Niederlage in der letzten Minute zum Jahresabschluss

Durch ein Tor in letzter Minute verlieren die Salzburger das letzte Spiel im Jahr....
FC Red Bull Salzburg gegen SK Rapid Wien
Bitte bewerte diesen Beitrag

Letztes Spiel im Jahr 2014, alles war angerichtet für ein tolles Fußballfest. Der FC Red Bull Salzburg foderte SK Rapid Wien in der Red Bull Arena. Trainer Adi Hütter schickte folgende Elf auf’s Feld:

Die Aufstellung des FC Red Bull Salzburg gegen SK Rapid Wien

Die Aufstellung des FC Red Bull Salzburg gegen SK Rapid Wien

Vor Spielbeginn erhielten die Kicker des FC Red Bull noch den Pokal für den Herbstmeistertitel 2014. Erwin Fuchs von der Bundesliga überreichte ihn an „el capitan“ Jonatan Soriano. Ralf Rangnick überreichte dann noch Franky Schiemer eine Auszeichnung. Sein Abschiedsspiel wurde ihm leider durch eine Verletzung verwehrt. Standing ovations von den Rängen – Rapid-Sektor exklusive.

Pünktlich um 16.30 Uhr pfiff Schiedsrichter Hameter die Partie an.

Flotter Beginn

In der 2. Minute wird Rapid erstmals gefährlich. Flanke von rechts, Hinteregger klärt jedoch per Kopf. Danach – Hameter at it’s best. Kampl wird auf die Seite geräumt, Freistoss für Rapid. Danach ein kleines Foul von Ramalho, letzterer mault und sieht Gelb – mit Spätfolgen. Diisem folgt ein Konter der Salzburger! Kampl im Alleingang gegen vier Wiener, Novota rettet zur Ecke. Dort tritt Leitgeb an, wird aber aus dem Rapid-Sektor mit Gegenständen beworfen. Die Ecke bringt ausser einer Ermahnung durch den Stadionsprecher nichts ein.

In der 18. Minute rettet Gulacsi in höchster Not. Kainz kommt an den Ball und nahezu unbedrängt zum Schuss, doch der Salzburger Goalie kommt noch mit der Hand ran. Zu diesem Zeitpunkt wirkt die Salzburger Verteidigung alles andere als sicher.

Ramalho fliegt vom Platz

Und wieder ein Foul von Ramalho. Da hat der Brasilianer wohl vergessen, dass er vorher schon eine Karte kassiert hat und geht – für Hameter zu heftig – in einen Zweikampf. Das bedeutet Gelb-Rot und Salzburg damit über eine Stunde in Unterzahl. Ilsanker bezieht Ramalhos Posten.

Daraufhin ein Foul der Wiener, Freistoss für die Salzburger. Soriano tritt an, Novota wehrt mit Mühe zur Ecke ab, die aber leider nichts Zählbares einbringt. Eine Minute später die nächste Gelegenheit durch einen Freistoss. Dieses mal tritt Hinteregger an, Novota ist wieder am Posten.

Ecke der Salzburger in der 30. Minute und wieder fliegen Gegenstände auf’s Feld. Und wieder folgt eine Ermahnung durch den Stadionsprecher im Auftrag des Schiedsrichters.

Auf dem Spielfeld wird es mittlerweile ruppiger. Ein Foul jagt das andere. Und als sich dann noch Marcel Sabitzer aufwärmt, hört man aus dem Rapid-Sektor wieder einmal Unaussprechliches. Als dann auch noch Schwegler wegen einem Allerweltsfoul Gelb sieht, explodiert auch Adi Hütter und wird von Hameter ermahnt. Die Aufregung ist angesichts der inferioren Leistung des Schiedsrichters aber verständlich. Auch eine Ecke, die Salzburg zugestanden wäre, gibt Hameter nicht mehr und schickt die Teams in die Kabinen.

Hütter baut um

Adi Hütter nutzt die Pause zur Umstellung. Soriano und Bruno bleiben in der Kabine, Sabitzer und Keita kommen auf’s Feld.

In der 53. Minute wird nun auch Martin Hinteregger mit Gelb bedacht. Gefährliche Distanz für einen Freistoss. Hofmann tritt an, trifft aber nur das Torgehäuse. Die erste gefährliche Situation in der 2. Häfte. Aber auch Rapid kommt zum Handkuss – Barsic mault ob eines nicht gegebenen Handspiels, Hameter verbannt den Trainer auf die Tribüne – so passiert in Minute 60. Und genau 2 Plätze neben uns nimmt der Trainer Platz.

Mittlerweile schreiben wir die 70. Minute, noch nichts Zählbares in der Red Bull Arena.

Eine Minichance von Sabitzer 5 Minuten darauf, bringt auch nichts erfreuliches. Immerhin hat Salzburg nun ein wenig mehr vom Spiel. In Minute 79 dann die erste echte Chance – der Ball landet bei Leitgeb, der wuchtig draufhaut, aber das Tor verfehlt.

Und wie aus dem Nichts dann das Tor – allerdings für die Gäste. Abspielfehler im Mittelfeld, Beric haut drauf und Gulacsi ist geschlagen. Fast im Gegenzug hat Alan die Chance auf den Ausgleich, kommt aber nicht gut an den Kopfball. Darauf hätte es Kampl sein können, der Volley abzieht, aber auch vergibt.

Sabitzer bedankt sich auf seine Art!

Zuvor noch beschimpft, rächt sich Sabitzer in der Minute 83! Der Stürmer kommt über links und knallt aus dem 16er drauf! Ausgleich! 1:1 in der Red Bull Arena!

Minuten später holt sich der Torschütze dann noch die Gelbe. Dann setzt Kampl Keita in Szene, dessen Schuss aber auch am Tor vorbei geht.

Ganz entgegen dem Spielverkauf geht aber wieder Rapid in Führung und abermals ist es Beric, der für Rapid trifft. Dass dies in der Nachspielzeit passiert, ist umso bitterer.

Mit diesem Ergebnis endet das Spiel auch, das Schiedrichter Hameter in keiner Phase der Partie unter Kontrolle hatte.

Spielinfo

Tipico Bundesliga 2014/15, 19. Spieltag
Red Bull Arena, 17.199 Zuseher, Schiedsrichter: Grobelnik
FC Red Bull Salzburg Trikot

[gt_animated_number event=“inview“ end_to=“1″ format=“normal“ speed=“3000″ color=“#1b355e“ font_size=““ font_style=“normal“] : [gt_animated_number event=“inview“ end_to=“2″ format=“normal“ speed=“3000″ color=“#1b355e“ font_size=““ font_style=“normal“]

SK Rapid Wien Trikot

FC Red Bull Salzburg

 

SK Rapid Wien

 

[gt_animated_number event=“inview“ end_to=“94″ format=“normal“ speed=“2000″ color=“#1b355e“ font_size=““ font_style=“normal“] Min. Spielzeit

 

Sabitzer (84.)

 Torschützen

Beric (80., 94.)

Schwegler, Hinteregger, Leitgeb, Sabitzer, Ramalho

Gelbe Karten

Kainz, Wydra

Ramalho

 Gelb-Rote Karten

 –

 –

Rote Karten

 –

 

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at