Knappes 1:0 gegen den WAC zum Saisonabschluss: Rauschende Meisterparty in Salzburg

Das letzte Heimspiel der Saison 2015/16 war gekommen. Die meisten Entscheidungen waren bereits vor der Partie klar. Der FC Red Bull Salzburg darf sich zum dritten Mal in Serie...
Vorläufig im EURO-Kader von ÖFB-Coach Koller: Valentino Lazaro / © GEPA
Vorläufig im EURO-Kader von ÖFB-Coach Koller: Valentino Lazaro / © GEPA
Knappes 1:0 gegen den WAC zum Saisonabschluss: Rauschende Meisterparty in Salzburg
Bitte bewerte diesen Beitrag

Bevor den Mozartstädtern jedoch der Meisterteller überreicht wurde, mussten die letzten 90 Bundesligaminuten absolviert werden. Gegner: der Wolfsberger AC, der im Frühjahr unter Trainer Heimo Pfeifenberger regelrecht aufgeblüht ist und das Jahr im sicheren Mittelfeld beendete.

Das Spiel selbst hatte keine wirkliche, sportliche Aussagekraft mehr, sodass Trainer Òscar einige Schlüsselspieler im Hinblick auf das Donnerstag stattfindende Cupfinale schonte und wie schon am Mittwoch in Grödig einigen Reservisten die Möglichkeit auf Einsatzminuten gab.

Die heutige Aufstellung / © SALZBURG12.at

Die heutige Aufstellung / © SALZBURG12.at

Schaulaufen in der Arena 

Die größte Chance in der ersten Halbzeit hatte Tino Lazaro, der von Minamino mit einem Pass in den Rücken der Abwehr ideal in Szene gesetzt wurde, aus knapp zehn Metern jedoch direkt WAC-Keeper Kofler anschoss. Auch ein Lazaro-Freistoß sorgte für Gefahr, allerdings behielt Kofler erneut die Oberhand.

Auf der Gegenseite traf Seidl vom linken Sechzehnereck an die Querlatte – die beste Chance des WAC in den gesamten 90 Minuten.

Im Stadion war es ungewöhnlich still, dies hatte auch seinen Grund. Die treue Anhängerschaft auf der Nord wollte der Forderung nach dem Meisterstern mit diesem stillen Boykott Ausdruck verleihen und machte lediglich in der 33. Minute gehörig Druck. Diese Haltung teilten einige Personen im Stadion nicht und quittierten dies mit Pfiffen, die hauptsächlich von den Sitzplätzen auf den Längsseiten kamen.

Lazaro mit dem 1:0-Goldtor / © GEPA

Lazaro mit dem 1:0-Goldtor / © GEPA

Gedankenschneller Lazaro netzt ein

Eine Torflut wurde die zweite Hälfte nach dem Pausen-0:0 zwar auch nicht, allerdings erzielten die Salzburger in Minute 57 das entscheidende Tor. Eine Balleroberung von Upamecano leitete den entscheidenden Angriff ein. Keita legte das Leder raus auf Minamino, der den im Zentrum lauernden Lazaro per Stanglpass einsetzte. Der von ÖFB-Teamchef Koller in den vorläufigen EURO-Kader berufene 20-jährige reagierte gedankenschneller als sein Gegenspieler und beförderte das Spielgerät in die Maschen.

Die Wolfsberger warfen mit Fortdauer der zweiten Halbzeit immer mehr nach vorne und wären in der 72. Minute beinahe dafür belohnt worden. Standfest flankte einen Eckball in den Fünfmeterraum, Weber kam ungehindert zum Kopfball, setzte diesen jedoch zu zentral, sodass Stankovic seinen Kasten sauber halten konnte.

Salzburg hatte durch Minamino und Lazaro, den heute wohl besten Salzburgern am Platz, noch zwei Halbchancen, allerdings änderte sich am Resultat nichts mehr, sodass das Spiel mit 1:0 über die Ziellinie ging.

Das ist der Moment! Kapitän Soriano stemmt den Meisterteller in die Höhe / © GEPA

Das ist der Moment! Kapitän Soriano stemmt den Meisterteller in die Höhe / © GEPA

Die Feiern können beginnen…

Nach dem Spiel begannen die Feierlichkeiten zum erneuten Titelgewinn der Salzburger. Zunächst wurden mit Alexander Walke, Jonny Soriano und Naby Keita sowohl der beste Torhüter, der beste Torjäger als auch der beste Spieler der Saison geehrt.

Danach bekam die Mannschaft den Meisterteller verliehen, ließ sich im Stadion feiern, machte auch die obligatorische Runde in der Red Bull Arena und im Anschluss daran wurde auf dem Vorplatz des Stadions auf und vor einer eigens aufgebauten Bühne weitergefeiert.

Spielinfo

FC Red Bull Salzburg

 

Wolfsberger AC

FC Red Bull Salzburg1:0RZ Pellets WAC
Tipico Bundesliga
36. Spieltag
Anpfiff
Sonntag, 15. Mai 2016, 17.30 Uhr
AustragungsortRed Bull Arena, 14.138 Zuschauer
Schiedsrichter
Manuel Schüttengruber
 Torfolge 
Valentino Lazaro (57.)1:0
Gelbe KartenTschernegg
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

WERBUNG

Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de
MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at