31. Spieltag: Eine Runde für die Salzburger!

In Salzburg darf man (vorsichtig) an die Sektbestellung denken!...
SOCCER - BL, Groedig vs RBS
Bitte bewerte diesen Beitrag

Normalerweise kommen unsere Spielberichte ja ziemlich flott, doch in dieser Runde wollten wir unbedingt das Ergebnis des Sonntagsspiels abwarten. Doch der Reihe nach…

Am Samstag trafen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage der SV Scholz Grödig und der FC Red Bull Salzburg aufeinander. Trainer Adi Hütter schickte folgende Elf auf das Grödiger Grün:

Gulacsi
Ankersen – Ilsanker – Hinteregger – Schmitz
Ramalho – Laimer
Lazaro – Berisha
Sabitzer – Soriano

„El capitan“ Soriano in seinem 100. Bundesligasspiel für die Salzburger!

Zu Beginn wenig los

Analog zum Cupspiel sah man die Grödiger stark verteidigen und wenn schon mal ein Salzburger durchkam, war da immer noch Cican Stankovic.

Bis zur 24. Minute war Salzburg sehr bemüht, lies nichts zu, brachte andererseits aber auch nichts „zählbares“ zusammen. Doch dann war die Zeit für den Kapitän gekommen: Lazaro schnappt sich den Ball, bedient Sabitzer, der wiederum passt in die Tiefe auf Soriano und der überhebt (Kategorie: Tor des Monats) den Grödiger Schlußmann! 0:1 für die Gäste!

Dabei blieb es auch in der ersten Hälfte.

Tor und Gelb

Kurz nach Anpfiff gab es gleich wieder Jubel auf der Tribüne der Gäste. Soriano kommt ans Spielgerät und schiebt ein. Doch Schiedsrichter Hameter sah ein Handspiel des Spaniers und zückte Gelb. Kein Tor. Letztendlich richtig, wie man in der TV-Wiederholung sah.

Elfmeter-Tor beim zweiten Anlauf

In der 58. Minute sollte es aber dann soweit sein. Soriano wird im Strafraum gelegt – Elfmeterpfiff. Jonny tritt selber an, Stankovic vereitelt! Allerdings sah der Schiedsrichter – richtigerweise – einen Grödiger zu früh in der 16er hineinlaufen und wiederholt den Strafstoss. Jetzt gab es für Stankovic aber nichts zu halten – Soriano verwandelt eiskalt zum 0:2!

Der Gnadenstoss für die Hausherren erfolgte dann in den Schlußminuten und wieder war der Kapitän beteiligt. Soriano kommt in sehr flachem Winkel zum Tor an den Ball, sieht aber den eingewechselten Minamino goldrichtig stehen, bedient ihn mustergültig und der Japaner drückt den Ball über die Linie! 0:3 und damit auch der Endstand in einer Partie, in der Grödig nie wirklich gefährlich werden konnte.

Stimmen nach dem Spiel

Cheftrainer Adi Hütter:

Wir haben heute in 90 Minuten nur sehr wenig zugelassen. Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg und die Tatsache, dass wir wieder kein Gegentor erhalten haben. Die Mannschaft ist sehr konzentriert aufgetreten. Wir haben heute wieder einen weiteren großen Schritt Richtung Meistertitel getan.

Auch der Jubilar Jonatan Soriano hatte allen Grund zur Freude:

Klar wollen wir den Meistertitel. Aber noch haben wir einige Spiele zu absolvieren. Erfreulich ist, dass wir wieder ohne Gegentreffer geblieben sind. Zwei Tore zum Jubiläum sind natürlich sehr schön. Aber ich möchte noch viel mehr als 100 Spiele für Red Bull Salzburg bestreiten.

Sekt bestellen, aber noch nicht einkühlen

Am gestrigen Sonntag lag der Fokus der Fußballgemeinde ganz auf dem Spiel der Verfolger. SK Sturm Graz empfing den Tabellenzweiten und Salzburg-Verfolger SK Rapid Wien.

Einen Spielbericht wirds an dieser Stelle allerdings nicht geben, aber zumindest das Resultat. Beide Mannschaften trennten sich mit einem 2:2 Unentschieden, was für die Salzburger bedeutet, dass sie nun bereits 10 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten haben – 5 Runden vor Saisonschluß! Wenn da jetzt nicht alles schiefläuft, dürfen die Salzburger sich schon einmal daran machen, den Sekt für die Meisterfeier zu bestellen. Einkühlen würden wir ihn aber noch nicht, denn die Schlußrechnung gibt’s (im schlimmsten Fall) erst nach der 36. Runde…

Spielinfo

31. Runde Tipico Bundesliga, Saison 2014/15

SV Scholz Grödig

Tipico Österreich Bundesliga LogoSamstag, 2. Mai 2015
18.30 Uhr

FC Red Bull Salzburg

SV Grödig Trikot auswärts

0:3

FC Red Bull Salzburg Trikot auswärts
Das.Goldberg Stadion, 2.700 Zuschauer, SR: Hameter
 94. Minuten Spielzeit 
Torschützen Soriano (24., 59.), Minamino (91.)
Stankovic, PotzmannGelbe Karten Soriano
Gelb-Rote Karten
Rote Karten

 

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at