SOCCER - BL, WAC vs Admira
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 4 Minuten
Mattes Unentschieden im Salzburg-Derby
5 (100%) 2 Stimme[n]

Es war nicht Gold und „geglänzt“ hat es schon gar nicht. Der FC Red Bull Salzburg trennt sich vom SV Grödig mit einem Unentschieden. Doch die Wiener Austria patzte am gestrigen Tag, was Rang Nr. 1 in der Tabelle der Tipico Bundesliga bedeutet.

Das Spiel

Trainer Peter Zeidler schickte folgende Elf ins Rennen:

Aufstellung #SVGRBS

In den ersten 15 Minuten war der FC Red Bull Salzburg durchaus spielbestimmend. Dann ein Freistoß – getreten von Andi Ulmer. Jonatan Soriano steigt am höchsten auf, kommt zum Kopfball, dieser wird auch noch abgefälscht und landet in den Grödiger Maschen.

Was folgt, war ziemlich viel „Mittelfeldgeplänkel“. Doch es dauerte weitere 15 Minuten, bis die Gäste gefährlich wurden. Kerschbaum kommt im Fünfer an den Ball, Alexander Walke darf sich auszeichnen. Daraus resultierte auch ein guter Angriff der Salzburger, Damari hämmert den Ball an die Latte, Soriano vergibt den Nachschuss. Mit dem 1:0 und einem kleinen Hoffnungsschimmer ging’s in die Kabinen.

Soriano jubelt in Groedig

Zumindest einmal durfte Kapitän Soriano jubeln

Geschlafen

Rund 10 Minuten nach Anpfiff der 2. Hälfte übernahmen dann aber die Hausherren das Ruder. Kerschbaum kommt über rechts, bedient den völlig alleinstehenden Martin Rasner, der unbehindert zum 1:1 einnetzen konnte.

Er jetzt brachte Zeidler Minamino und Keita ins Spiel, die aber auch nichts mehr ausrichten konnten. Die Grödiger zogen sich daraufhin immer mehr zurück, die Gäste hingegen fanden nur mehr schwer ins Spiel. Die einzig noch erwähnenswerte Chance hat abermals Soriano, der den Ball nach Damari-Zuspiel nicht im Tor unterbringen kann und an Strasser scheitert. Salzburg lässt in Grödig zwei Punkte liegen, das Spiel wird keinen Platz in der virtuellen Ruhmeshalle finden.

Stimmen zum Spiel

Peter Zeidler:

Wir sind natürlich hergekommen, um mit drei Punkten nach Hause zu fahren. Dieses Ziel haben wir nicht erreicht. Nach dem 1:0 hatten wir noch ein paar kleinere Chancen nachzulegen und hatten das Spiel bis zum 1:1 unter Kontrolle. Das Gegentor war ein kleiner Schock für uns. Aber mit dem muss man immer rechnen, wenn man so schlecht verteidigt. Wir haben dann kurz den Faden verloren und erst in der letzten Viertelstunde wiedergefunden. Wir haben dann in Pirmin Strasser unseren Meister gefunden. Dass wir nicht gleich reagiert und zurückgeschlagen haben, das muss man der Mannschaft schon vorwerfen.

„Dank“ der Niederlage der Wiener Austria gegen die SV Ried finden sich die Salzburg trotz Punktverlust auf dem ersten Platz der Tabelle wieder:

The very latest football information here. Now loading statistics from data feed.

Spielinfo

SV Grödig

 

FC Red Bull Salzburg

SV Grödig

1:1

FC Red Bull Salzburg
Tipico BundesligaBewerb
17. RUNDE BUNDESLIGA
Spieltermin
SAMSTAG, 28. NOVEMBER 2015, 18.30 UHR
Stadion
DAS.GOLDBERG STADION
2.036 ZUSCHAUER
Schiedsrichter
SR DRACHTA
 94. Minuten Spielzeit 
Rasner (55.)Torschützen Soriano (15.)
Brauer, Rasner, StrasserGelbe Karten Schwegler, Schmitz, Hinteregger
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?