte Freistoß / © GEPA
Bitte bewerte diesen Beitrag

Nachdem Òscar Garcia Wanderson, Laimer und Lainer in der Europa League auf der Bank ließ, rückte dieses Trio für Minamino, Upamecano und den verletzten Wisdom in die Startelf für das Match gegen die Wiener Austria.

Die heutige Aufstellung / © SALZBURG12.at

Die heutige Aufstellung / © SALZBURG12.at

Schwungvoller Start der Hausherren

Die Partie begann verheißungsvoll, denn schon nach wenigen Minuten fanden die Hausherren die erste gefährliche Abschlusschance durch eine einstudierte Freistoßvariante vor. Wanderson spielte auf Laimer, der den Ball per Kopf an die zweite Stange manövrierte, wo Caleta-Car zum Abschluss kam, allerdings nur das Außennetz traf.

Die Salzburger agierten im Vergleich zum trägen Auftritt am vergangenen Donnerstag wie ausgewechselt und hatten nach einer Viertelstunde eine Serie an guten Einschussmöglichkeiten.

Zunächst verfehte Berisha nach Lainer-Stanglpass das lange Eck nur um Zentimeter, ehe Tino Lazaro in der nächsten, nennenswerten Aktion den Sitzer des Jahres ausließ. Andi Ulmer ging steil, bewies Übersicht und spielte vom linken Sechzehnereck einen butterweichen Stanglpass auf den völlig freistehenden Lazaro, der das Kunststück fabrizierte, das Leder aus fünf Metern am leeren Tor vorbeizuschießen.

Der Kapitän schlägt zu

Besser machte es dafür Kapitän Soriano im nächsten Angriff. Wanderson prüfte den für den verletzten Teamgoalie Almer zwischen den Pfosten stehenden Osman Hadzikic mit einem Distanzschuss, der Schlussmann konnte nur prallen lassen, Soriano reagierte am schnellsten und sorgte für die Führung.

Lazaro bekam in der 29. Minute die Chance auf das 2:0, köpfelte das Leder nach Flanke von Wanderson jedoch über die Querlatte.

Die Austria brauchte eine halbe Stunde, um gefährlich in den Sechzehner der Salzburger zu gelangen, dafür fand Kayode nach einem Lochpass von Kapitän Grünwald eine große Torchance vor, die Jubilar Alex Walke (sein 100. Spiel im Dress des FC Red Bull Salzburg) bravourös zunichte machte, indem er den Abschlusswinkel für den pfeilschnellen Gästestürmer verkürzte.

Elfmeteralarm!

Auf der Gegenseite wurde den Salzburgern ein glasklarer Elfmeter verweigert, nachdem Konny Laimer nach Soriano-Zuspiel auf und davon war und von Martschinko nur per Notbremse am Abschluss gehindert werden konnte. Zum Entsetzen der Fans entschied Schiedsrichter Harkam auf weiterspielen!

Mit der knappsten aller möglichen Führungen ging das Match in die Kabinen.

Die Hausherren dominierten das Match jedoch auch nach Wiederbeginn nach belieben, was sich auch umgehend im Ergebnis niederschlug.

Soriano, Soriano…

Berisha eroberte sich an der Mittellinie gegen Grünwald das Spielgerät und steckte durch für Soriano, der den Sprint in Richtung Austria-Tor anzog und perfekt am heranstürmenden Rotpuller vorbei in die linke untere Ecke abschloss.

Nachdem Alex Walke bei einem Distanzschuss von Serbest noch die Oberhand behielt, wurde er in der 56. Minute zum unfreiwilligen Assistgeber für Alexander Grünwald. Eine Flanke von Pires rutschte dem Deutschen durch die Finger, sodass der Austria-Kapitän aus einem Meter nur den Kopf hinhalten musste, um den Anschlusstreffer für sein Team sicherzustellen.

Am anderen Ende des Platzes bekamen die Salzburger nach Foul an Berisha einen Freistoß zugesprochen, welchen sich Kapitän Soriano zurechtlegte, um ihn wunderschön im linken Kreuzeck zu versenken. Eine bessere Antwort als diese hätten die Gastgeber auf das zwischenzeitliche 2:1 der Austria nicht geben können.

Triplepack gegen die Austria: "El Capitan" Jonny Soriano in Torlaune / © GEPA

Triplepack gegen die Austria: „El Capitan“ Jonny Soriano in Torlaune / © GEPA

Harkam muss zum Augenarzt!

Nachdem Grünwald eine Larsen-Flanke beinahe im Tor versenkt hätte, wurde den Salzburgern zum zweiten Mal an diesem Nachmittag ein glasklarer Elfmeter verweigert. Grünwald streckte Soriano im Sechzehner mit ausgestrecktem Bein nieder, doch Harkam sah erneut kein regelwidriges Verhalten der Gäste. Unfassbar, wie man das aus drei Metern Entfernung übersehen konnte. Unser Kapitän musste nach dem rüden Einstieg des Austria-Kapitäns angeschlagen vom Feld und wurde in den Schlussminuten durch Dabbur ersetzt.

Die Austria fand jedoch kaum noch Zugriff zum Spiel, einzig bei einem Stanglpass des eingewechselten Tajouri hätte es Grünwald nochmals spannend machen können, rutschte jedoch knapp am 3:2 vorbei.

Salzburg bewies dagegen mehr Cleverness beim Torabschluss und stellte in Persona Wanderson auf 4:1. Der Brasilo-Belgier wurde an der Sechzehnerlinie nur unzureichend verteidigt und traf unter gütiger Mithilfe von Hadzikic mit einem wuchtigen Schuss zum Endstand.

Erwähnenswert ist noch die Einwechslung von Christoph Leitgeb. Unter großem Jubel der Zuschauer feierte „Leiti“ nach über einem Jahr Verletzungspause sein Comeback, wurde in der 87. Minute für Konny Laimer eingewechselt.

Comeback nach über einem Jahr: Christoph Leitgeb wurde unter viel Applaus eingewechselt / © GEPA

Comeback nach über einem Jahr: Christoph Leitgeb wurde unter viel Applaus eingewechselt / © GEPA

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

FK Austria Wien

FC Red Bull Salzburg4:1FK Austria Wien
 Tipico Bundesliga
8. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 18. September 2016, 16:30 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 7.842 Zuschauer
Schiedsrichter
Alexander Harkam
 Torfolge 
Jonatan Soriano (16.)
Jonatan Soriano (49.)

Jonatan Soriano (60.)
Wanderson (86.)
1:0
2:0
2:1
3:1
4:1


Alexander Grünwald (56.)

Caleta-Car, Samassekou, Leitgeb, WandersonGelbe KartenMartschinko, Grünwald, Serbest
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de

MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at