Red Bull Salzburg besiegt die Admira in Unterzahl

Trotz frühem Ausschluss siegen die Salzburger in der Südtstadt...
Takumi Minamino traf zweimal für die Salzburger
Red Bull Salzburg besiegt die Admira in Unterzahl
Bitte bewerte diesen Beitrag

Das zweite Spiel der „englischen Woche“ führte den FC Red Bull Salzburg zu Admira Wacker in die Südstadt – ein Spiel mit vielen Toren, aber auch Aufregungen.

Trainer Adi Hütter rotierte wieder und schickte folgende Elf ins Rennen:

Die Aufstellungen im Spiel der 23. Runde ADMRBS

Die Aufstellungen im Spiel der 23. Runde

Druck der Salzburger

Schon in der 2. Minute hätte es 0:1 stehen können. Ein Soriano Freistoss verfehlte nur knapp sein Ziel und landete im Außennetz und nur wenig später war es wieder „el capitan“, der hätte netzen können, wenn da nicht der gegnerische Goalie etwas dagegen gehabt hätte.

Doch in der 12. Minute war es dann soweit: Andi Ulmer mit dem Stanglpass, der aber von einem Admira Verteidiger abgelenkt wurde. Das Spielgerät landete direkt von den Füssen von Marcel Sabitzer, der sich nicht zweimal bitten ließ und zum 0:1 einschob. Selbiger sollte 10 Minuten später noch für einen Aufreger sorgen.

In der 22. Minute tackelte Lackner den Torschützen, was aber ungeahndet blieb. Sabitzer, sichtlich frustriert revanchierte sich seinerseits mit dem gestreckten Bein bei Lackner. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber zeigte dem Stürmer glatt Rot. Gut, kann man geben, auch wenn’s weh tut. Salzburg nun in Unterzahl!

Interessant war, dass eben dieser Lackner nur Minuten später selber den „Gestreckten“ ausfährt und dafür aber nur mit Gelb bedacht wurde. Sehr inkonsequente Geisteshaltung des Schiedsrichters.

Kurz darauf stießen Hinteregger und Schösswendter bei einem Kopfball-Duell zusammen. Nach einer kurzen Behandlung können aber beide weitermachen.

Doch dann schlug erstmals die Minute des japanischen Neuzuganges. Ein Soriano Freistoss landet im Strafraum, die Südstädter bringen – in Flippermanier – das Leder nicht weg. Der Ball landet bei Takumi Minamino, der im zweiten Versuch das Spielgerät in den Maschen platziert. Mit dem 0:2 ging es dann auch in die Pause!

Schüttengruber???

Kurios, tragisch und auf jeden Fall unverständlich. So kann man den Beginn der zweiten Hälfte bezeichnen. Die Admira kommt über rechts zu einer Chance. Ein hoher Ball wird vom Salzburg Keeper Peter Gulacsi völlig regelkonform weggefaustet. Der heranstürmende Vastic knallt mit Wucht in den Keeper und bleibt verletzt liegen. Was macht der Schiedsrichter? Schüttengruber zeigt auf den Elfmeterpunkt und Gulacsi Gelb. Eine krasse Fehlentscheidung, die auch spielentscheidend hätte sein können – wenn da nicht Peter Gulacsi gewesen wäre:

Schicker versuchte sich als Elferschütze und versuchte den Ball links unten ins Gehäuse zu bringen – Gulacsi reagierte blitzschnell und wehrte den Schuss ab! Ausgleichende Gerechtigkeit!

Salzburg macht den Sack zu

In der 69. Minute sah man Lazaro mit einem wuchtigen Schuss, der allerdings abgewehrt wurde. Der Ball landet erneut vor Takumi Minamino, der sich nicht bitten ließ und den Ball versenkte. 0:3 – Doppelpack des japanischen Neuzugangs!

Lazaro und Keita scheiterten nur Minuten später ihrerseits mit Großchancen. Wir schreiben die 90. Minute: Der eingewechselte Ramalho nicht am Posten – Ebner auf Schicker, der verkürzt auf 1:3. Doch die kleine Freude über den Anschlusstreffer sollte nicht lange halten. Quasi im Gegenzug flankte Minamino präzise auf den eingewechselten Valon Berisha, der mit einem Kopfballtor den Abstand wieder herstellte. Mit dem 1:4 endete die Partie.

Stimmen zum Spiel

Trainer Adi Hütter:

Über 90 Minuten gesehen waren wir eigentlich nicht in Gefahr. Es war ein absolut verdienter Sieg. Denn meine Mannschaft war auch mit einem Mann weniger das bessere Team. Einzig bei dem fragwürdigen Elfmeter hätte es vielleicht noch einmal spannend werden können.

Sky Experte Hans Krankl (via Sky Sport Austria):

Gulacsi spielt zuerst den Ball und hat dann den vollen Körperkontakt mit Vastic und der fliegt auf den Rücken und den Schädel. Ich glaube aber nicht, dass man Elfmeter geben muss, er war früher am Ball und es war gar kein Foul. Regeltechnisch war der Elfmeter nicht zu geben, aber bei dem Resultat ist es egal. Wichtig ist, dass der junge Vastic nicht verletzt ist.

Spielinfo

Tipico Bundesliga 2014/15, 23. Spieltag
BSFZ Arena, 2.350 Zuseher, Schiedsrichter: Schüttengruber
Admira Wacker Trikot

1:4

FC Red Bull Salzburg Trikot auswärts

Admira Wacker

 

FC Red Bull Salzburg

 

94 Min. Spielzeit

 

Schicker (90.)

 Torschützen

 Sabitzer (12.), Minamino (38., 69.), Berisha (91.)

Lackner

Gelbe Karten

Gulacsi, Laimer, Lazaro, Schmitz, Ramalho

 Gelb-Rote Karten

 –

 –

Rote Karten

 Sabitzer

 

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Ein Kommentar
  • Cupspielsieg mit bitterem Nachgeschmack ⚽ Red Bull Salzburg ⚽ SALZBURG12.at
    9 April 2015 at 8:07
    Leave a Reply

    […] da Abwehrchef Hinteregger im nächsten Spiel gegen Rapid fehlen wird. Schüttengruber wird – wieder einmal – zur zentralen Figur im Spiel. Unvorstellbar und […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: